Unsere Empfehlungen

Warengruppen

Lieferbedingungen

Lieferungen nach Deutschland sind immer versandkostenfrei.


→ So funktioniert unser Förderkonzept.
Steigern Sie die finanzielle Unterstützung Ihrer Bestellung.

Partner




Weitere Kooperationspartner



nicht vorhanden

nicht vorhanden

Kommunale Intelligenz

Potenzialentfaltung in Städten und Gemeinden
12,00 €
61 Stück auf Lager
Taschenbuch
EAN / 13-stellige ISBN: 978-3896840981
Verlag: Edition Körber
Lieferung bis Do, 28.Mär. (ca. ¾), oder Fr, 29.Mär. (ca. ¼): bestellen Sie in den nächsten 13 Stunden, 22 Minuten mit Paketversand. Siehe Details.
×
Benachrichtigungen aktivieren

Rezensionen

full star full star full star full star full star empty star empty star   Gemeinsam über sich hinauswachsen
Als zwei grundsätzliche vorgeburtliche Erfahrungen benennt der Neurobiologe Gerald Hüther in seinem jüngst erschienenen Buch über die »Kommunale Intelligenz« die Verbindung mit anderen Menschen sowie die Möglichkeit, durch Entwicklung über sich hinauswachsen zu können. Diese beiden Grunderfahrungen bildeten lebenslang den latenten Hintergrund für das Lernbedürfnis des Menschen. Zugleich würde ein Spannungsbogen zwischen Bedürfnis und Möglichkeiten indiziert, denn die Lebenswelt ist meistens für ein natürliches Lernen kaum noch zugänglich.
Was uns als Lebens- und Arbeitswelt umgibt, ist Ausdruck jener Entwicklungen, die durch Industrialisierung und Urbanisierung angestoßen wurden. Die natürliche Entwicklung der Fähigkeiten im Sinne eines selbstgewollten Lernens wird darin zugunsten der Anpassung an die technisierte Welt zurückgedrängt. In diesem Dilemma ging das Lernfeld der Kommune fast gänzlich verloren, stellt Hüther fest. Kinder erleben in ihrer unmittelbaren Umgebung nicht mehr ohne weiteres, wie Nahrungsmittel erzeugt oder Gebrauchsgegenstände hergestellt werden. Folgenreich wirke sich diese Reduktion auf die Entwicklung der sogenannten Metakompetenzen aus, die von zentraler Bedeutung für die Fähigkeit zur Problemlösung sind. Diese Kompetenzen, so Gerald Hüther, lassen sich nicht im Unterricht vermitteln. Kinder und Jugendliche können sie also nicht erlernen, sondern müssen sie durch eigene Erfahrungen erwerben – und eben dazu sind jene kommunalen Lernräume und -gelegenheiten, die immer weniger werden, nötig.
Spannend zu erfahren ist, dass sich das Gehirn zeitlebens verändert. Neuronale Vernetzungen werden an seine Nutzung angepasst, und neue Erfahrungen, die ein Mensch im Lauf seines Lebens macht, wirken bis in die Ebene der Gene. Diese Erkenntnis der Molekularbiologie unterstreicht, wie bedeutsam die Vielfalt dessen ist, mit dem sich ein Mensch in Beziehung setzt: »Unser Gehirn ist ein sozial geformtes Konstrukt.«
Laienverständlich wird hier erklärt, was ein Lernprozess ist und wie er idealiter ermöglicht wird. Dabei wird die Bedeutung des selbstbestimmten Lernens ebenso hervorgehoben wie die von »bewunderten Vorbildern«: Nur emotional aufgeladene Lerninhalte werden im Gehirn verankert, andere bald wieder vergessen. Wunderbar und einleuchtend wird herausgearbeitet, welche Bedeutung der Gemeinschaft, der Kommune für das Lernen zukommt.
Hüther löst mit diesem Buch einen Effekt aus, dem auch ich mich nicht entziehen konnte: Man beginnt die Welt mit anderen Augen zu sehen! Denn Lernende sind wir alle sicherlich, Lehrende hoffentlich. Zu beidem liefert das Buch erfrischende Inspirationen.

Eine Rezension aus der Zeitschrift Oya (www.oya-online.de) von Peter Krause-Kreusemann, verfügbar unter der Lizenz »CC BY-NC-SA«.
Eine buch7.de-Rezension von Isabella Sadlo

Klappentext

Kommune, das ist weit mehr als eine Verwaltungseinheit, das sind wir alle. Kommune bedeutet ursprünglich 'Gemeinschaft ': die Familie, das Dorf, die Stadt. Das sind die wahren Lernorte, für Kinder wie für Erwachsene. Hier lernt der junge Mensch, worauf es im Leben ankommt, wie man gemeinsam mit anderen sein Leben gestaltet und Verantwortung übernimmt.

Gerald Hüther, einer der bekanntesten Hirnforscher Deutschlands, fordert uns auf, diesen entscheidenden Erfahrungsraum wiederzubeleben und radikal umzudenken: 'Wir brauchen eine neue Beziehungskultur.'

Kommunale Intelligenz bedeutet, den wahren Schatz der Kommune zu heben: die in die Gemeinschaft hineinwachsenden Kinder und Jugendlichen, deren Begabungen und Talente es zu entdecken und zu entfalten gilt.

Autoreninformationen

Gerald Hüther ist Professor für Neurobiologie und leitet die Zentralstelle für Neurobiologische Präventionsforschung der Psychiatrischen Klinik der Universität Göttingen und des Instituts für Public Health der Universität Mannheim/Heidelberg. Wissenschaftlich befasst er sich mit dem Einfluss früher Erfahrungen auf die Hirnentwicklung, den Auswirkungen von Angst und Stress und der Bedeutung emotionaler Reaktionen. Er ist Präsident der Sinn-Stiftung und Autor zahlreicher wissenschaftlicher und populärwissenschaftlicher Werke.

Artikeldetails

EAN / 13-stellige ISBN 978-3896840981
10-stellige ISBN 3896840983
Verlag Edition Körber
Sprache Deutsch
Editionsform Hardcover / Softcover / Karten
Einbandart Taschenbuch
Erscheinungsdatum 6. März 2013
Seitenzahl 125
Format (L×B×H) 19,3cm × 12,4cm × 1,2cm
Gewicht 172g
Warengruppe des Lieferanten Sozialwissenschaften - Politik, Soziologie
Mehrwertsteuer 7%
Andere Leute, die diesen Artikel gekauft haben, haben auch gekauft:

Erschienen am: 29. März 2011
Deutsch
Gebunden ·  35 Stück auf Lager
39,90 €
Erschienen am: 25. Oktober 2013
Deutsch
Gebunden ·  auf Lager
44,00 €
Erschienen am: 1. Februar 2016
Deutsch
Gebunden ·  91 Stück auf Lager
18,95 €
Erschienen am: 24. Mai 2013
Deutsch
Taschenbuch ·  9 Stück auf Lager
25,00 €
Andere Leute, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen:

Erschienen am: 1. September 2014
Deutsch
E-Book (ePub) ·  Sofort lieferbar (Download)
15,99 €
Erschienen am: 29. Oktober 2002
Deutsch
E-Book (ePub) ·  Sofort lieferbar (Download)
12,99 €
Erschienen am: 25. Juni 2010
Deutsch
E-Book (ePub) ·  Sofort lieferbar (Download)
13,99 €
Lebendigkeit (Download)
Erschienen am: 6. Oktober 2014
Deutsch
E-Book (ePub) ·  Sofort lieferbar (Download)
15,99 €

Alle angegeben Preise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer.