Unsere Empfehlungen

Warengruppen

Lieferbedingungen

Lieferungen nach Deutschland sind immer versandkostenfrei.


→ So funktioniert unser Förderkonzept.
Steigern Sie die finanzielle Unterstützung Ihrer Bestellung.

Partner




Weitere Kooperationspartner



nicht vorhanden

nicht vorhanden

Hologrammatica

12,00 €
auf Lager
Taschenbuch
EAN / 13-stellige ISBN: 978-3462051490
Lieferung bis Mi, 26.Jun. (ca. ¾), oder Do, 27.Jun. (ca. ¼): bestellen Sie in den nächsten 7 Stunden, 4 Minuten mit Paketversand. Siehe Details.
×
Benachrichtigungen aktivieren

Rezensionen

full star full star full star full star empty star empty star empty star   Künstliche Intelligenz, Milchtüten und der Kieselkaiser
Hologrammatica, Thriller von Tom Hillernbrand, erschienen bei Kiepenheuer & Witsch.
Tom Hillenbrands zukunftsvisionärerThriller über unsere Gesellschaft am Ende des 21.Jahrhunderts
Galahad Singh ist ein Quästor, ein Privatdetektiv aus der Zukunft. Er bekommt den Auftrag die verschwundene Computerexpertin Juliette Perotte zu suchen. In diesem Werk wird dem Leser, in vom Autor neugeschaffenen Worten, aufgezeigt, wie sich die Gesellschaft und die technischen Möglichkeiten im Jahr 2088 verändert haben könnten. Ich habe mich mit den technischen Details bei der Lektüre wirklich sehr schwer getan. Deshalb habe ich auch sehr lange gebraucht um das Buch zu lesen. Immer wieder musste ich es aus der Hand legen um ein paar Tage später weiterzulesen, es konnte mich also leider nicht fesseln. Obwohl die Technik des „Mind Uploadings“ wobei die Daten des menschlichen Gehirns gespeichert und in andere „Gefäße“ also Körper hochgeladen wird, sehr interessant und verständlich erklärt wurde. Immer wieder musste ich auf das Glossar am Ende des Buches zurückgreifen. Gefallen hat mir die Scheinwelt, die in der Zukunft auf alles überlagert wird. Sogenannte Hologramme verändern die Menschen und die Umwelt so, wie sie idealerweise sein sollten und nicht wie sie wirklich sind. Bei den Ermittlungen in diesem Fall, merkt Singh bald, dass er es mit einem sehr mächtigen Gegner zu tun hat, könnte es sich sogar um eine künstliche Intelligenz handeln? Tom Hillenbrand ist hier ein genreübergreifender Roman gelungen, Science Ficton, Thriller, Dystopie und eine gesellschaftskritische Satire werden gekonnt zu einem Gesamtwerk verwoben. Leider bin ich wohl dafür nicht der geeignete Leser gewesen. Spannende Abschnitte, wechselten mit langatmigen Szenen, die mich von der Suche nach der Zielperson ablenkten. Im letzten Teil hatte ich Mühe dem Geschehen zu folgen, konnte die Handlung der Charaktere nicht mehr nachvollziehen. Auch die darin enthaltene Suche nach seinem vermissten Bruder und der Umgang mit diversen Ex-Lovern und seinem Vater lenkten mich von der eigentlichen Geschichte ab. Beim Cover hatte ich echte Probleme weil mir bei längerer Betrachtung das Muster völlig vor den Augen verschwamm.
Für Leser die sich für den technischen Fortschritt begeistern und dazu noch einen spektakulären Thriller lesen wollen, ist dieses Buch geeignet. Von mir hierfür gutgemeinte 4 von 7 Sternen.
24.04.2018, Ele
full star full star full star full star full star full star full star   Ungeheuer spannend.
Flucht ins Holonet, eine Zukunftsvision? Das Thema könnte aktueller nicht sein. Wird die künstliche Intelligenz ein Segen für uns sein oder eher ein Fluch? Der Autor - ganz der Profi - started seine Recherchen am Ende des 21. Jahrhunderts in London, wo er dem Quästor Galad Singh über die Schulter schaut, der darauf spezialisiert ist, verschwundene Menschen wiederzufinden. Und davon gibt es viele. Der Klimawandel hat Völkerwanderungen ausgelöst, Menschen haben neue Techniken gelernt - etwa bei Schwierigkeiten einfach die eigene Identität abzulegen und mit einer neuen wieder aufzutauchen. Auch die Computerexpertin Juliette Perotte scheint Gebrauch davon zu machen, jedenfalls wird Singh beauftragt, sie aufzuspüren. Wohl vor allem, weil Perotte Verschlüsselungen für sogenannte Cogits entwickelt: digitale Gehirne, mit deren Hilfe man sich in andere Körper hochladen kann. Juliette Perrotte, siebenunddreißig, wohnhaft in Paris ist erstens IT-Expertin, zweitens wohlhabend, Tochter reicher Eltern, und war anscheinend Teil der Pariser jeunesse dorée. Perrotte war hochintelligent, arbeitete als Programmiererin/Softwareentwicklerin bei Cryptocarbon die Verschlüsselungsverfahren für Uploads entwickelt. Sie versuchte, Cogits sicherer zu machen, damit diese nicht gehackt werden können. Bald stellt sich heraus, dass Perotte Kontakt zu einem brillanten Programmierer hatte. Gemeinsam waren sie einem großen Geheimnis auf der Spur. Der Programmierer scheint Perotte gekidnappt zu haben. Je tiefer Singh sich in den Fall einarbeitet, desto wahrscheinlicher ist es, dass Juliette von dem Programmiererkollegen entführt wurde. Doch bald kommen ihm Zweifel, ob der Kidnapper wirklich ein Mensch ist. Für alle, die Lust auf einen wunderbar dreidimensionalen Spaziergang durch die Zukunft und gute Nerven haben, ist Tom Hillenbrands neuester Thriller ein echtes Geschenk des Cyberhimmels. Er hat einen geradezu visionären und außerdem noch brillanten Nahzukunftsthriller namens Hologrammatica geschrieben, der dem Leser wahrscheinlich ziemlich an die Nieren geht. Die Zukunft, die der Autor beschreibt scheint mehr als nur möglich zu sein und sein Ausblick greift Dinge auf, die mittlerweile vielleicht schon passiert sind. Ein Krimi aus der Zukunft, der gekonnt den Politkrimi mit einem Hauch von Science-Fiction kombiniert und dabei doch sehr tagesaktuell bleibt. Eine spannende und zugleich erschreckende Zukunftsvision, die nicht mehr weit entfernt scheint und die absolut lesenswert ist!
22.03.2018, Inge Weis
full star full star full star full star full star empty star empty star   Abgefahrene Geschichte
Zum Inhalt: 
Ende des 21. Jahrhunderts arbeitet der Londoner Galahad Singh als Quästor. Sein Job ist es, verschwundene Personen wiederzufinden. Davon gibt es viele, denn der Klimawandel hat eine Völkerwanderung ausgelöst, neuartige Techniken wie Holonet und Mind Uploading ermöglichen es, die eigene Identität zu wechseln wie ein paar Schuhe.  
Meine Meinung: 
Allein das Cover hat mich direkt angezogen, das sieht schon abgefahren aus, aber das ist nichts gegen die Story, die so richtig abgefahren ist. Die Geschichte ist ungeheuer fantasievoll und stellt einen Mix aus Science Fiction und Thriller dar. Teilweise ist schwer der Geschichte zu folgen, da sie sehr komplex ist.dazu kommen noch extrem viele völlig unbekannte Worte dazu, die größtenteils auch erfunden sind. Der Schreibstil hat mir ganz gut gefallen, wobei wie schon zuvor geschrieben, es manchmal schwer ist der Geschichte zu folgen. Für die fantasievolle Idee und Umsetzung sind 5 Sterne absolut gerechtfertigt. 
Fazit: 
Abgefahrene Geschichte.
20.02.2018, brauneye29

Klappentext

Ungeheuer spannend - Bestsellerautor Tom Hillenbrand entwirft in seinem neuen Thriller ein spektakuläres Bild unserer Gesellschaft am Ende des 21. Jahrhunderts.Wenn künstliche Intelligenz die Probleme der Welt lösen kann - sind wir dazu bereit, die Kontrolle abzugeben?
Ende des 21. Jahrhunderts arbeitet der Londoner Galahad Singh als Quästor. Sein Job ist es, verschwundene Personen wiederzufinden. Davon gibt es viele, denn der Klimawandel hat eine Völkerwanderung ausgelöst, neuartige Techniken wie Holonet und Mind Uploading ermöglichen es, die eigene Identität zu wechseln wie ein paar Schuhe. Singh wird beauftragt, die Computerexpertin Juliette Perotte aufzuspüren, die Verschlüsselungen für sogenannte Cogits entwickelte - digitale Gehirne, mithilfe derer man sich in andere Körper hochladen kann. Bald stellt sich heraus, dass Perotte Kontakt zu einem brillanten Programmierer hatte. Gemeinsam waren sie einem großen Geheimnis auf der Spur. Der Programmierer scheint Perotte gekidnappt zu haben. Je tiefer Singh in die Geschichte eintaucht, umso mehr zweifelt er daran, dass sein Gegenspieler ein Mensch ist ...
Tom Hillenbrand, dessen Sachbücher und Romane sich bereits hunderttausende Male verkauft haben, in mehrere Sprachen übersetzt sind und auf der SPIEGEL-Bestseller- sowie der Zeit-Bestenliste standen, setzt mit seinem Science Fiction-Thriller »Hologrammatica« neue Maßstäbe und zieht den Leser mit spektakulärem Sog in die Zukunft.

Autoreninformationen

Tom Hillenbrand, geboren 1972, studierte Europapolitik, volontierte an der Holtzbrinck-Journalistenschule und war Redakteur bei SPIEGEL ONLINE. Seine Sachbücher und Romane haben sich bereits hunderttausende Male verkauft, sind in mehrere Sprachen übersetzt und standen auf der SPIEGEL-Bestseller- sowie der ZEIT-Krimi-Bestenliste.

Artikeldetails

EAN / 13-stellige ISBN 978-3462051490
10-stellige ISBN 3462051490
Verlag Kiepenheuer & Witsch GmbH
Sprache Deutsch
Editionsform Taschenbuch
Einbandart Taschenbuch
Erscheinungsdatum 15. Februar 2018
Seitenzahl 557
Format (L×B×H) 19,0cm × 12,3cm × 3,5cm
Gewicht 411g
Warengruppe des Lieferanten Belletristik - Erzählende Literatur
Mehrwertsteuer 7%
Andere Leute, die diesen Artikel gekauft haben, haben auch gekauft:

Erschienen am: 13. August 2012
Deutsch
E-Book (ePub) ·  Sofort lieferbar (Download)
9,99 €
von: Okka Rohd
Erschienen am: 1. Oktober 2014
Deutsch
Taschenbuch ·  auf Lager
9,99 €
Erschienen am: 20. August 2015
Deutsch
Audio-CD ·  auf Lager
13,00 €
Erschienen am: 19. Oktober 2015
Deutsch
Taschenbuch ·  11 Stück auf Lager
12,99 €
Andere Leute, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen:

Erschienen am: 25. September 2018
Deutsch
Taschenbuch ·  über 100 Stück auf Lager
16,99 €
Der Kaffeedieb (Download)
Erschienen am: 10. März 2016
Deutsch
E-Book (ePub) ·  Sofort lieferbar (Download)
9,99 €
Erschienen am: 22. Dezember 2017
Deutsch
Taschenbuch ·  27 Stück auf Lager
9,95 €
Erschienen am: 1. März 2018
Deutsch
Gebunden ·  auf Lager
20,00 €

Alle angegeben Preise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer.