The End of Love – Eva Illouz | buch7 – Der soziale Buchhandel
Bitte warten ...
icon suche icon merkliste icon warenkorb
Blick ins Buch
Autor/in: Eva Illouz
Autor/in: Eva Illouz

The End of Love

A Sociology of Negative Relations

Western culture has endlessly represented the ways in which love miraculously erupts in people's lives, the mythical moment in which one knows someone is destined for us, the feverish waiting for a phone call or an email, the thrill that runs down our spine at the mere thought of him or her. Yet, a culture that has so much to say about love is virtually silent on the no less mysterious moments when we avoid falling in love, where we fall out of love, when the one who kept us awake at night now leaves us indifferent, or when we hurry away from those who excited us a few months or even a few hours before.

In The End of Love, Eva Illouz documents the multifarious ways in which relationships end. She argues that if modern love was once marked by the freedom to enter sexual and emotional bonds according to one's will and choice, contemporary love has now become characterized by practices of non-choice, the freedom to withdraw from relationships. Illouz dubs this process by which relationships fade, evaporate, dissolve, and break down "unloving." While sociology has classically focused on the formation of social bonds, The End of Love makes a powerful case for studying why and how social bonds collapse and dissolve.

Particularly striking is the role that capitalism plays in practices of non-choice and "unloving." The unmaking of social bonds, she argues, is connected to contemporary capitalism which is characterized by practices of non-commitment and non-choice, practices that enable the quick withdrawal from a transaction and the quick realignment of prices and the breaking of loyalties. Unloving and non-choice have in turn a profound impact on society and economics as they explain why people may be having fewer children, increasingly living alone, and having less sex.

The End of Love presents a profound and original analysis of the effects of capitalism and consumer culture on personal relationships and of what the dissolution of personal relationships means for capitalism.

E-Book 09/2021
ePub mit Adobe DRM Kopierschutz
  • eReader
  • kindle
  • Computer
  • Smartphone

Adobe Account notwendig | ACSM-Datei bei Download | Schriftgröße ist veränderbar/einstellbar


Dieses E-Book nutzt digitales Rechte-Management (DRM), so dass Sie es nur mit spezieller E-Book-Lese-Software (z.B. dem kostenlosen Adobe Digital Editions Reader, der BlueFire-Reader-App (iOS) oder der Aldiko-Reader-App (Android)) lesen können. Dafür benötigen Sie eine kostenlose Adobe ID (auf https://accounts.adobe.com/ erhältlich). Sie erhalten als Download eine ACSM-Datei, die Sie im passenden Reader öffnen können. Leider nicht unter Linux lauffähig.


Sofort lieferbar (Download)
Die angegebene Lieferzeit bezieht sich auf sofortige Zahlung (z.B. Zahlung per Lastschrift, PayPal oder Sofortüberweisung).
Sonderfälle, die zu längeren Lieferzeiten führen können (Bsp: Bemerkung für Kundenservice oder Zahlung per Vorkasse) haben wir hier für Sie detailliert beschrieben.
Spenden icon Dank Ihres Kaufes spendet buch7 ca. 0,56 € bis 1,04 €.

Die hier angegebene Schätzung beruht auf dem durchschnittlichen Fördervolumen der letzten Monate und Jahre. Über die Vergabe und den Umfang der finanziellen Unterstützung entscheidet das Gremium von buch7.de.

Die genaue Höhe hängt von der aktuellen Geschäftsentwicklung ab. Natürlich wollen wir so viele Projekte wie möglich unterstützen.

Den tatsächlichen Umfang der Förderungen sowie die Empfänger sehen Sie auf unserer Startseite rechts oben, mehr Details finden Sie hier.

Weitere Informationen zu unserer Kostenstruktur finden Sie hier.

Autoreninformationen

Eva Illouz is Directrice d'Etudes at the EHESS in Paris and Rose Isaac Chair of Sociology at the Hebrew University of Jerusalem.

Produktdetails

EAN / 13-stellige ISBN 978-1509550265
10-stellige ISBN 1509550267
Verlag John Wiley & Sons
Sprache Englisch
Auflage 1. Auflage im Jahr 2021
Anmerkungen zur Auflage 1. Auflage
Editionsform Non Books / PBS
Einbandart E-Book
Typ des digitalen Artikels ePub mit Adobe DRM
Copyright Digital Rights Management Adobe
Erscheinungsdatum 15. September 2021
Seitenzahl 320
Beilage E-Book
Warengruppe des Lieferanten Sozialwissenschaften - Politik, Soziologie
Mehrwertsteuer 7% (im angegebenen Preis enthalten)
Bestseller aus dieser Kategorie

Sozialwissenschaften - Politik, Soziologie

Noch nicht das passende gefunden?
Verschenken Sie einfach einen Gutschein.

Auch hier werden natürlich 75% des Gewinns gespendet.

Gutschein kaufen

Was unsere Kund/innen sagen:

Impressum Datenschutz Hilfe / FAQ