Unsere Empfehlungen

Warengruppen

Lieferbedingungen

Lieferungen nach Deutschland sind immer versandkostenfrei.


→ So funktioniert unser Förderkonzept.
Steigern Sie die finanzielle Unterstützung Ihrer Bestellung.

Partner




Weitere Kooperationspartner



nicht vorhanden

nicht vorhanden

Herzlich willkommen bei buch7.de! Sie bestellen im Rahmen des Partnerprogramms mit "frieda-online".

Narzissmus und Macht

Zur Psychoanalyse seelischer Störungen in der Politik (4. Auflage 2011)
19,90 €
auf Lager
Taschenbuch
EAN / 13-stellige ISBN: 978-3837921526
Lieferung bis Fr, 28.Jun. (ca. ¾), oder Sa, 29.Jun. (ca. ¼): bestellen Sie in den nächsten 9 Stunden, 58 Minuten mit Paketversand. Siehe Details.
×
Benachrichtigungen aktivieren

Klappentext

Gesellschaftliche Macht übt eine unwiderstehliche Anziehungskraft auf Personen aus, die an einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung leiden. Karrierebesessenheit, ungezügelte Selbstbezogenheit, Siegermentalität und Größenfantasien sind Eigenschaften, die der narzisstisch gestörten Persönlichkeit den Weg an die Schaltstellen ökonomischer oder politischer Macht ebnen. Indem sich diese Personen vorzugsweise mit Ja-Sagern, Bewunderern und gewitzten Manipulatoren umgeben, verschaffen sie sich zwar eine Bestätigung ihres Selbstbildes, untergraben aber ihre Selbstwahrnehmung und verfestigen ihren illusionären und von Feindbildern geprägten Weltbezug. Fremdenhass und Gewalt gegen Sündenböcke zu schüren, gehört zu den bevorzugten Herrschaftstechniken narzisstisch gestörter Führer. Geblendet von seinen eigenen Größen- und Allmachtsfantasien verliert der Narzisst den Kontakt zur gesellschaftlichen Realität und muss letztlich scheitern. Eng verknüpft mit dem Realitätsverlust ist die Abkehr von den Normen, Werten und Idealen, denen die Führungsperson eigentlich verpflichtet ist. Machtbesessenheit, Skrupellosigkeit und Zynismus können bei einem narzisstischen Despoten bis zur brutalen Menschenverachtung führen.

Mit Hilfe detaillierter Fallstudien - Uwe Barschel, Helmut Kohl, Joschka Fischer und Slobodan Milosevic - analysiert der Autor die Verflechtungen zwischen der individuellen Psychopathologie und den ethnischen, religiösen und kulturellen Identitätskonflikten der umgebenden Gruppe.

Inhaltsverzeichnis

Inhalt

Macht und Narzissmus - Die siamesischen Zwillinge
1. Das schlechte Image von Narzissmus und Macht
2. Narzissmus, Liebe, Macht
3. Macht im Spiegel psychoanalytischer Narzissmus-Theorien
4. Masse, Macht und Narzissmus
5. Narzissmus als Persönlichkeitsstörung
6. Die Psychoanalyse und das Problem der Macht
7. Die psychosoziale Genese der Macht
8. Macht im Spiegel soziologischer Theorien

Der Narzisst an der Macht: Aufstieg und Fall des Uwe Barschel
1. Die Barschel-Affäre
2. Eine Karriere wie im Bilderbuch
3. Das Drama des begabten Uwe Barschel und die Suche nach dem wahren Selbst
4. Der Absturz
5. Biedermann und die Brandstifter
6. Das Barschel-Pfeiffer-Syndrom - Phase 1: Die glückselige Phase einer narzisstischen Kollusion
7. Das Barschel-Pfeiffer-Syndrom - Phase 2: Die Beziehungskrise
8. Zur Psychopathologie des Verräters
9. Der schamhafte Barschel
10. Die verlorene Ehre des Uwe Barschel
11. Der Bilanzselbstmord

Masse und Macht: Ein Portrait Helmut Kohls
1. Der Koloss von Oggersheim
2. Helmut Kohl und das Drama der CDU
3. Helmut Kohl und die Macht
4. Strickjackenpolitik
5. Das Kohl-Schäuble-Syndrom
6. Der Tod Hannelore Kohls als Medienereignis
7. Das Leben der Hannelore Kohl
8. Hannelore und Helmut Kohl - eine narzisstische Kollusion
9. Ein Selbstmord aus Resignation

Die 68er-Generation und die Macht
1. Die »Fischer-Debatte«
2. Die »Vertiefung des demokratischen Engagements« durch die 68er-Bewegung
3. Was ist überhaupt eine Generation?
4. Joschka Fischers »langer Lauf« an die Macht
5. »Nur wer sich ändert bleibt sich treu«
6. Die Vergangenheit ist gegenwärtig
7. Der unterlassene Widerstand der Eltern und der übersteigerte Widerstand der RAF
8. »Klammheimliche Freude« und Sympathisantenjagd

Der Krieg im Kosovo - Massenpsychologie und Ich-Analyse
1. Slobodan Milosevic: Frühes Trauma und frühe »Reife«
2. Ein Einzelgänger macht Karriere
3. Der maligne Narzissmus des Slobodan Milosevic
4. Hat Slobodan Milosevic eine Borderline-Persönlichkeits-Störung?
5. Slobo und Mira: Ein narzisstisches Paar
6. Großgruppen-Identität der Serben
7. Patrilinearität, Machismo und die Sozialisation zur Gewalt
8. Der Hajduken-Mythos und der Mythos vom Königssohn Marko
9. Die idiosynkratische Störung von Milosevic und die ethnische Störung der Serben
10. Die Notwendigkeit kollektiver Trauer- und Versöhnungsarbeit zwischen den Ethnien

Psychoanalyse und Politik
1. Macht und Ohnmacht in der Politik
2. Vom möglichen Nutzen der Psychoanalyse für die Politik

Zeitgemäßes über Terrorismus, Krieg und Tod
1. Das Fanatismus-Syndrom
2. Der 11. September 2001 als kollektives Trauma

Artikeldetails

EAN / 13-stellige ISBN 978-3837921526
10-stellige ISBN 3837921522
Verlag Psychosozial Verlag GbR
Sprache Deutsch
Editionsform Hardcover / Softcover / Karten
Einbandart Taschenbuch
Erscheinungsdatum 1. Mai 2011
Seitenzahl 439
Format (L×B×H) 21,1cm × 15,1cm × 3,8cm
Gewicht 662g
Warengruppe des Lieferanten Geisteswissenschaften - Psychologie
Mehrwertsteuer 7%
Andere Leute, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen:

Erschienen am: 1. August 2015
Deutsch
Taschenbuch ·  4 Stück auf Lager
16,80 €
Erschienen am: 1. Dezember 2016
Deutsch
Gebunden ·  auf Lager
12,90 €
Erschienen am: 1. September 2006
Deutsch
Gebunden ·  16 Stück auf Lager
19,95 €
Erschienen am: 2. September 1999
Deutsch
DVD-Video ·  wird gewöhnlich innerhalb ca. einer Woche besorgt
6,99 €

Alle angegeben Preise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer.