Unsere Empfehlungen

Warengruppen

Lieferbedingungen

Lieferungen nach Deutschland sind immer versandkostenfrei.


→ So funktioniert unser Förderkonzept.
Steigern Sie die finanzielle Unterstützung Ihrer Bestellung.

Partner




Weitere Kooperationspartner



nicht vorhanden

nicht vorhanden

Wie man Kinderbilder nicht betrachten soll

Autor: Arno Stern
19,99 €
auf Lager
Gebunden
EAN / 13-stellige ISBN: 978-3898833288
Verlag: ZS Verlag GmbH
Lieferung bis Mi, 24.Okt. (ca. ¾), oder Do, 25.Okt. (ca. ¼): bestellen Sie in den nächsten 8 Stunden, 13 Minuten mit Paketversand. Siehe Details.
×
Benachrichtigungen aktivieren

Klappentext

Und was hast du hier gemalt?' Mit dieser Frage überrumpelt der Erwachsene das Kind, das sich an seinen bunten Spuren auf dem Papier erfreut. 'Das Auto ist dir aber toll gelungen!' So deutet und beurteilt er sein Bild. 'Na, wie sieht denn der Schornstein aus, der fällt ja gleich vom Haus runter.' So versucht er es zu belehren. Die Folgen: Das Kind malt, was der Erwachsene sehen will, es gerät in Abhängigkeit von seinem Lob oder verliert die Lust am Spiel mit Farben und Formen oft gleich ganz. Anders im Malort von Arno Stern, einem Raum der Geborgenheit, in dem sich Kinder frei von Erwartungen erleben. Dort fiel Stern auf, dass alle - ist der kunsterzieherische Ballast erst abgeworfen - ganz ähnliche Figuren malen: Ein bildnerisches Gefüge zeigt sich, das wie das Erproben des aufrechten Ganges programmiert und allen Menschen gemein ist. Erinnerungen an die Zeit vor unserer Geburt lassen sich so ausdrücken - und wer dergestalt zu seinen verlorenen Anfängen zurückkehren kann, der erstarkt daran. Arno Sterns Erkenntnisse treffen sich heute mit denen der Epigenetik, Hirnforschung und Embryologie. In seinem Buch zeigt er eindrücklich illustriert, wie Kinder malen, wenn man sie denn lässt - und was das in ihnen auslöst

Autoreninformationen

Arno Stern, geboren 1924 in Kassel, emigrierte 1933 mit seinen Eltern nach Frankreich. Nach seiner Begegnung mit Kindern in einem Heim für Kriegswaisen gründete er in den 1950ern den ersten Malort, der noch heute in Paris besteht. Mehrere Reisen in die Wüste, den Urwald und den Busch bestätigten die universale Gültigkeit seiner Forschung. Arno Stern wurde als UNESCO-Experte zum 1. internationalen Kongress für Kunsterziehung delegiert, hält regelmäßig Vorträge und Seminare und betreibt in Paris neben dem Malort das "Institut für die Erforschung der Ausdruckssemiologie".

Artikeldetails

EAN / 13-stellige ISBN 978-3898833288
10-stellige ISBN 3898833283
Verlag ZS Verlag GmbH
Sprache Deutsch
Editionsform Hardcover / Softcover / Karten
Einbandart Gebunden
Erscheinungsdatum 1. April 2012
Seitenzahl 173
Format (L×B×H) 21,1cm × 14,6cm × 2,0cm
Gewicht 474g
Warengruppe des Lieferanten Sozialwissenschaften - Politik, Soziologie
Mehrwertsteuer 7%
Andere Leute, die diesen Artikel gekauft haben, haben auch gekauft:

Erschienen am: 17. November 2010
Deutsch
E-Book (ePub) ·  Sofort lieferbar (Download)
19,99 €
Erschienen am: 1. Februar 2009
Deutsch
Taschenbuch ·  45 Stück auf Lager
5,95 €
Erschienen am: 1. September 2016
Deutsch
Taschenbuch ·  12 Stück auf Lager
22,95 €
Erschienen am: 15. September 2014
Deutsch
Taschenbuch ·  auf Lager
23,99 €
Andere Leute, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen:

Eigensinn (Download)
Erschienen am: 21. Januar 2016
Deutsch
E-Book (ePub) ·  Sofort lieferbar (Download)
9,99 €
Hypermoral (Download)
Erschienen am: 4. Oktober 2017
Deutsch
E-Book (ePub) ·  Sofort lieferbar (Download)
9,99 €
Selected Stories (Download)
Erschienen am: 31. Oktober 2012
Englisch
E-Book (ePub+DRM) ·  Sofort lieferbar (Download)
9,49 €
Zwölf Leben (Download)
Erschienen am: 23. April 2014
Deutsch
E-Book (ePub) ·  Sofort lieferbar (Download)
7,99 €

Alle angegeben Preise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer.