Unsere Empfehlungen

Warengruppen

Lieferbedingungen

Lieferungen nach Deutschland sind immer versandkostenfrei.


→ So funktioniert unser Förderkonzept.
Steigern Sie die finanzielle Unterstützung Ihrer Bestellung.

Partner




Weitere Kooperationspartner



nicht vorhanden

nicht vorhanden

Wo ist Norden

10,90 €
auf Lager
Taschenbuch
EAN / 13-stellige ISBN: 978-3746067582
Verlag: Books on Demand
Lieferung bis Mi, 22.Aug. (ca. ¾), oder Do, 23.Aug. (ca. ¼): bestellen Sie in den nächsten 1 Stunden, 4 Minuten mit Paketversand. Siehe Details.
×
Benachrichtigungen aktivieren

Rezensionen

full star full star full star empty star empty star empty star empty star   Langatmig
Das Buch ‚Wo ist Norden‘ der Autorin Barbara Handke konnte meinen Geschmack leider gar nicht treffen. Ich hatte arge Probleme, in die Story hineinzufinden und konnte mit keinem der Charaktere so richtig warm werden. Der Schreibstil liest sich an sich gut, war jedoch nicht in der Lage mein Kopfkino zum Leben zu erwecken. Der von mir erdachte historische Roman kam irgendwie nicht recht durch – langwierige Beschreibungen eines Hausumbaus konnten mich nicht packen.
Nach den ersten, für mich extrem zähen, 80 Seiten habe ich das Buch für eine Weile weggelegt. Seitdem kann ich mich nicht überwinden es erneut mit ihm zu probieren – es hängt immer noch der öde und langweilige Nachgeschmack des Buches in der Luft. Ich werde dem Roman definitiv nochmal eine Chance geben. Zur jetzigen Zeit kommen das Buch und ich jedoch nicht zusammen – es packt mich nicht und kann mir kein Interesse am beschriebenen Handlungsverlauf entlocken.
31.07.2018, CanYouSeeMe
full star full star full star full star full star full star full star   Großartiger Roman
Der Roman: „Wo ist Norden“ beschreibt die Geschichte einer Familie, die in den 1990-er Jahren in einem mecklenburgischen Dorf ein Gutshaus kauft und renoviert und dort ein Café und eine Arztpraxis eröffnet. Alles könnte wunderbar sein – wenn die hohen Renovierungskosten und die Feindseligkeiten einiger Dorfbewohner nicht wären … Der Ich-Erzähler Niketsch, der Bruder des Familienvaters Konrad, kann sich von seiner Familie und von seiner Jugendliebe Marlene – seiner Schwägerin – nicht lösen und verbringt mehr Freizeit in dem Gutshaus im mecklenburgischen Plenskow als in der nahegelegenen Hafenstadt, in der er wohnt und arbeitet. Er lässt das Jahrzehnt der 1990-er Jahre rückblickend Revue passieren. Rückblenden führen auch in die 1980-er Jahre und in die Zeit des letzten Gutsherrn Hugo von Dredow.  Der Roman ist wunderschön erzählt und verfügt über einen hohen Spannungsbogen, so dass ich ihn kaum aus der Hand legen mag. Die Atmosphäre der 1990-er Jahre ist so deutlich zu spüren, dass ich mich beim Lesen in diese Zeit zurück versetzt fühle, ebenso in die Zeit der 1980-er während der Rückblende. Die individuellen Personenbeschreibungen lassen die Protagonisten vor meinem geistigen Auge auferstehen. Liebevolle Details machen den Lesegenuss zu einer besonderen Freude: das Rätseln darüber, was die Hand auf dem Wandbild hält (Granatapfel, Ball, Taschenspiegel, Totenschädel?), die astronomischen Kenntnisse des Großvaters Pavel, die Beschreibungen der rauschenden Feste, die Liebe zum Kater Elmar, zur Hündin April, zu den Kranichen und Kiebitzen, den Pflanzen und der mecklenburgischen Landschaft…  Am Ende angekommen empfinde ich den Roman als in sich stimmig und rund und große Literatur, freue mich darauf, ihn zu Geburtstagen weiter zu verschenken und hoffe auf einen zweiten Roman der Autorin.
25.03.2018, 9lesezeichen
full star full star full star full star full star full star full star   Wunderbar erzählt
Der Roman steigt gleich in das Leben einer großen Familie ein: die Autorin entwirft zunächst mit groben Skizzen das Personal ihres Romans. Und doch entstehen sofort die Charaktere. Das ist aber erst der Anfang. Wir begleiten den Protagonisten auf seinem Weg - mit Rückblenden in die Zeit vor der Wende und in die Geschichte eines Gutshofs - auf der Suche nach seinem Lebensweg. Leicht mach er es sich nicht, aber die Autorin versteht es die Ironie und den Witz des normalen Lebensirrsinns einzuweben und dabei allen ihren Figuren treu zu bleiben. Faszinierend! En passant ruft sie das Lebensgefühl der Nachwendezeit auf und es entsteht eine Welt, die an diesem fiktiven Ort zwar nie, aber an vielen anderen Alltag der 1990er Jahre in der Post-DDR war. Unprätentiös thematisiert sie damit, was bis heute wirksam ist: Freiheit und Unsicherheit. Mehr soll hier nicht verraten werden.
15.03.2018, OD123
full star full star full star full star empty star empty star empty star   Familie
1990 kauft eine Familie - vor allem auf Wunsch von Mutter Marlene - ein heruntergekommenes Gutshaus in einem kleinen mecklenburgischen Ort am Ende der Welt. Die Kinder sind begeistert, die Eltern habe große Pläne, die Familie gibt Geld und dann wird doch alles ganz anders...

Anfangs ist die Geschichte einfach die Geschichte einer Familie mit Großeltern, Eltern, Kindern, Katze und Bruder/Onkel in einem alten Herrenhaus. Sie ist eigentlich zeitlos und hätte auch hundert Jahre früher genauso spielen können, nur dass dann Hausbedienstete die Arbeit gemacht und die Kinder weniger Freiheiten hätten. Die Wendezeit mit ihren ganzen Problemen taucht kaum auf. Die Familie hat viele Ideen, treibender Keil ist immer Marlene, die unheimlich viel arbeitet, aber von allen verlangt, dass alle mitziehen und den gleichen Wunsch haben. Dafür nimmt sie die Schwiegereltern im Haus in Kauf, obwohl sie mit der Schwiegermutter nicht zurechtkommt. Sie sind anders als die Dorfbewohner und lassen diese das auch etwas spüren. Leidtragende daran sind später die Kinder. Auch der Bruder wird eingespannt und so oft an einem eigenen Leben zumindest behindert, denn seine finanzielle Unterstützung wird regelrecht eingefordert.

Das Buch war für mich gut lesbar, aber eben auch zeitlos. Mir hätte hier mehr ein Eingehen auf die spezielle Zeit gefallen. Die Geschichte hätte genauso gut an jedem anderen kleinen Ort spielen können. Eigentlich war für mich die sympathischste Person die in die USA ausgewanderte Schwester Agnes, die als einzige ein eigenes Leben hatte. Familiäre Unterstützung ist schön, aber dieses absolute MUSS hier fand ich abschreckend.
12.03.2018, raschke64

Klappentext

Ostdeutschland kurz nach dem Mauerfall. Marlene nutzt die Gunst der Stunde, kauft ein baufälliges Gutshaus und zieht mit ihrer Familie ein. Sie lässt das verschlafene Dorf zu einem Sehnsuchtsort für Gäste und Freunde werden, die daran glauben wollen, alles habe hier seinen Platz in der unübersichtlich gewordenen Welt. Auch den Erzähler treibt es immer wieder dorthin. In seiner Erinnerung lässt er das Jahrzehnt noch einmal Revue passieren und ordnet damit auch sein eigenes Leben neu.

Autoreninformationen

Barbara Handke wurde 1976 in Barth an der Ostsee geboren, lernte Buchhändlerin und studierte Anglistik und Soziologie. Längere Aufenthalte in Irland, Paris und New York. Arbeit als Verlagslektorin in Leipzig und Hamburg, inzwischen freiberufliche Lektorin und Dozentin.

Artikeldetails

EAN / 13-stellige ISBN 978-3746067582
10-stellige ISBN 3746067588
Verlag Books on Demand
Sprache Deutsch
Editionsform Hardcover / Softcover / Karten
Einbandart Taschenbuch
Erscheinungsdatum 12. März 2018
Seitenzahl 308
Beilage Paperback
Format (L×B×H) 19,3cm × 12,0cm × 2,2cm
Gewicht 336g
Gattung Roman
Warengruppe des Lieferanten Belletristik - Erzählende Literatur
Mehrwertsteuer 7%
Andere Leute, die diesen Artikel gekauft haben, haben auch gekauft:

Erschienen am: 1. Juni 2007
Deutsch
Taschenbuch ·  10 Stück auf Lager
34,90 €
Erschienen am: 20. November 2017
Deutsch
Gebunden ·  auf Lager
25,00 €
Erschienen am: 1. Januar 2011
Deutsch
Gebunden ·  62 Stück auf Lager
26,95 €
Erschienen am: 1. Januar 2003
Deutsch
Taschenbuch ·  auf Lager
16,00 €
Andere Leute, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen:

Erschienen am: 1. Juli 2017
Deutsch
Taschenbuch ·  über 100 Stück auf Lager
19,95 €
Erschienen am: 4. Februar 2018
Deutsch
Gebunden ·  über 100 Stück auf Lager
25,00 €
von: Pea Jung
Erschienen am: 4. Februar 2015
Deutsch
Taschenbuch ·  7 Stück auf Lager
7,99 €
Erschienen am: 2. Juli 2018
Deutsch
Taschenbuch ·  auf Lager
12,99 €

Alle angegeben Preise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer.