Unsere Empfehlungen

Warengruppen

Lieferbedingungen

Lieferungen nach Deutschland sind immer versandkostenfrei.


→ So funktioniert unser Förderkonzept.
Steigern Sie die finanzielle Unterstützung Ihrer Bestellung.

Partner




Weitere Kooperationspartner



nicht vorhanden

nicht vorhanden

Planungsethik

Eine Einführung für Raumplaner, Landschaftsplaner, Stadtplaner und Architekten
29,99 €
9 Stück auf Lager
Taschenbuch
EAN / 13-stellige ISBN: 978-3825248758
Verlag: UTB GmbH
Lieferung bis Di, 23.Jul. (ca. ¾), oder Mi, 24.Jul. (ca. ¼): bestellen Sie in den nächsten 1 Tagen, 18 Stunden, 50 Minuten mit Paketversand. Siehe Details.
×
Benachrichtigungen aktivieren

Rezension des buch7.de-Teams

full star full star full star full star full star empty star empty star   Praxisnaher Überblick über das neue Feld der Planungsethik
Abrecht Müller, seit 2001 Inhaber der Stiftungsprofessur "Umweltinformation und Umweltethik" an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen, führt in dem vorliegenden Buch in das neu entstehende Feld der Planungsethik ein. Müller adressiert primär Praktiker in den Bereichen Raum-, Landschafts- und Stadtplanung sowie Architektur. Durch diesen Fokus ist das Werk gut lesbar geschrieben mit vielen realistischen Beispielen illustriert. Leider wirken die Inhalte teilweise etwas beliebig zusammengewürfelt und die gewählten Wertungen und Schwerpunktsetzungen sind nur spärlich begründet. Man muss dem Verfasser allerdings in jedem Fall zu Gute halten, dass er die richtigen Fragen stellt und seine Leser*innen für die äußerst wichtige moralische Dimension jedes planenden Handelns sensibilisiert.
Eine buch7.de-Rezension von Michael Kuhn

Weitere Rezensionen

Klappentext

Raumplaner, Landschaftsplaner, Stadtplaner und Architekten gestalten die Umgebung, in der wir leben. Sie übernehmen Verantwortung für ihre Planung und müssen sich mit den ethischen Grundlagen ihrer Planung auseinandersetzen.

Ausgehend von Beispielen rückt dieses Buch die ethischen Aspekte der Planung in den Blick: Was tun, wenn die Bürger unterschiedliche Vorstellungen davon haben, was für ein gutes Leben notwendig ist? Wie können die Vor- und Nachteile von Planungen gerecht verteilt werden? Soll der Markt die Verteilung regeln? Welche Bedeutung kommt der Natur zu? Wie lässt sich der Begriff Nachhaltigkeit im Hinblick auf die Planung verstehen?

Autoreninformationen

Prof. Dr. Albrecht Müller lehrt Umweltinformation und Umweltethik an der Hochschule für Wirtschaft.

Inhaltsverzeichnis

Vorwort 9

1 Einleitung 11

2 Moral und Ethik in der räumlichen Planung 15

2.1 Moral und Ethik 15

2.2 Moral und Recht 16

2.3 Planung und Politik 17

2.4 Vollstandige Argumente: Sein-Sollen-Fehlschlusse vermeiden 18

2.5 Zusammenfassung 21

3 Räumliche Planung und gutes Leben 23

3.1 Wo sich Fragen des guten Lebens in der raumlichen Planung stellen 23

3.2 John Rawls: Zuruckhaltung in Fragen des guten Lebens 24

3.3 Amartya Sen und Martha Nussbaum: Aussagen zum guten Leben sind notwendig 25

3.4 Martha Nussbaum: Eine starke und vage Konzeption des guten  27

3.5 Zusammenfassung 29

4 Gemeingüter: zwischen Staat und Individuum 31

4.1 Die Umstande des Lebens selbst gestalten 31

4.2 Gestaltungsprinzipien fur Gemeinguter 34

4.3 Zusammenfassung 36

5 Bürgerbeteiligung 37

5.1 Befragen statt bevormunden 37

5.2 Die Planungszelle als Beispiel eines Burgerbeteiligungsverfahrens 38

5.3 Missbrauch von Burgerbeteiligungsverfahren 39

5.4 Zusammenfassung 40

6. Gutes Leben und Genügsamkeit 41

.1 Ein Beispiel: Flachenverbrauch 41

.2 Gluckseligkeit als letztes Ziel 42

.2.1 Masigkeit 43

.2.2 Freigebigkeit 44

.3 Zusammenfassung 45

7 Räumliche Planung und das Verhältnis zur Natur 47

7.1 Anthropozentrismus 48

7.1.1 Grundbedurfnisse 49

7.1.2 Asthetischer Wert von Natur und Landschaft 50

7.1.3 Natur und Landschaft als Heimat 50

7.1.4 Eigenwert von Natur und Landschaft 50

7.1.5 John Rawls: eine Vertragstheorie 52

Rechte der Natur im Rahmen einer Vertragstheorie 54

7. 2 Physiozentrismus 56

7. 2.1 Pathozentrismus (Peter Singer) 57

7.2.2 Biozentrismus (Albert Schweitzer) 59

7.2.3 Holismus (Martin Gorke) 60

7.3 Konvergenz zwischen Anthropozentrismus und Physiozentrismus auf der Handlungsebene? 64

7.4 Zusammenfassung 65

8 Räumliche Planung und Utilitarismus 67

8.1 Die Nutzwertanalyse und was dahinter steckt 67

8.1.1 Die Nutzwertanalyse am Beispiel 67

8.1.2 Diskussion der Nutzwertanalyse 70

8.2 Der Utilitarismus 73

8.2.1 Prinzipien des Utilitarismus 73

8.2.2 Vor- und Nachteile des Utilitarismus 75

8.3 Zusammenfassung 77

9 Räumliche Planung und Markt 79

9.1 Ein Beispiel: Stadtentwicklung mit Baugruppen oder mit Investoren? 79

9.2 Hintergrunde der Marktwirtschaft 80

9.2.1 Harmonie von Egoismus und Allgemeinwohl 80

9.2.2 Diskussion der Harmoniethese 83

9.2.3 Das Pareto-Kriterium 86

9.2.4 Kritik am Pareto-Kriterium 88

9.3 Zusammenfassung 88

10 Räumliche Planung und Gerechtigkeit: das Differenzprinzip 91

10.1 Ein Beispiel: Verteilung von Nutzen und Lasten bei der Einrichtung eines Nationalparks 91

10.2 Das Differenzprinzip 92

10.2.1 Was bedeutet Gleichverteilung in Fragen des Artenschutzes? 94

10.2.2 Wie verteilt das Differenzprinzip die Lasten des Artenschutzes? 94

10.2.3 Ungerecht, durchweg gerecht und vollkommen gerecht 96

10.3 Zusammenfassung 98

11 Räumliche Planung zwischen Strategie und Deliberation 99

11.1 Falsche Expertisen: Sagen was man denkt oder Wirkung erzielen? 99

11.2 Ein Pladoyer fur Deliberation 101

11.3 Zwischen dem Ideal des rationalen Diskurses und den Notigungen des Alltags 105

11.4 Zusammenfassung 106

12 Grenzen des Strebens nach Glück: Der kategorische Imperativ 107

12.1 Hypothetische und kategorische Imperative 107

12.2 Kein Konflikt zwischen Pflichterfullung und Gluck? 109

12.3 Zusammenfassung 110

13 Räumliche Planung und Nachhaltigkeit 111

13.1 Kritik am Drei-Saulen-Modell 111

13.2 Ein anderes Verstandnis von Nachhaltigkeit: Mittel und Selbstzwecke anstelle der drei Saulen 113

13.2.1 Soziales 113

13.2.2 Okologie 114

13.2.3 Okonomie 115

13.2.4 Erfullung der Grundbedurfnisse und gutes Leben im Rahmen der Gerechtigkeit 116

13.3 Zusammenfassung 117

14 Fazit: Zehn Orientierungspunkte für eine nachhaltige räumliche Planung 119

Literatur 123

Abbildungsverzeichnis: 127

Artikeldetails

EAN / 13-stellige ISBN 978-3825248758
10-stellige ISBN 3825248755
Verlag UTB GmbH
Sprache Deutsch
Originalsprache Deutsch
Editionsform Taschenbuch
Einbandart Taschenbuch
Erscheinungsdatum 11. September 2017
Seitenzahl 128
Illustrationsbemerkung 6 schwarz-weiße Abbildungen, 5 schwarz-weiße Tabellen
Format (L×B×H) 21,6cm × 14,9cm × 1,0cm
Gewicht 206g
Warengruppe des Lieferanten Geisteswissenschaften - Kunst
Unsere Warengruppen Sachbücher - Wissenschaft
Mehrwertsteuer 7%
Andere Leute, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen:

von: Eva Fauma
Erschienen am: 1. September 2018
Deutsch
Taschenbuch ·  47 Stück auf Lager
15,50 €
Erschienen am: 1. Januar 1991
Deutsch
Taschenbuch ·  5 Stück auf Lager
12,90 €
von: Dan Zahavi
Erschienen am: 19. September 2007
Deutsch
Taschenbuch ·  15 Stück auf Lager
16,99 €
Erschienen am: 20. Februar 2008
Deutsch
Taschenbuch ·  3 Stück auf Lager
16,99 €

Alle angegeben Preise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer.