Tolle Sieger beim Ideenwettbewerb für Nachhaltigkeit und soziales Engagement von BLLV und buch7! | buch7 – Der soziale Buchhandel
Bitte warten ...
icon suche icon merkliste icon warenkorb
Headerbild

Tolle Sieger beim Ideenwettbewerb für Nachhaltigkeit und soziales Engagement von BLLV und buch7!

Februar 2019 · Tolle Sieger bei unserem Ideenwettbewerb für Nachhaltigkeit!

Wir können unsere tollen Sieger in unserem Ideenwettbewerb für Nachhaltigkeit und soziales Engagement verkünden!

buch7 hat zusammen mit dem Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverband e.V. (BLLV) einen Ideenwettbewerb veranstaltet, um SchülerInnen und Studierende zu animieren, sich Gedanken zu machen, wie eine nachhaltige, gerechte und soziale Zukunft aussehen kann. Es liegt uns am Herzen, dass sich auch zukünftige Generationen schon früh mit dem Thema Nachhaltigkeit auseinander setzen. Das Thema des Wettbewerbs lautete: „Nachhaltigkeit und soziales Engagement: wir gestalten unsere Zukunft aktiv mit und tragen zu einer gerechteren Welt bei.“

Folgende Fragen sollten die Teilnehmenden zum Denken anregen: Wie kann Nachhaltigkeit im Unterricht verankert werden? Wie kann nachhaltiges Handeln im Alltag besser integriert werden? Wie können sich Schüler und Studierende sozial engagieren? Wie kann man soziales Engagement im Unterricht oder im Schulalltag besser verankern?

Glühbirne

Folgende Preise gab es zu gewinnen:

  • 1. Preis 1.500 Euro
  • 2. Preis 1.000 Euro
  • 3. Preis 500 Euro
  • Sonderpreis für Lehramtsstudierende 1.000 Euro

Dabei haben uns tolle Einsendungen mit sehr kreativen und schönen Ideen für eine bessere Welt erreicht!

Hier stellen wir euch unsere Sieger vor:

1. Preis

Gartenprojekt GTK7:
Wiederbelebung des Schulgartens

1. Preis

Den ersten Preis im Ideenwettbewerb für Nachhaltigkeit vom BLLV und buch7 hat das Gartenprojekt der „Anne-Frank-Schule“ in Pocking gewonnen. Die SchülerInnen der GTK7 des sonderpädagogischen Förderzentrums haben unter der Leitung von Frau Simone Höchtel in einem tollen Projekt ihren Schulgarten wiederbelebt!

Dazu legte die Klasse Gemüsebeete an, welche zum Anpflanzen von Kartoffeln, Erdbeeren und Kürbispflanzen dienen. Außerdem konnte ein auf dem Schulgelände befindliches Gewächshaus im Rahmen des Projektes wieder instand gesetzt werden. Dieses schafft die Möglichkeit des Anbaus von empfindlicheren Gemüsesorten, wie beispielsweise Tomaten, Salat, Gurken, Karotten, Wirsing, Kohlrabi und vieles mehr.

1.Platz_Gartenprojekt

Arbeiten rund um die Pflege und den Erhalt des Schulgartens werden von den SchülerInnen regelmäßig selbst durchgeführt. Dass die gewonnene Ernte dann auch gemeinsam verspeist wird, bei einem selbst zubereiteten und gleichzeitig gesundem Mittagessen, ist natürlich die Krönung für die Kinder.

Doch damit ist nicht Schluss! Die GTK7 plant noch weiter und möchte mehrere Hochbeete bauen, einen Bauerngarten anlegen, Schulhühner anschaffen und vieles mehr. Wir bleiben gespannt und freuen uns sehr, dass wir ein so tolles Engagement unterstützen können und hoffen, die Kinder und die Schule können das Projekt erfolgreich fortführen.

2. Preis

Grundschule Schwarzenbruck
Steuergruppe fair trade

2. Preis

Die Fairtrade-Grundschule Schwarzenbruck konnte sich mit ihrer Steuergruppe fair trade den 2. Preis sichern. Um den Nachhaltigkeitsgedanken in den Schulalltag zu implementieren, wurde die Steuergruppe fair trade gegründet, die sich um nachhaltige und faire Produktalternativen kümmert. Dabei durchleuchten die SchülerInnen ihre Schule ganz genau und erarbeiten innerhalb der Gruppe Verbesserungsvorschläge und diskutieren diese anschließend mit den Mitschülern und Lehrern. So konnten die SchülerInnen schon einiges bewirken und viele nachhaltige Aktionen in ihrer Schule durchführen.

Die Auswirkungen der Aktionen der Steuergruppe fair trade und der Fairtrade-Gedanke spiegeln sich in der ganzen Schule wider. Von der Verpflegung bis zum Büromaterial, überall finden sich faire Produkte wieder. Beispielsweise werden auf den Schulfesten Bio-Bratwürste, fairer Kaffee und faire Säfte verkauft; jede Klasse organisiert mindestens einmal im Jahr ein Faires Frühstück und es gibt faire schokolierte Obstspieße. Zum Naschen gibt es Adventskalender und Osterhasen mit fairer Schokolade für die Kinder.

2.Preis

Auch in Sachen Verpackung haben sich die SchülerInnen was einfallen lassen: die Alufolie wurde verbannt und stattdessen hat nun jeder eine Pausenbox und eine Trinkflasche, die man sich in der Aula auffüllen kann. Auch auf Plastiktüten wird verzichtet und dafür werden Stofftaschen aus Bio-Baumwolle verwendet, die durch die Kinder selbst verziert wurden.

Selbst für Kleidung hat die Steuergruppe eine tolle Idee: hier wurde zunächst eine Ausstellung organisiert rund um das Thema Kleidung, deren Herstellung und der Verdienst von NäherInnen. Zusammen mit der Gemeinde in Schwarzenbruck wurde außerdem eine Modenschau mit fairer Mode veranstaltet. Wir freuen uns, dass wir so viel Umweltengagement und Einsatz für faire Arbeit belohnen können und hoffen, dass die SchülerInnen diese Gedanken noch weiter in die Welt hinaustragen werden!

3. Preis

FOS 12 Sozialwesen und Berufsintegrationsvorklasse
Kunstausstellung zum Thema Nachhaltigkeit in Industrie- und Entwicklungsländern mit Handlungsansätzen für mehr Nachhaltigkeit im Schulalltag

3. Preis

Der 3. Preis im Ideenwettbewerb für Nachhaltigkeit geht an ein Projekt der FOS 12 Sozialwesen und der Berufsintegrationsvorklasse der Maximilian-Kolbe-Schule Neumarkt. Die Klassen verglichen in einem fächerübergreifenden Kunstprojekt den Umgang mit den Nachhaltigkeitszielen „sauberes Wasser und Sanitäreinrichtungen“, „nachhaltige Städte und Gemeinden“ und „verantwortungsvoller Konsum und Produktion“ in Deutschland und in den Entwicklungsländern.

Zunächst haben sich die Klassen gemeinsam mit dem jeweiligen Themenbereich auseinander gesetzt und Informationen zusammengetragen. Diese wurden in Form von Kunstprojekten aufbereitet, welche anschließend im Schulgebäude ausgestellt wurden.

3.Preis

Zum Thema „sauberes Wasser“ stellten die SchülerInnen durch ein Kunstprojekt mithilfe von Müll die Meeresverschmutzung durch Mikroplastik dar und wie wir dieses über die Nahrung aufnehmen.

Eine weitere Projektgruppe untersuchte, aus welchen Komponenten sich der ökologische Fußabdruck zusammensetzt und verglichen die Größe des Fußabdrucks in Deutschland mit dem der Herkunftsländer der Asylbewerber. Dabei wurde bewertet, illustriert und mithilfe von Kunstobjekten dargestellt, wie sich unterschiedliches Verhalten auf die Größe des ökologischen Fußabdrucks auswirkt. Auch zu unterschiedlichen Arbeitsbedingungen in Deutschland und in Entwicklungsländern recherchierten die SchülerInnen und präsentierten die Ergebnisse in anschaulichen Kunstobjekten.

Zu jedem der Bereiche entwickelten die Klassen Handlungsaufrufe, um aufzuzeigen, wie ein nachhaltigeres Verhalten möglich ist und wie es in die Praxis umzusetzen ist. Wir freuen uns, dieses tolle und aufwendig gestaltete Ausstellung mit unserem Preis belohnen zu können und hoffen, dass die Schule weiterhin solche interessanten Projekte durchführt und zu nachhaltigem Denken anregt!

Sonderpreis

Pollution Solution
„Mach Kunst aus Deinem Müll“

Sonderpreis

Unser Sonderpreis geht an die engagierte Lehramtsstudentin Anne Rinortner, die im Februar 2018 ihr Auslandspraktikum mit dem BLLV an der Madamia School in der Nähe der indonesischen Hauptstadt Jakarta absolvierte. Der Anblick des mit Plastikmüll übersäten Hafens bewegte die damalige Praktikantin, an ihrer Praktikumsschule ein Projekt zum nachhaltigen Umgang mit Plastik durchzuführen.

Mit ihren Viertklässlern gestaltete Anne eine Unterrichtsstunde zum Thema Ozeanverschmutzung. Durch eine Filmvorführung, offene Diskussionen und interaktive Gruppenarbeit schaffte sie rasch das Einsehen der Kinder: „Wir müssen den Plastikmüll reduzieren!“

Sonderpreis

Erstklässlern brachte die Studentin mit einer einfachen Maltechnik bei, die in Indonesien viel verwendeten Einmalplastikbecher im Kunstunterricht wiederzuverwenden.

Die bunten Leinwände wurden in einer Werkschau ausgestellt.

Anne beobachtete bei ihren Schülern und Schülerinnen großes Interesse an dem Thema Umwelt, aber sie erhofft sich mehr:

„Ich hoffe, dass ich bei den Kindern eine Bewusstseinsveränderung zum Thema Nachhaltigkeit bewirken konnte. Ich hoffe, dass die Kinder ihre Erfahrungen aus dem Unterricht an ihre Familie und Freunde herantragen, sodass immer mehr und mehr Menschen auf dieser Welt im Sinne unserer Umwelt handeln.“ Wir freuen uns sehr über Annes Engagement und sind davon überzeugt, dass ein kleines Projekt wie dieses großes bewirken kann.


Wir freuen uns, dass wir so viele SchülerInnen und Studierende dazu motiviert haben sich mit Nachhaltigkeit und einer besseren Welt auseinanderzusetzen und dabei so tolle und schöne Ideen und nachhaltige Verbesserungen im Schulalltag entstanden sind!


Weiter zum nächsten Beitrag über uns
Spenden icon

bereits gespendet

75% des Gewinns spendet buch7 - ohne dass Sie mehr zahlen!

So einfach funktioniert es buch7 unterstützen

Immer aktuell informiert

Neuigkeiten von und über das buch7-Team

Newsletter abonnieren Auf Facebook folgen

Aktuelle Themen

aus der Buchwelt für Sie zusammengetragen

Themen anzeigen Bestseller

Empfehlen auch Sie uns weiter

persönlich, digital oder mit buch7-Flyer

Auf Facebook Per WhatsApp Per eMail Kostenlose buch7-Flyer

Die aktuellen buch7-Bestseller:

Mehr Bestseller

Weitere aktuelle Beiträge über uns:

Alle Beiträge über uns

Mehr aus den folgenden Bereichen:
Spendenprojekte Themen Buchvorstellungen

buch7 ist bekannt aus:

Impressum Datenschutz Hilfe / FAQ