Umweltschutz im globalen Wettbewerb – Klaus Fichter, Uwe Schneidewind | buch7 – Der soziale Buchhandel
Bitte warten ...
icon suche icon merkliste icon warenkorb
Blick ins Buch

Umweltschutz im globalen Wettbewerb

Neue Spielregeln für das grenzenlose Unternehmen

Werner Müller Bundesminister für Wirtschaft und Technologie Der internationale Globalisierungsprozess hat in den letzten Jahren eine beträchtliche Intensivie­ rung erfahren. Sie hält unvermindert an, ein Ende ist nicht abzusehen. Je leichter und kosten­ günstiger der Transport von Menschen, Gütern oder Informationen, desto rascher und enger das Zusammenwachsen der Räume. Hiervon bleibt auch der Umweltschutz nicht unberührt. Längst ist der Schutz unserer Umwelt zur notwendigen, ja unerlässlichen Dimension geworden. Zu Recht postuliert dabei das aus dem Rio-Prozess 1992 entwickelte Leitbild der Nachhaltigkeit auch im weltweiten Kontext die gleichrangige Berücksichtigung ökonomischer, ökologischer und sozialer Belange. Deutschland ist wie kaum eine andere Nation auf offene Märkte angewiesen. Andererseits sind die deutschen Umweltstandards besonders anspruchsvoll. Des­ halb ist gerade die deutsche Politik gefordert, zur Erhaltung und Förderung unse­ rer Wettbewerbsfähigkeit für ein höheres Maß an internationalem Umweltschutz bei gleichzeitiger Gewährleistung des freien Handels einzutreten. Anspruchsvolle internationale Umweltstandards eröffnen innovativen deut­ schen Produzenten von Umweltschutz-Technologien auf einem rasant wachsenden Weltmarkt beachtliche neue Geschäftsfelder und Potentiale. Die Politik kann hier flankierend zur Seite stehen, sei es mit Hilfe des umfangreichen außenwirtschaft­ lichen Förderinstrumentariums, sei es als Türöffner. Allerdings: Die Hauptarbeit muss von der Wirtschaft selbst geleistet werden.

Taschenbuch 04/2014
kostenloser Standardversand in DE gewöhnlich ca. 4-5 Werktage (Print on Demand)

Die angegebenen Lieferzeiten beziehen sich auf den Paketversand und sofortige Zahlung (z.B. Zahlung per Lastschrift, PayPal oder Sofortüberweisung).
Der kostenlose Standardversand (2-5 Werktage) benötigt in der Regel länger als der kostenpflichtige Paketversand (1-2 Werktage). Sonderfälle, die zu längeren Lieferzeiten führen können (Bsp: Bemerkung für Kundenservice, Zahlung per Vorkasse oder Sendung ins Ausland) haben wir hier für Sie detailliert beschrieben.

Spenden icon Dank Ihres Kaufes spendet buch7 ca. 1,57 € bis 2,92 €.

Die hier angegebene Schätzung beruht auf dem durchschnittlichen Fördervolumen der letzten Monate und Jahre. Über die Vergabe und den Umfang der finanziellen Unterstützung entscheidet das Gremium von buch7.de.

Die genaue Höhe hängt von der aktuellen Geschäftsentwicklung ab. Natürlich wollen wir so viele Projekte wie möglich unterstützen.

Den tatsächlichen Umfang der Förderungen sowie die Empfänger sehen Sie auf unserer Startseite rechts oben, mehr Details finden Sie hier.

Weitere Informationen zu unserer Kostenstruktur finden Sie hier.

Inhaltsverzeichnis

Neue Spielregeln für die grenzenlose Ökonomie: Eine Einleitung.- 1: Globale Spielregeln für Umweltschutz im Wettbewerb: Einleitung.- Schritte zu einer nachhaltigen Weltumweltordnung.- Globaler Wettbewerb und globale Umweltpolitik - Wege zu einer ökologischen Weltordnung.- Die UNEP-Strategie für ein "Greening" internationaler Märkte.- Umweltschutz und Standortsicherung in Zeiten globalisierter Märkte.- Internationale Handelsordnung: Chancen für ein Greening of GATT/WTO.- In Nachhaltigkeit investieren: Die Re-Regulierung von Kapitalströmen.- Global Governance: Anpassungsdruck für Nationalstaaten und Anforderungen an Unternehmen.- Eine neue Weltumweltorganisation: Institutionelle Innovation zur Sicherung vom Umweltschutz in einer globalisierten Wirtschaft.- Die OECD-Leitsätze für multinationale Unternehmen.- Die Grenzen der Selbstregulierung: Verbindliche Umwelt- und Sozialstandards für transnationale Unternehmen.- 2: Neue Kräfte im globalen Wettbewerb: Einleitung.- Ökologisierung von Finanzmärkten Neue Steuerungssignale für Unternehmen?.- Der Dow Jones Sustainability Index: Eine neue Kraft auf den globalen Finanzmärkten.- Öko-Rating: Gradmesser für die Umweltschutzleistung von Unternehmen.- Institutionelle Anleger - Die neue Triebkraft für eine nachhaltige Entwicklung.- Das Marktpotenzial von Umweltfonds und ihre Rückwirkung auf die Gütermärkte.- Jenseits der Selbstregulation von Umweltmanagement: Einige Gedanken zur wachsenden Bedeutung von Business-NGO-Partnerschaften.- Medienstrategien aus Sicht einer Umweltschutzorganisation.- Machen Medien Märkte? - Zur Rolle der Medien im ökologischen Wettbewerb.- Erfahrungen des BUND zur Medienarbeit beim Thema Umwelt und Computer.- 3: Zukunftsmärkte und Wettbewerbsstrategien: Einleitung.- Erfolgsbedingungen ökologischer Wettbewerbsstrategien.- Die grenzenlose Unternehmung: Chancen und Risiken für eine umweltorientierte Unternehmensführung.- Langfristige Sicherung des Marktes: Bestandserhaltung in der Fischerei.- Flusskostenmanagement: Ein neuer Ansatz zur systematischen Kostensenkung durch Umweltentlastung.- Ökoeffizienz als Maßstab für das erste serienreife 3-Liter-Auto der Welt.- Erneuerbare Energien: Strategische Entwicklung eines neuen Kerngeschäfts.- smart: Kooperation als Kernelement der Wettbewerbsstrategie.- Umweltfreundliche Technologien in globalen Märkten: Der Ausstieg aus der FCKW- und FKW-Technologie.- Strukturpolitik von Unternehmen im globalen Kontext.- Die Zukunft gewinnen - Perspektiven für nachhaltigen Unternehmenserfolg.- 4: Umweltkommunikation als Erfolgsfaktor: Einleitung.- Umweltkommunikation und Wettbewerbsfäigkeit.- Nachhaltigkeitsberichterstattung als Bedingung funktionierender Global Governance-Strukturen.- Umweltorientierte Kundenkommunikation.- Greening of Investor Relations.- Diskurs als Standortfaktor - am Beispiel der Gentechnologie.- Dialogforen: Zeitverschwendung oder Chance?.- Biofood im Cyberspace: Electronic Commerce am Beispiel ökologisch erzeugter Lebensmittel.- Auto-Recyclingbörsen im Internet.- Die Reststoffbörse bei Henkel: Rohstoffeinsparungen durch Nutzung von IuK-Technologien.- Das Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW).- Die Vereinigung für ökologische Wirtschaftsforschung (VÖW).- Autorinnen und Autoren.

Produktdetails

EAN / 13-stellige ISBN 978-3662106945
10-stellige ISBN 3662106949
Verlag Springer Berlin Heidelberg
Sprache Deutsch
Anmerkungen zur Auflage Softcover reprint of the original 1st ed. 2000
Editionsform Hardcover / Softcover / Karten
Einbandart Taschenbuch
Erscheinungsdatum 16. April 2014
Seitenzahl 384
Beilage Paperback
Format (L×B×H) 23,5cm × 15,5cm × 2,0cm
Gewicht 581g
Warengruppe des Lieferanten Sozialwissenschaften - Wirtschaft
Mehrwertsteuer 5% (im angegebenen Preis enthalten)
Bestseller aus dieser Kategorie

Sozialwissenschaften - Wirtschaft

Noch nicht das passende gefunden?
Verschenken Sie einfach einen Gutschein.

Auch hier werden natürlich 75% des Gewinns gespendet.

Gutschein kaufen

Was unsere Kunden sagen:

Impressum Datenschutz Hilfe / FAQ