Vom Recht der Macht zur Macht des Rechts? – Frank Neubacher, Anne Klein | buch7 – Der soziale Buchhandel
Bitte warten ...
icon suche icon merkliste icon warenkorb
Blick ins Buch

Vom Recht der Macht zur Macht des Rechts?

Interdisziplinäre Beiträge zur Zukunft internationaler Strafgerichte

Der Internationale Strafgerichtshof in Den Haag, eingerichtet auf der Grundlage eines 2002 in Kraft getretenen völkerrechtlichen Vertrags und zuständig für Völkermord, Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit, markiert einen vorläufigen Höhepunkt in der Entwicklung des internationalen Strafrechts. Die Schwelle von 100 Vertragsstaaten, darunter auch zahlreiche Staaten aus Afrika, Asien, Lateinamerika und der Karibik, ist inzwischen überschritten worden. Erste Ermittlungen wurden in Uganda, im Kongo und im Sudan aufgenommen. Auf der anderen Seite versagen politisch mächtige Staaten wie die USA, China und Russland dem Gerichtshof ihre Unterstützung. Wird er unter diesen Umständen dem Anspruch, die Herrschaft des Rechts in den internationalen Beziehungen zu festigen, gerecht werden können? Wird er sein selbst gesetztes Ziel, der Straflosigkeit der Täter ein Ende zu setzen und so zur Verhütung dieser Verbrechen beizutragen, erreichen? Mit welcher Legitimation agiert das Strafrecht überhaupt auf internationaler Ebene, welche Strafzwecke verfolgt es? Wie ist die Umsetzung durch das deutsche Völkerstrafgesetzbuch zu beurteilen? Und nicht zuletzt: Fördert oder behindert Strafverfolgung den gesellschaftlichen Neuanfang in Ländern, die von Krieg und Menschenrechtsverletzungen zerrissen sind und deren Bevölkerung häufig traumatisiert ist?

Diesen und anderen Fragen geht der interdisziplinär ausgerichtete Band nach. Er versammelt innovative Beiträge aus der Strafrechtswissenschaft, der Kriminologie, der Psychologie, der Politik- und Geschichtswissenschaft. Unter den Autoren und Autorinnen sind zahlreiche namhafte Wissenschaftler und Experten aus der Praxis, u. a. Richter an internationalen Strafgerichten. Der Band spiegelt somit in eindrucksvoller Weise den Dialog zwischen Theorie und Praxis wider, der für das Verständnis dieses komplexen Gegenstandes unverzichtbar ist.

Taschenbuch 07/2006
kostenloser Standardversand in DE auf Lager

Die angegebenen Lieferzeiten beziehen sich auf den Paketversand und sofortige Zahlung (z.B. Zahlung per Lastschrift, PayPal oder Sofortüberweisung).
Der kostenlose Standardversand (2-5 Werktage) benötigt in der Regel länger als der kostenpflichtige Paketversand (1-2 Werktage). Sonderfälle, die zu längeren Lieferzeiten führen können (Bsp: Bemerkung für Kundenservice, Zahlung per Vorkasse oder Sendung ins Ausland) haben wir hier für Sie detailliert beschrieben.

Lieferung bis Fr, 30.Okt. (ca. ¾), oder Sa , 31.Okt. (ca. ¼): bestellen Sie in den nächsten 14 Stunden, 32 Minuten mit Paketversand.

Die angegebenen Lieferzeiten beziehen sich auf den Paketversand und sofortige Zahlung (z.B. Zahlung per Lastschrift, PayPal oder Sofortüberweisung).
Der kostenlose Standardversand (2-5 Werktage) benötigt in der Regel länger als der kostenpflichtige Paketversand (1-2 Werktage). Sonderfälle, die zu längeren Lieferzeiten führen können (Bsp: Bemerkung für Kundenservice, Zahlung per Vorkasse oder Sendung ins Ausland) haben wir hier für Sie detailliert beschrieben.

Spenden icon Dank Ihres Kaufes spendet buch7 ca. 2,87 € bis 5,33 €.

Die hier angegebene Schätzung beruht auf dem durchschnittlichen Fördervolumen der letzten Monate und Jahre. Über die Vergabe und den Umfang der finanziellen Unterstützung entscheidet das Gremium von buch7.de.

Die genaue Höhe hängt von der aktuellen Geschäftsentwicklung ab. Natürlich wollen wir so viele Projekte wie möglich unterstützen.

Den tatsächlichen Umfang der Förderungen sowie die Empfänger sehen Sie auf unserer Startseite rechts oben, mehr Details finden Sie hier.

Weitere Informationen zu unserer Kostenstruktur finden Sie hier.

Inhaltsverzeichnis

Inhalt: F. Neubacher / A. Klein, Einleitung - I. Kriminologische Perspektiven: F. Neubacher, Kriminologie und internationale Strafgerichtsbarkeit. Eine interdisziplinäre Einführung - H. Jäger, Hört das Kriminalitätskonzept vor der Makrokriminalität auf? Offene Fragen und Denkansätze - C. H. Reese, Fünf offene Fragen zum Internationalen Strafgerichtshof; und der Versuch einer Antwort - II. Das Völkerstrafrecht zwischen politischen Interessen und staatlicher Gesetzgebung: H.-P. Kaul, Der Internationale Strafgerichtshof. Stand und Perspektiven - C. Kreß, "Staateneigenüberweisungen" an den Internationalen Strafgerichtshof und die Rolle des Chefanklägers. Kursorische Anmerkungen zur ersten Verfahrenspraxis des Internationalen Strafgerichtshofs - K. Ambos, Möglichkeiten und Grenzen völkerstrafrechtlichen Rechtsgüterschutzes - T. Weigend, Das Völkerstrafgesetzbuch; nationale Kodifikation internationalen Rechts - III. Täter, Opfer, Folgen. Die Bedeutung des Völkerstrafrechts für Individuum und Gesellschaft: P. Steinbach, Bestrafung der "Rechtsschänder": Eine Herausforderung für den demokratischen Rechtsstaat nach dem Ende diktatorischer Systeme - A. Klein, Mentalität, Massenmord, Moral: Rechts- und Geschichtsverständnis der bundesrepublikanischen Nachkriegsgesellschaft - M. Walter, Die Neutralisierung von Normen durch den Straftäter und die Aufgabe des Strafvollzugs - G. Fischer, Psychische Traumatisierung: Erfahrungen aus dem Kölner Opferhilfe-Modell - IV. Umgang mit Menschenrechtsverbrechen auf nationaler Ebene: R. Winter, Der Special Court for Sierra Leone. Ein Erfahrungsbericht - K. Tätzsch, Die Truth and Reconciliation Commission (TRC) in Sierra Leone - G. Hankel, Vergangenheitsaufarbeitung durch die Justiz? Das Beispiel Ruanda - R. Mischnick, Therapie traumatisierter Personen in Indonesien. Ein Praxisbericht - H. Schüler-Springorum, Internationale Jugendkriminalpolitik? - H. Schüler-Springorum, Völkerrecht und internationale Strafgerichtsbarkeit. Impressionen von der Tagung in Brühl, 1.-4. Juni 2004

Produktdetails

EAN / 13-stellige ISBN 978-3428121663
10-stellige ISBN 342812166X
Verlag Duncker & Humblot GmbH
Sprache Deutsch
Auflage 1. Auflage im Jahr 2006
Anmerkungen zur Auflage 1. A
Editionsform Hardcover / Softcover / Karten
Einbandart Taschenbuch
Erscheinungsdatum 17. Juli 2006
Seitenzahl 314
Format (L×B×H) 23,7cm × 15,7cm × 1,9cm
Gewicht 424g
Warengruppe des Lieferanten Sozialwissenschaften - Recht
Mehrwertsteuer 5% (im angegebenen Preis enthalten)
Bestseller aus dieser Kategorie

Sozialwissenschaften - Recht

Noch nicht das passende gefunden?
Verschenken Sie einfach einen Gutschein.

Auch hier werden natürlich 75% des Gewinns gespendet.

Gutschein kaufen

Was unsere Kunden sagen:

Impressum Datenschutz Hilfe / FAQ