Unsere Empfehlungen

Warengruppen

Lieferbedingungen

Lieferungen nach Deutschland sind immer versandkostenfrei.


→ So funktioniert unser Förderkonzept.
Steigern Sie die finanzielle Unterstützung Ihrer Bestellung.

Partner




Weitere Kooperationspartner



nicht vorhanden

nicht vorhanden

Vom Ende der Einsamkeit

22,00 €
auf Lager
Leinen (Buchleinen)
EAN / 13-stellige ISBN: 978-3257069587
Lieferung bis Do, 18.Jul. (ca. ¾), oder Fr, 19.Jul. (ca. ¼): bestellen Sie in den nächsten 20 Stunden, 46 Minuten mit Paketversand. Siehe Details.
×
Benachrichtigungen aktivieren

Rezensionen

full star full star full star full star full star full star full star   Was kann Literatur mehr?
Benedict Wells, Vom Ende der Einsamkeit, Diogenes 2016, ISBN 978-3-257- 06958-7

In seinem neuen, wiederum sehr gelungenen Roman erzählt Benedict Wells die tragische und berührende Geschichte von drei Kindern, die bei einem Autounfall ihre Eltern verlieren und danach elternlos in einem staatlichen Internat aufwachsen.

Der Roman beginnt damit, dass der jüngste von den dreien, Jules , in der Gegenwartsebene nach einem mysteriösen Motoradunfall nach Tagen aus dem Koma aufwacht: „Ich kenne den Tod schon lange, doch jetzt kennt der Tod auch mich.“  Und sein Leben steht nackt vor ihm: „Was sorgt dafür, dass ein Leben wird, wie es wird?“  Und er beginnt sich zu erinnern an die Katastrophe, die seine Kindheit überschattet hat.

Er beschreibt eine glückliche Kindheit, Urlaube in Frankreich, bei der unbeliebten Mutter des Vaters, liebevolle und glückliche Eltern. Manchmal aber auch nimmt er Stimmungen und Dinge wahr, die er nicht versteht.

Die drei Geschwister entwickeln sich sehr unterschiedlich, verlieren sich schon auf den Internat zunehmend aus den Augen und haben später kaum einen Kontakt miteinander. Doch nach vielen vergeblichen Versuchen und vielen teilweise sehr schweren Lebenserfahrungen finden sie wieder zueinander.

Wie Benedict Wells im gekonnten Wechsel zwischen Gegenwart und Rückblenden in die Vergangenheit diese Entwicklung beschreibt, ist meisterhaft und nimmt den Leser so gefangen, dass er das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen möchte. Der erfolgreiche und bescheiden- zufriedene Marty, die exzentrische Elena, die erst spät im Leben in die Spur kommt, und eben Jules, der melancholisch und lebensängstlich erst langsam, nach vielen Verirrungen zu sich selbst findet. Und zu seiner großen Liebe.

Benedict Wells dekliniert die großen Themen Einsamkeit, tiefe Lebenstrauer und Glück. Sein handelt vom Leben und durch was es beeinflusst werden kann. Was sind wir geworden, und was hat dazu geführt? Was hat uns gefördert, was auch vom Weg abgebracht? Wie schmal ist er doch oft gewesen, jener Pfad, auf dem man jederzeit abstürzen konnte? Und wieviel davon war einfach geschenkt, gesegnet, nicht durch eigenes Handeln gemacht?

Mit diesen nachdenklichen Fragen an das eigene Leben hat mich dieser wunderbare Roman zurückgelassen. Was kann Literatur mehr?
12.04.2016, Winfried Stanzick

Klappentext

»Eine schwierige Kindheit ist wie ein unsichtbarer Feind: Man weiß nie, wann er zuschlagen wird.«
Jules und seine beiden Geschwister wachsen behütet auf, bis ihre Eltern bei einem Unfall ums Leben kommen. Als Erwachsene glauben sie, diesen Schicksalsschlag überwunden zu haben. Doch dann holt sie die Vergangenheit wieder ein.
Ein berührender Roman über das Überwinden von Verlust und Einsamkeit und über die Frage, was in einem Menschen unveränderlich ist. Und vor allem: eine große Liebesgeschichte.

Autoreninformationen

Benedict Wells wurde 1984 in München geboren. Im Alter von sechs Jahren begann seine Reise durch drei bayerische Internate. Nach dem Abitur 2003 zog er nach Berlin. Dort entschied er sich gegen ein Studium und widmete sich dem Schreiben. Seinen Lebensunterhalt bestritt er mit diversen Nebenjobs. Sein vielbeachtetes Debüt >Becks letzter Sommer< erschien 2008, wurde mit dem Bayerischen Kunstförderpreis ausgezeichnet und 2015 fürs Kino verfilmt. Sein dritter Roman >Fast genial< stand monatelang auf der Bestsellerliste. Nach Jahren in Barcelona lebt Wells inzwischen wieder in Berlin.

Artikeldetails

EAN / 13-stellige ISBN 978-3257069587
10-stellige ISBN 3257069588
Verlag Diogenes Verlag AG
Sprache Deutsch
Editionsform Hardcover / Softcover / Karten
Einbandart Leinen (Buchleinen)
Erscheinungsdatum 24. Februar 2016
Seitenzahl 368
Format (L×B×H) 19,1cm × 12,6cm × 2,4cm
Gewicht 336g
Warengruppe des Lieferanten Belletristik - Erzählende Literatur
In unseren Listen buch7 Bestseller 2016 Was gibt's Neues?
Mehrwertsteuer 7%
Andere Leute, die diesen Artikel gekauft haben, haben auch gekauft:

Erschienen am: 3. Dezember 2015
Deutsch
E-Book (ePub) ·  Sofort lieferbar (Download)
7,99 €
Erschienen am: 9. Mai 2016
Deutsch
E-Book (ePub) ·  Sofort lieferbar (Download)
12,99 €
Gelassenheit lernen (Download)
Erschienen am: 17. Mai 2017
Deutsch
E-Book (ePub) ·  Sofort lieferbar (Download)
3,99 €
Erschienen am: 22. April 2013
Deutsch
Taschenbuch ·  auf Lager
9,99 €
Andere Leute, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen:

Jeder gegen jeden (Download)
Erschienen am: 25. September 2006
Deutsch
E-Book (PDF) ·  Sofort lieferbar (Download)
19,99 €
Zoopolis (Download)
Erschienen am: 21. Oktober 2013
Deutsch
E-Book (ePub) ·  Sofort lieferbar (Download)
27,99 €
Erschienen am: 26. Oktober 2017
Deutsch
E-Book (ePub) ·  Sofort lieferbar (Download)
17,99 €
von: Tommy Jaud
Erschienen am: 30. September 2015
Deutsch
E-Book (ePub) ·  Sofort lieferbar (Download)
9,99 €

Alle angegeben Preise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer.