Auswirkungen der Mehrwertsteuer-Änderung | buch7 – Der soziale Buchhandel
Bitte warten ...
icon suche icon merkliste icon warenkorb
Headerbild

Auswirkungen der Mehrwertsteuer-Änderung

Juli 2020 · Durch das Buchpreisbindungs-Gesetz liegt die Entscheidung über den Verkaufspreis bei den Verlagen. Wir setzen den geänderten Steuersatz um, dürfen den Verkaufspreis aber nicht selbst reduzieren.

Gerne würden wir eine Preis-Senkung über unser ganzes Sortiment verkünden. Tatsächlich regelt aber das Buchpreisbindungs-Gesetz, dass die Verlage den Buchpreis für alle Verkäufer bindend feslegen. Wir dürfen daher nur dann die Preise reduzieren, wenn die Verlage eine offizielle Preisänderung durchführen. Solche Meldungen werden bereits bisher täglich automatisch über eine elektronische Schnittstelle eingespielt, da es auch aus anderen Gründen regelmäßig zu Änderungen an den Stammdaten der Produkte kommt. Wenn die Verlage also einen neuen Verkaufspreis melden, wird dieser automatisch bei uns eingespielt.

Allerdings haben wir aus der Verlagsbranche auch erfahren, dass viele Verlage den Aufwand für eine vorübergehende Änderung der Endpreise wegen der geringeren Umsatzsteuer (5% statt 7% für Bücher) nicht auf sich nehmen wollen und können. Zum einen gibt es das praktische Problem, dass der Preis meist auf den Büchern aufgedruckt ist und natürlich möchte niemand Bücher wegwerfen und neu drucken, um für ein halbes Jahr den Preis zu ändern. Dieses Problem könnte man natürlich lösen, aber darüber hinaus müssten die Verlage für alle Titel, oft Hunderte oder Tausende Bücher, zweimal "per Hand" neue Preise melden. Zuletzt sind viele Verlage durch die Insolvenz des Großhändlers KNV vor etwa einem Jahr stark gebeutelt, da viele von ihnen große Zahlungsausfälle verkraften mussten. In Summe verzichten viele Verlage daher voraussichtlich darauf, die geringere Steuerbelastung für geringere Verkaufspreise zu nutzen, um sich finanziell wieder etwas zu stabilisieren. Das ist nicht unsere Entscheidung als Buchhändler, wir müssen uns gesetzlich an die Vorgaben der Verlage halten, wollten hier aber auch erklären, dass es für die Verlage nachvollziehbare Gründe gibt, die Preise nicht anzupassen.

Wichtig zu wissen ist, dass wir bei buch7 darauf keinen Einfluss haben. Wir gehen davon aus, dass der Großteil der Mehreinnahmen (wenn es auch nur knapp 2% des Verkaufspreises sind), den Verlagen zu Gute kommt, die diese kleine Erleichterung in ihrer oft schwierigen Situation durchaus gut brauchen können. Es kann sein, dass durch die üblichen Händler-Rabatte ein kleiner Teil dieser knapp 2% bei uns verbleibt, ohne dass wir wegen der Buchpreisbindung etwas dafür oder dagegen tun könnten. Dem gegenüber steht der erhebliche technische und administrative Mehraufwand für die zweimalige Umstellung (immerhin etwa 10 Millionen betroffene Artikel), die Anpassung unserer Rechnungs-Erstellung und die ggf. notwendige Korrektur von Rechnungen aus dem Übergangszeitraum (z.B. vor der Änderung bestellt, nach der Änderung geliefert). In Summe erwarten wir eher einen kleinen wirtschaftlichen Nachteil als einen Voreil durch diese Änderungen. Um es auf den Punkt zu bringen: Durch die Bürokratie und den zweimaligen Änderungsaufwand wird ein nennenswerter Teil der Steuersenkung schon aufgefressen. Sollte es aber trotzdem bei uns zu höheren Erträgen durch die vorübergehende Steuersenkung kommen, fließen daraus wie auch generell mindestens 75% an wertvolle soziale, kulturelle und ökologische Projekte. Gerne würden wir hier auch ankündigen, alle eventuellen Mehreinnahmen zu spenden, aber dafür müssten wir sämtliche technischen, buchhalterischen und administrativen Kosten akribisch zusammentragen und aufwendig ermitteln, bei welchen Büchern wir nun welche Mehreinnahmen haben, so dass in Summe mehr Kosten als zusätzliche Spenden entstehen würden. Unabhängig davon ist es unsere Praxis, lieber zu viel als zu wenig zu spenden und es ist geplant, im betroffenen Zeitraum auch aus den ggf. verbleibenden maximal 25% des Gewinns keine Gewinnausschüttungen durchzuführen, die es am Rande gesagt auch bisher nicht gab. Sollten bei uns also nicht die Bürokratie-Kosten überwiegen, sondern tatsächlich ein Ertrag aus der Steuersenkung verbleiben, kommt dieser überwiegend und in erster Linie den Spenden zu Gute.

Schließlich noch eine organisatorische Bemerkung: In der Umstellung kann es wegen der kurzen Vorlaufzeit und der festgelegten Stichtage dazu kommen, dass Rechnungen noch die alte Mehrwertsteuer von 7% enthalten, obwohl die Lieferung doch erst ab dem 1.7. erfolgt. Der Brutto-Verkaufspreis (einschließlich Umsatzsteuer) ist in aller Regel davon nicht betroffen. Wenn Sie wünschen, können Sie eine nachträgliche Änderung bei uns beantragen, aber der Endpreis für Verbraucher wird sich dadurch praktisch nie ändern. Für Firmenkunden, die die Umsatzsteuer selbs nicht bezahlen, kann sich sogar ein höherer Preis ergeben (z.B. 20/1,07 = 18,69 €, 20/1,05 = 19,05 €), da für einen gleichbleibenden Brutto-Preis bei geringerem Steuersatz der Netto-Preis angehoben werden muss. Es bringt also in den allermeisten Fällen nichts, sich einen vor dem 1.7. ausgestellte Rechnung bei Lieferung ab dem 1.7. korrigieren zu lassen. Da kann man sich nur beim Staat bedanken, dass eine nett gemeinte Steuersenkung dann doch überraschend viele Ressourcen bindet, um die ganze Bürokratie abzuwickeln. Wie man es vielleicht erkennt, sind wir zumindest unter den besonderen Umständen unserer Branche keine Fans dieser Regelung, auch wenn sie in anderen Bereichen, wo es natürlich keine Buchpreisbindung gibt, ein Gewinn für die Allgemeinheit sein mag.


Weiter zum nächsten Themen-Beitrag
Spenden icon

bereits gespendet

75% des Gewinns spendet buch7 - ohne dass Sie mehr zahlen!

So einfach funktioniert es buch7 unterstützen

Immer aktuell informiert

Neuigkeiten von und über das buch7-Team

Newsletter abonnieren Auf Facebook folgen

Aktuelle Themen

aus der Buchwelt für Sie zusammengetragen

Themen anzeigen Bestseller

Empfehlen auch Sie uns weiter

persönlich, digital oder mit buch7-Flyer

Auf Facebook Per WhatsApp Per eMail Kostenlose buch7-Flyer

Die aktuellen buch7-Bestseller:

Mehr Bestseller

Weitere aktuelle Themen-Beiträge:

Alle Themen-Beiträge

Mehr aus den folgenden Bereichen:
Über uns Spendenprojekte Buchvorstellungen

buch7 ist bekannt aus:

Impressum Datenschutz Hilfe / FAQ