Unsere Empfehlungen

Warengruppen

Lieferbedingungen

Lieferungen nach Deutschland sind immer versandkostenfrei.


→ So funktioniert unser Förderkonzept.
Steigern Sie die finanzielle Unterstützung Ihrer Bestellung.

Partner




Weitere Kooperationspartner



nicht vorhanden

nicht vorhanden

Transparenzgesellschaft

10,00 €
42 Stück auf Lager
Taschenbuch
EAN / 13-stellige ISBN: 978-3882215953
Lieferung bis Mi, 19.Jun. (ca. ¾), oder Do, 20.Jun. (ca. ¼): bestellen Sie in den nächsten 22 Stunden, 19 Minuten mit Paketversand. Siehe Details.
×
Benachrichtigungen aktivieren

Rezension des buch7.de-Teams

full star full star full star full star full star empty star empty star
In seinem Essay „Transparenzgesellschaft“ zieht der Karlsruher Philosophieprofessor Byung-Chul Han das Transparenz-Ideal der modernen Welt in Zweifel. Ein Übermaß an Transparenz sei guter Politik ebenso abträglich wie einem erfüllten Leben oder ästhetischem Erleben. Hans Erörterungen führen zu einem Lob der Negativität, der Distanz und der Verhüllung.

Der Text ist in dichter und trotzdem klarer Sprache verfasst. Das schmale Bändchen glänzt außerdem durch ein geschmackvolles Layout und eine hochwertige Ausfertigung.
Eine buch7.de-Rezension von Michael Kuhn

Weitere Rezensionen

Klappentext

Kaum ein anderes Schlagwort beherrscht heute den öffentlichen Diskurs so sehr wie die Transparenz. Sie wird vor allem im Zusammenhang mit der Informationsfreiheit emphatisch beschworen. Wer aber die Transparenz allein auf moralischer Ebene thematisiert und sie etwa auf Fragen der Korruption reduziert, verkennt ihre Tragweite. Die Transparenz ist ein systemischer Zwang, der die gesamten gesellschaftlichen Prozesse erfasst und sie einer gravierenden Veränderung unterwirft. Das gesellschaftliche System setzt heute all seine Prozesse einem Transparenzzwang aus, um sie zu operationalisieren und zu beschleunigen. Der Imperativ der Transparenz macht uns außerdem zu Sklaven der Sichtbarkeit. Die Transparenzgesellschaft ist eine pornografische, ausgestellte Gesellschaft. Sie manifestiert sich gleichzeitig als eine Kontrollgesellschaft. Das Internet als Raum der Freiheit erweist sich als ein digitales Panoptikum. Hans neuer Essay geht den Illusionen und Gefahren nach, die mit dem Paradigma der Transparenz verbunden sind.

Autoreninformationen

Byung-Chul Han, 1959 in Seoul geboren, veröffentlichte zahlreiche Bücher, die in viele Sprachen übersetzt wurden. Bei Matthes & Seitz Berlin sind seine wichtigsten Schriften erschienen: Müdigkeitsgesellschaft. Burnoutgesellschaft. Hoch-Zeit, Topologie der Gewalt, Transparenzgesellschaft, Im Schwarm, Agonie des Eros.

Artikeldetails

EAN / 13-stellige ISBN 978-3882215953
10-stellige ISBN 388221595X
Verlag Matthes & Seitz Verlag
Sprache Deutsch
Editionsform Hardcover / Softcover / Karten
Einbandart Taschenbuch
Erscheinungsdatum 1. März 2012
Seitenzahl 96
Format (L×B×H) 18,0cm × 9,5cm × 1,0cm
Gewicht 91g
Warengruppe des Lieferanten Geisteswissenschaften - Philosophie
Unsere Warengruppen Sachbücher - Gesellschaft
In unseren Listen Philosophisches - Sozialtheorie und -kritik
Mehrwertsteuer 7%
Andere Leute, die diesen Artikel gekauft haben, haben auch gekauft:

Erschienen am: 5. November 2014
Deutsch
Taschenbuch ·  über 100 Stück auf Lager
24,95 €
Erschienen am: 1. April 2016
Deutsch
Taschenbuch ·  5 Stück auf Lager
17,60 €
Erschienen am: 31. März 2012
Deutsch
Gebunden ·  auf Lager
9,95 €
Erschienen am: 20. September 2017
Deutsch
Gebunden ·  auf Lager
30,00 €
Andere Leute, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen:

Erschienen am: 11. März 2013
Deutsch
E-Book (ePub) ·  Sofort lieferbar (Download)
8,99 €
Erschienen am: 23. November 2017
Deutsch
E-Book (PDF) ·  Sofort lieferbar (Download)
7,99 €
Erschienen am: 26. März 2018
Deutsch
E-Book (ePub) ·  Sofort lieferbar (Download)
9,99 €
Erschienen am: 5. Dezember 2013
Deutsch
E-Book (ePub) ·  Sofort lieferbar (Download)
5,49 €

Alle angegeben Preise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer.