Unsere Empfehlungen

Warengruppen

Lieferbedingungen

Lieferungen nach Deutschland sind immer versandkostenfrei.


→ So funktioniert unser Förderkonzept.
Steigern Sie die finanzielle Unterstützung Ihrer Bestellung.

Partner




Weitere Kooperationspartner



nicht vorhanden

nicht vorhanden

Angst essen Freiheit auf

Warum wir unsere Grundrechte schützen müssen
18,00 €
über 100 Stück auf Lager
Gebunden
EAN / 13-stellige ISBN: 978-3806238914
Verlag: wbg Theiss
Lieferung bis Fr, 19.Jul. (ca. ¾), oder Sa, 20.Jul. (ca. ¼): bestellen Sie in den nächsten 15 Stunden, 37 Minuten mit Paketversand. Siehe Details.
×
Benachrichtigungen aktivieren

Rezensionen

full star full star full star full star full star full star full star   Das wichtige Buch ist ein leidenschaftliches Plädoyer einer aufrechten Liberalen und Demokratin. Unser Land braucht mehr von ihnen.
Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, Angst essen Freiheit auf. Warum wir unsere Grundrechte schützen müssen, wbg Theiss 2ß019, ISBN 978-3-8062-3891-4

Der aufrechte Journalist Heribert Prantl hat sie einmal die „Jeanne d`Arc der Bürgerrechte“ genannt, die FDP-Politikerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, die 23 Jahre lang Mitglied des Deutschen Bundestags war und in dieser Zeit von 1992 bis 1995 und dann noch einmal zwischen 2009 und 2013 als Bundesjustizministerin amtierte.

Ihr ganzes politisches Leben lang war und ist ihr die Verteidigung der Grundrechte ein ganz großes Anliegen, denen sie sich als Liberale verpflichtet weiß. Zum 70. Jahrestag des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland legt sie nun ein wichtiges Buch vor, in dem sie nicht nur erläutert, wie und warum die im Grundgesetz verankerten Grundrechte das feste Fundament unserer Demokratie bilden, sondern auch, wie sie durch Ängste vor äußeren und inneren Bedrohungen immer wieder bedroht sind.

Ob es um die immer weitere Verschärfung des Asylrechts geht, den mangelnden Schutz personenbezogener Daten oder um die bedrohte freie Meinungsäußerung. Immer dort,  wo Sicherheitsgefährdungen behauptet werden, gleich von welcher Seite, scheint der Zweck offensichtlich  jedes Mittel zu heiligen. Und immer wichtiger wird: wo es um digitale Geschäfte geht, droht die informationelle Selbstbestimmung zu verkommen.

An folgenden Themenbereichen, die gegenwärtig von Bedeutung sind und debattiert werden,  zeigt sie überzeugend, wo aktuell Grundrechte bedroht sind und in Frage gestellt werden:

• Schutz der Menschenwürde
• Schutz der Privatsphäre
• Persönlichkeitsrecht
• Meinungs- und Pressefreiheit
• Religionsfreiheit
• Asylrecht

Immer wieder weist sie darauf hin, dass es auf jeden einzelnen Bürger ankommt, wenn es darum geht, unsere Grundrechte zu verteidigen:
„Wir brauchen einen neuen Grundrechtsstolz der Bürgerinnen und Bürger. Wir brauchen Verfassungspatrioten anstelle von Nationalisten. Niemand kann und darf sich mehr herausreden. Jeder ist gefordert und jeder kann etwas einbringen. Machen wir uns klar, was wir verlieren, wenn die Grundrechte schleichend ausgehöhlt werden. Wenn Angst die Freiheit isst.“

Das wichtige Buch ist ein  leidenschaftliches Plädoyer einer aufrechten Liberalen und Demokratin. Unser Land braucht mehr von ihnen.
25.06.2019, Winfried Stanzick

Klappentext

Das Grundgesetz und die dort verankerten Grundrechte bilden das feste Fundament unserer Demokratie. Aber sind wir uns ihrer Bedeutung noch bewusst? Oder sind wir dabei, sie auf dem Altar der Sicherheit zu opfern?
Ob es um das Asylrecht, den Schutz personenbezogener Daten oder um freie Meinungsäußerung geht: Wo Sicherheitsgefährdungen behauptet werden, heiligt der Zweck scheinbar jedes Mittel. Wo es um digitale Geschäfte geht, droht die informationelle Selbstbestimmung zu verkommen.
Die Verteidigung der Grundrechte hat Sabine Leutheusser-Schnarrenberger zu ihrer Sache gemacht. Wie keine zweite steht sie für das Thema. Ihre erste Amtszeit als Justizministerin endete mit einem Knall. Rücktritt aus Protest gegen den »Großen Lauschangriff«, der ein wesentliches Grundrecht ausgehebelt hätte: Die Wohnung ist unverletzlich.
In diesem Buch zeigt sie, warum wir die Grundrechte brauchen. Wo sie zu Recht eingeschränkt werden müssen und wo gerade nicht. Ein leidenschaftliches Plädoyer!

Autoreninformationen

Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, geb. 1951, war von 1992 bis 1996 sowie von 2009 bis 2013 Bundesministerin der Justiz. Als Mitglied der Parlamentarischen Versammlung des Europarates von 2003 bis 2009 war sie Teil des Ausschusses für Recht und Menschenrechte. Nicht nur in dieser Hinsicht zeigt sich ihre besondere Affinität  zum Thema, auch ihr Rücktritt aus Gewissensgründen als Justizministerin nach dem Mitgliederentscheid der FDP zum sog. großen Lauschangriff belegt ihr aktives Eintreten für die  verfassungsgemäßen Grundrechte. Zahlreiche Ehrenämter und Auszeichnungen (z. B. Hamm-Brücher-Medaille, Paul-Klinger-Preis der Deutschen Angestellten Gewerkschaft und Mona Lisa Frau des Jahres).

Inhaltsverzeichnis

Prolog 9
Angst essen Freiheit auf  10
"Es geht um dich!"  11

Kapitel 1
Kleines Buch mit großer Wirkung 13
Ein Neuanfang 1949 18
Natürlich sind wir gleichberechtigt ... 24
... aber wir sind noch nicht am Ziel 25
Sind die Grundrechte gefährdet? 26

Kapitel 2
Die Unantastbarkeit der Menschenwürde ganz konkret 30
Antwort auf Nazi-Unrecht  33
Todesstrafe - heiligt der Zweck die Mittel?  36
Waterboarding und Rettungsfolter - im Notfall gerechtfertigt?  38
Dürfen Menschenleben gegeneinander abgewogen werden?  41
Was bringt der Menschenwürdeschutz im Alltag?  44

Kapitel 3
Das allgemeine Persönlichkeitsrecht 47
Freiheitsrechte fordern uns  49
Was gebe ich preis? - Informationelle Selbstbestimmung  51
Datenschutz ist Selbstbestimmung  55
Vertraulichkeit und Integrität informationstechnischer Systeme  56
Das betrifft uns alle  59

Kapitel 4
Die Privatsphäre - ein massiv bedrohtes Gut  64
Kurzer Blick in die Geschichte der Privatheit  66
Der Staat weiß alles  67
Ist der Einzelne bei so viel Staat machtlos?  73

Kapitel 5
Big Data und Datenschutz - ein Widerspruch?  75
Der vermessene Mensch 76

Kapitel 6
Mein Recht auf Vergessenwerden  88
Die Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs zu Google Spain 91
Das Recht auf Vergessenwerden geltend machen 93

Kapitel 7
Der Mensch ein Datenhaufen?  96
Was KI uns abnimmt 97
Wie uns KI bedroht 98
Konsequenzen für den Schutz der Grundrechte 100
Mit Transparenz gegen die Ängste vor der Maschine 102

Kapitel 8
Freiheit und Sicherheit 107
Organisierte Kriminalität  109
Die Unverletzlichkeit der Wohnung als politische Manövriermasse 111
Der große Lauschangriff - Blaupause für eine einseitige Sicherheitspolitik 112
Vertrauliche Kommunikation - geht das noch?  115
Das Smartphone als Türöffner zu unserem Innersten 119
Deshalb klage ich gegen die Online-Durchsuchung beimBundesverfassungsgericht 125
Die unendliche Geschichte der anlasslosen Vorratsdatenspeicherung 131
Biometrie und Grundrechte - der Geist ist aus der Flasche 138
Was tun gegen Videoüberwachung?  142
Wann darf die Polizei einschreiten?  143

Kapitel 9
Sind Verfechter der Freiheitsrechte für den Nachtwächterstaat?  146
Ist der Rechtsstaat in Gefahr?  146
Anstrengender Rechtsstaat 150

Kapitel 10
Man wird doch noch seine Meinung sagen dürfen ...  152
Grenzen der Meinungsfreiheit in einer offenen Gesellschaft 154
Brauchen wir eine Netzkontrolle?  157
Raus aus den Echokammern 159
Kommt die Pressefreiheit unter die Räder?  161

Kapitel 11
Hat Religionsfreiheit Grenzen?  165
Eine Religion muss nicht verfassungskonform sein 165
Religionspraxis vor dem Bundesverfassungsgericht 167

Kapitel 12
Politisches Asylrecht - ein staatlicher Gnadenerweis?  172
Asylrecht nach politischer Stimmungslage?  176
Geflüchtet - und zwischen allen Grenzen  177

Zum Schluss  183

Anhang  187

Die Grundrechte im Grundgesetz  189

Anmerkungen  197

Literatur zum Weiterlesen  207

Artikeldetails

EAN / 13-stellige ISBN 978-3806238914
10-stellige ISBN 380623891X
Verlag wbg Theiss
Sprache Deutsch
Editionsform Hardcover / Softcover / Karten
Einbandart Gebunden
Erscheinungsdatum 1. März 2019
Seitenzahl 206
Format (L×B×H) 22,0cm × 14,4cm × 2,3cm
Gewicht 351g
Warengruppe des Lieferanten Sozialwissenschaften - Politik, Soziologie
Mehrwertsteuer 7%
Andere Leute, die diesen Artikel gekauft haben, haben auch gekauft:

Erschienen am: 26. Juli 2017
Deutsch
Taschenbuch ·  32 Stück auf Lager
11,00 €
Erschienen am: 1. Juni 2008
Englisch, Deutsch, Ungarisch, Niederländisch, Hebräisch, Türkisch
DVD-Video ·  3 Stück auf Lager
9,99 €
Erschienen am: 1. Dezember 2010
Englisch, Deutsch
DVD-Video ·  auf Lager
9,99 €
Erschienen am: 1. Februar 2008
Deutsch
Taschenbuch ·  auf Lager
9,95 €
Andere Leute, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen:

Erschienen am: 1. März 2019
Deutsch
Gebunden ·  58 Stück auf Lager
20,00 €
Erschienen am: 20. März 2019
Deutsch
Gebunden ·  auf Lager
14,00 €
Erschienen am: 4. April 2016
Deutsch
Gebunden ·  auf Lager
24,95 €
Erschienen am: 22. August 2019
Deutsch
Taschenbuch ·  auf Lager
19,99 €

Alle angegeben Preise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer.