Unsere Empfehlungen

Warengruppen

Lieferbedingungen

Lieferungen nach Deutschland sind immer versandkostenfrei.


→ So funktioniert unser Förderkonzept.
Steigern Sie die finanzielle Unterstützung Ihrer Bestellung.

Partner




Weitere Kooperationspartner



nicht vorhanden

nicht vorhanden

Anhaltender Stromausfall in Berlin. Stand und Entwicklungsperspektiven des Krisen- und Katastrophenmanagements

Bericht im Rahmen des BMBF-Forschungsprojektes "Energie- und Kraftstoffversorgung von Tankstellen und Notstromaggregaten bei längerfristigem Stromausfall" (TankNotStrom)
24,90 €
3 Stück auf Lager
Taschenbuch
EAN / 13-stellige ISBN: 978-3866762930
Lieferung bis Di, 18.Jun. (ca. ¾), oder Mi, 19.Jun. (ca. ¼): bestellen Sie in den nächsten 1 Tagen, 15 Stunden, 30 Minuten mit Paketversand. Siehe Details.
×
Benachrichtigungen aktivieren

Klappentext

Was passiert bei einem sechstägigen Stromausfall in der Millionenstadt Berlin? Welche Behörden und Organisationen sind für die Bewältigung eines derartig katastrophalen Ereignisses zuständig? Wie funktioniert die Zusammenarbeit der Akteure. Welche Probleme müssen sie bewältigen?

Wissenschaftler der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin haben sich im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Forschungsprojekts "TankNotStrom" mit diesen Fragen beschäftigt.

Die Studie skizziert die verheerenden Auswirkungen eines anhaltenden Stromausfalles in Berlin. Sie geht jedoch über das Szenario hinaus und nimmt die zuständigen staatlichen und halb-staatlichen Akteure in den Blick. Besonderes Augenmerk gilt den Kooperationsstrukturen sowie den zwangsläufigen Veränderungen des Managements beim Übergang von der Krise zur Katastrophe.

An den Problemen ansetzend, die in Berlin - aber auch in anderen Städten -bei langanhaltendem Stromausfall auftreten würden, gelangt die Studie zu dem Ergebnis, dass die Bewältigung eines solchen Szenarios Änderungen beim Krisen- und Katastrophenmanagement verlangt. Hierbei steht vor allem eine Erkenntnis im Zentrum: Die Bevölkerung muss anders als bisher als aktiver Partner in das Krisen- und Katastrophenmanagement einbezogen werden. Dies gilt nicht nur für Berlin.

Inhaltsverzeichnis

1 Vorwort
2 Das Szenario länger anhaltender Stromausfall in Berlin als
Ausgangspunkt
2.1 Infrastruktursektoren
2.2 Resümee
3 Vom Krisen- zum Katastrophenmanagement
4 Rechtliche Grundlagen des Katastrophenschutzes
4.1 Bundesgesetzgebung
4.2 Ländergesetzgebung
5 Die Berliner Akteure des Krisen- und Katastrophenmanagements
5.1 Die Berliner Verwaltung
5.2 Die Senatsverwaltung für Inneres und Sport
5.3 Die Berliner Bezirke
5.4 Die Berliner Feuerwehr
5.5 Die Berliner Polizei
5.6 Die Hilfsorganisationen
6 Weitere Akteure des Krisen- und Katastrophenmanagements
6.1 Das Technische Hilfswerk
6.2 Die Bundespolizei
6.3 Die Bundeswehr
6.4 Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe
6.5 Die Unterstützung durch andere Länder
7 Die Organisationsstrukturen fur die Zusammenarbeit der Akteure
7.1 Die Zusammenarbeit in der Gemeinsamen Einsatzleitung
7.2 Arbeit in Krisenstäben
7.3 Die Zentrale Einsatzleitung
7.4 Zusammenfassung
8 Prozess des (staatlichen) Krisen- und Katastrophenmanagements in Berlin
8.1 Prozessbeschreibung
8.2 Beginn (Zeitpunkt t0)
8.3 Katastrophenalarm (Zeitpunkt t1)
8.4 Wiederherstellung der Stromversorgung (Zeitpunkt t2)
8.5 Aufhebung des Katastrophenalarms (Zeitpunkt t3)
8.6 Prozess-Schaubild
9 Entwicklungsperspektiven fur das Krisen- und Katastrophenmanagement
9.1 Stromausfall: eine stresstheoretische Betrachtung
9.2 Vulnerabilitätstopographie in Berlin
9.3 Erhebung der Ressourcen der Bevölkerung vor der Katastrophe
9.4 Information der und Kommunikation mit der Bevölkerung
9.5 Einbindung der Bevölkerung in das Krisen- und Katastrophenmanagement
9.6 Einbeziehung der Bevölkerung vor der Krise
9.7 Die Kommunikation der Akteure
9.8 Das neue System "TankNotStrom"
10 Ableitung von Konsequenzen für das Krisen- und Katastrophenmanagement
10.1 Konkrete Handlungsempfehlungen
10.2 Weitergehende Empfehlungen
10.3 Forschungsperspektiven
I. Projektdaten
II. Literatur- und Quellenverzeichnis
III. Abbildungs- und Tabellenverzeichnis
IV. Abkürzungsverzeichnis

Artikeldetails

EAN / 13-stellige ISBN 978-3866762930
10-stellige ISBN 3866762933
Verlag Verlag f. Polizeiwissens.
Sprache Deutsch
Editionsform Hardcover / Softcover / Karten
Einbandart Taschenbuch
Erscheinungsdatum 25. März 2013
Seitenzahl 178
Format (L×B×H) 20,8cm × 14,6cm × 1,5cm
Gewicht 243g
Warengruppe des Lieferanten Sozialwissenschaften - Politik, Soziologie
Mehrwertsteuer 7%
Andere Leute, die diesen Artikel gekauft haben, haben auch gekauft:

Erschienen am: 13. Oktober 2017
Englisch, Deutsch
DVD-Video ·  4 Stück auf Lager
8,99 €
Erschienen am: 16. November 2006
Deutsch
DVD-Video ·  25 Stück auf Lager
9,99 €
Erschienen am: 1. Juli 2011
Deutsch
Taschenbuch ·  3 Stück auf Lager
24,90 €
Erschienen am: 25. Juni 2015
Deutsch
DVD-Video ·  2 Stück auf Lager
9,99 €
Andere Leute, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen:

Erschienen am: 1. September 2002
Deutsch
Taschenbuch ·  85 Stück auf Lager
9,90 €
Erschienen am: 1. Mai 2005
Deutsch
Taschenbuch ·  auf Lager
24,99 €
von: Elke Pohl
Erschienen am: 1. September 2014
Deutsch
Taschenbuch ·  über 100 Stück auf Lager
37,99 €
Erschienen am: 16. Juni 2016
Deutsch
Taschenbuch ·  auf Lager
14,99 €

Alle angegeben Preise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer.