Warengruppen

Unsere Empfehlungen

Lieferbedingungen

Lieferungen nach Deutschland sind immer versandkostenfrei.


→ So funktioniert unser Förderkonzept.
Steigern Sie die finanzielle Unterstützung Ihrer Bestellung.
Kosten

Wie setzen sich unsere Kosten zusammen?

Wir unterstützen mit 75% unseres Gewinns - versprochen! Bisher waren das ca. 5-10% des Umsatzes (d.h. des Preises der verkauften Bücher). Seit wir - wegen der großen Anzahl der Bestellungen und des dadurch entstehenden Aufwandes - moderate Gehälter für die Kernaufgaben bezahlen, erreichen wir etwa 5% Unterstützung. Die genaue Höhe hängt von der Geschäftsentwicklung ab. Beim Bucheinkauf erhalten wir vom Großhändler libri einen vergleichsweise guten Einkaufspreis, da wir unseren Shop komplett selbst entwickelt haben und lediglich auf die Buchkatalog-Daten und die Versandlogistik des Großhändlers zurückgreifen müssen. Die Versandkosten machen einen großen Teil der direkten Kosten für uns aus. Zusätzlich sind die Server ein großer Kostenblock, der natürlich für einen Online-Shop unverzichtbar ist. Weitere Kosten fallen z.B. für die Buchhaltung, die Bilanz, den Jahresabschluss sowie für die Veröffentlichung im Bundesanzeiger und die obligatorischen IHK-Mitgliedsgebühren an. Natürlich gibt es auch Kontoführungskosten und Gebühren für die Zahlungsdienstleister wie PayPal oder Sofortüberweisung. Am meisten Geld bleibt übrigens für die Unterstützung, wenn man per Vorkasse oder Lastschrift bezahlt. Ein erfreulich geringer Posten sind Zahlungsausfälle - buch7.de hat insgesamt sehr ehrliche Kunden.

Inzwischen kommen auch Personalkosten dazu: Im Dezember 2013 haben wir begonnen, die ersten Teilzeitkräfte einzustellen. Für unsere Mitarbeiter zahlen wir Löhne, die deutlich über dem Mindestlohn liegen. Inzwischen sind alle Mitarbeiter, die mindestens 4 Stunden pro Woche regelmäßig arbeiten, auch angestellt. Weitere freiwillige Unterstützer arbeiten z.B. im Kundenservice, weil sie buch7.de als eine gute Sache betrachten und mit ihrer Arbeit zusätzliche Förderungen ermöglichen wollen. Für die freiwilligen Unterstützer liegt die regelmäßige "Arbeitszeit" unter 4 Stunden pro Woche - für Sie ist buch7 eine Art idealistisches Hobby, für das Sie sich aus Überzeugung und ggf. im Rahmen ihrer Beteiligung an buch7 einsetzen. Da es mit buch7.de erfreulicherweise bergauf geht, rechnen wir damit, dass wir mittelfristig auch sozialversicherungspflichtige Vollzeit-Stellen schaffen können. Darüber hinaus sind auch die Unterstützungen, die wir mit unserer Arbeit ermöglichen, unser "Lohn" bzw. unsere Belohnung. Ziel wird es daher immer sein, mit dem größtmöglichen Teil der anfallenden Umsätze idealistische soziale, kulturelle und ökologische Projekte zu fördern.

Ihr Beitrag für eine höhere Förderquote

  • Bestellen Sie viele Bücher.
  • Bestellen Sie möglichst viele Bücher auf einmal. Bei einer Bestellung von 50 € kann z.B. etwa vier mal so viel unterstützt werden, wie bei einer Bestellung von 25 €. Dies liegt daran, dass in beiden Fällen nur einmal Versandkosten anfallen.
  • Nutzen Sie die Versandart „keine Teillieferungen“ (unser Standardfall). Dies spart Versandkosten.
  • Zahlen Sie per Lastschrift (oder per Vorkasse). Dies verursacht am wenigsten Nebenkosten.
  • Empfehlen Sie uns weiter. Für zusätzliche Kunden entstehen keine neuen Fixkosten. Somit steht fast die gesamte Gewinnspanne für Förderungen zur Verfügung.

Kostenübersicht der verschiedenen Zahlungsmethoden

Unsere Kosten für die verschiedenen Zahlungsmethoden unterscheiden sich deutlich. Interessanterweise ist die Lastschrift die mit Abstand günstigste Zahlungsmethode: Hier fallen nur etwa 12 Cent an Kosten für uns an. Mit Abstand folgen Rechnung und Vorkasse mit jeweils 40 Cent Bank-Kosten - auch wenn das jetzt überraschend klingt. Unsere Bank hat eine neue Tarifstruktur im nächsten Jahr in Aussicht gestellt.

Die mit Abstand teuersten Zahlungsmethoden sind Sofortüberweisung und PayPal. Im Durchschnitt fällt jeweils ein Euro an Transaktionskosten an. Bei großen Beträgen ist die Sofortüberweisung günstiger, bei kleineren Beträgen PayPal. Natürlich fallen für Sie als Kunden keine Gebühren für die jeweilige Zahlungsweise an. Diese Gebühren übernehmen wir für Sie. Die entstehenden Kosten verringern aber natürlich unsere finanzielle Unterstützung.

Wenn Sie also unsere Förderungen steigern wollen, empfehlen wir, dass Sie ab der zweiten Bestellung per Lastschrift bezahlen. Sie müssen sich um nichts kümmern und wir ziehen - nach der Lieferung - den Rechnungsbetrag von Ihrem angegebenen Konto ein. Sie haben kein Risiko, da Sie unberechtigte Lastschriften auch mehrere Wochen nach dem Einzug bei Ihrer Bank zurückgehen lassen können. Natürlich ist es noch besser, wenn Sie bei eventuellen Unklarheiten erst Kontakt mit unserem Kundenservice aufnehmen.
Bei Ihrer ersten Bestellung ist es natürlich in Ordnung, wenn Sie per Sofortüberweisung, Vorkasse (oder ggf. auch PayPal) bezahlen. Ab der zweiten Bestellung ist Lastschrift das aus unserer Sicht ideale Zahlungsmittel.