Unsere Empfehlungen

Warengruppen

Lieferbedingungen

Lieferungen nach Deutschland sind immer versandkostenfrei.


→ So funktioniert unser Förderkonzept.
Steigern Sie die finanzielle Unterstützung Ihrer Bestellung.

Partner




Weitere Kooperationspartner



nicht vorhanden

nicht vorhanden

Ich habe zu kurz gelebt

Die Geschichte der Gräfin Kinsky
27,00 €
auf Lager
Gebunden
EAN / 13-stellige ISBN: 978-3905881509
Verlag: van Eck Verlag
Lieferung bis Di, 28.Mai. (ca. ¾), oder Mi, 29.Mai. (ca. ¼): bestellen Sie in den nächsten 19 Stunden, 47 Minuten mit Paketversand. Siehe Details.
×
Benachrichtigungen aktivieren

Klappentext

Nora Gräfin Kinsky, 1888 geboren, wächst in den letzten Jahren des Habsburgerreiches in Böhmen auf und wird gemeinsam mit ihren Geschwistern noch ganz in der Tradition der k.u.k. Hocharistokratie erzogen. Die Familie erwartet, dass Nora ihren gebührenden Platz in der Gesellschaft einnimmt, doch die junge Frau entwickelt eigene Vorstellungen von ihrem künftigen Leben. Sie weigert sich, einen ihrer zahlreichen Verehrer zu heiraten und orientiert sich stattdessen an ihrer Tante, der Friedenskämpferin Bertha von Suttner. Französisch, Deutsch, Ungarisch und Tschechisch spricht Nora schon als Kind, nun lernt sie noch vier weitere Fremdsprachen, darunter Russisch und Türkisch, sie interessiert sich für Literatur und Geschichte und lässt sich zur Krankenschwester ausbilden. Als der Erste Weltkrieg ausbricht, gründet sie ein Lazarett. 1916 reist Nora als Rotkreuzschwester nach Sibirien, um in den Kriegsgefangenenlagern Menschenrechtsverstöße aufzudecken. Was immer sie dazu trieb  die Such nach dem Russland ihrer Träume, die Abenteuerlust oder die Sehnsucht nach einer Freiheit, die ihr die Gesellschaft sonst verweigerte , ihre Jahre in Russland führen sie zu sich selbst, zu einem Leben jenseits der Rituale ihrer adligen Herkunft. Als sie nach einer dramatischen Flucht durch die Wirren der Revolution nach Hause zurückkehrt, ist sie ein anderer Mensch.
In dieser Romanbiografie folgt Monika Czernin den Spuren ihrer Urgroßtante und lässt vor unseren Augen das Bild einer couragierten und lebensvollen jungen Frau erstehen.

Autoreninformationen

Monika Czernin, 1965 in Klagenfurt geboren, studierte Pädagogik, Politikwissenschaften, Philosophie und Publizistik in Wien und arbeitete schon während des Studiums für den österreichischen Rundfunk. Später für das ORF-Fernsehen, unter anderem im ORF-Büro in Berlin. Anschließend ging sie als Kulturredakteurin zur österreichischen Tageszeitung die "Presse". Seit 1996 lebt sie als freie Autorin und Filmemacherin in München.

Artikeldetails

EAN / 13-stellige ISBN 978-3905881509
10-stellige ISBN 3905881500
Verlag van Eck Verlag
Sprache Deutsch
Auflage 3. Auflage im Jahr 2016
Anmerkungen zur Auflage 3., unveränderte Neuauflage
Editionsform Hardcover / Softcover / Karten
Einbandart Gebunden
Erscheinungsdatum 1. August 2016
Seitenzahl 512
Format (L×B×H) 22,0cm × 14,9cm × 4,8cm
Gewicht 712g
Warengruppe des Lieferanten Belletristik - Biographien, Erinnerungen
Mehrwertsteuer 7%

Alle angegeben Preise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer.