Texte zur Freiheit – Jonas Pfister | buch7 – Der soziale Buchhandel
Bitte warten ...
icon suche icon merkliste icon warenkorb
Blick ins Buch
Herausgeber: Jonas Pfister
Herausgeber: Jonas Pfister

Texte zur Freiheit

»Freiheit« ist ein zentrales Thema der Philosophie. Der Band versammelt die wichtigsten Texte in Ausschnitten: im ersten Teil »Willensfreiheit« mit Texten von Aristoteles, Boethius, Descartes, Hume, Strawson und van Imwagen bis zu Beckermann, im zweiten Teil »Selbstbeherrschung und Selbstbestimmung« mit Texten von Platon, Epiktet, Kant und Sarte bis zu Frankfurt und im dritten Teil »Politische Freiheit« mit Texten von Aristoteles, Machiavelli, Hobbes, Locke, Marx und Arendt bis zu Rawls und Nussbaum.

Taschenbuch 05/2014
kostenloser Standardversand in DE auf Lager

Die angegebenen Lieferzeiten beziehen sich auf den Paketversand und sofortige Zahlung (z.B. Zahlung per Lastschrift, PayPal oder Sofortüberweisung).
Der kostenlose Standardversand (2-5 Werktage) benötigt in der Regel länger als der kostenpflichtige Paketversand (1-2 Werktage). Sonderfälle, die zu längeren Lieferzeiten führen können (Bsp: Bemerkung für Kundenservice, Zahlung per Vorkasse oder Sendung ins Ausland) haben wir hier für Sie detailliert beschrieben.

Lieferung bis Sa, 05.Dez. (ca. ¾), oder Mo , 07.Dez. (ca. ¼): bestellen Sie in den nächsten 20 Stunden, 8 Minuten mit Paketversand.

Die angegebenen Lieferzeiten beziehen sich auf den Paketversand und sofortige Zahlung (z.B. Zahlung per Lastschrift, PayPal oder Sofortüberweisung).
Der kostenlose Standardversand (2-5 Werktage) benötigt in der Regel länger als der kostenpflichtige Paketversand (1-2 Werktage). Sonderfälle, die zu längeren Lieferzeiten führen können (Bsp: Bemerkung für Kundenservice, Zahlung per Vorkasse oder Sendung ins Ausland) haben wir hier für Sie detailliert beschrieben.

Spenden icon Dank Ihres Kaufes spendet buch7 ca. 0,42 € bis 0,78 €.

Die hier angegebene Schätzung beruht auf dem durchschnittlichen Fördervolumen der letzten Monate und Jahre. Über die Vergabe und den Umfang der finanziellen Unterstützung entscheidet das Gremium von buch7.de.

Die genaue Höhe hängt von der aktuellen Geschäftsentwicklung ab. Natürlich wollen wir so viele Projekte wie möglich unterstützen.

Den tatsächlichen Umfang der Förderungen sowie die Empfänger sehen Sie auf unserer Startseite rechts oben, mehr Details finden Sie hier.

Weitere Informationen zu unserer Kostenstruktur finden Sie hier.

Inhaltsverzeichnis

Vorbemerkung
Einleitung: Was kann es bedeuten, frei zu sein?

I. Willensfreiheit
1. Aristoteles: Nikomachische Ethik (4. Jh. v. Chr.)
2. Cicero: Über das Schicksal (1. Jh. v. Chr.)
3. Augustinus: Der freie Wille (5. Jh.)
4. A. M. S. Boethius: Trost der Philosophie (6. Jh.)
5. Thomas von Aquin: Der freie Wille (1265-73)
6. Erasmus von Rotterdam: Gespräch oder Unterredung über den freien Willen (1524)
7. Martin Luther: Vom unfreien Willen (1525)
8. René Descartes: Meditationen über die Erste Philosophie (1641)
9. Thomas Hobbes: Leviathan (1651)
10. John Locke: Versuch über den menschlichen Verstand (1690)
11. Gottfried Wilhelm Leibniz: Die Theodizee (1710)
12. David Hume: Eine Untersuchung über den menschlichen Verstand (1748)
13. Immanuel Kant: Kritik der reinen Vernunft (1781/87) und Grundlegung zur Metaphysik der Sitten (1785)
14. Arthur Schopenhauer: Preisschrift über die Freiheit des Willens (1841)
15. Friedrich Nietzsche: Menschliches, Allzumenschliches (1878-80)
16. Helene von Druskowitz: Wie ist Verantwortung und Zurechnung ohne Annahme der Willensfreiheit möglich? (1887)
17. G. E. Moore: Freier Wille (1912)
18. Moritz Schlick: Wann ist der Mensch verantwortlich? (1930)
19. Max Planck: Vom Wesen der Willensfreiheit (1936)
20. John Langshaw Austin: »Falls« und »können« (1961)
21. Peter Frederick Strawson: Freiheit und Übelnehmen (1962)
22. Harry Frankfurt: Willensfreiheit und der Begriff der Person (1971)
23. Peter van Inwagen: Die Unvereinbarkeit von freiem Willen und Determinismus (1975)
24. Peter Bieri: Das Handwerk der Freiheit (2001)
25. Ansgar Beckermann: Biologie und Freiheit. Zeigen die neueren Ergebnisse der Neurobiologie, dass wir keinen freien Willen haben? (2005)

II. Selbstbeherrschung und Selbstbestimmung
1. Platon: Gorgias und Phaidros (4. Jh. v. Chr.)
2. Epiktet: Handbüchlein der Moral (1. Jh.)
3. Immanuel Kant: Beantwortung der Frage: Was ist Aufklärung? (1784)
4. Jean-Paul Sartre: Das Sein und das Nichts (1943)
5. Harry Frankfurt: Die Notwendigkeit von Idealen (1993)

III. Politische Freiheit
1. Aristoteles: Politik (4. Jh. v. Chr.)
2. Niccolò Machiavelli: Discorsi. Gedanken über Politik und Staatsführung (1513-17)
3. Thomas Hobbes: Leviathan (1651)
4. Baruch de Spinoza: Theologisch-politischer Traktat (1670)
5. John Locke: Über die Regierung (1690)
6. Montesquieu: Vom Geist der Gesetze (1748)
7. Jean-Jacques Rousseau: Vom Gesellschaftsvertrag (1762)
8. Adam Smith: Der Wohlstand der Nationen (1776)
9. Mary Wollstonecraft: Verteidigung der Rechte der Frauen (1792)
10. Immanuel Kant: Über den Gemeinspruch: Das mag in der Theorie richtig sein, taugt aber nicht für die Praxis (1793)
11. Benjamin Constant: Von der Freiheit des Altertums, verglichen mit der Freiheit der Gegenwart (1819)
12. John Stuart Mill: Über die Freiheit (1859)
13. Michail Bakunin: Gott und der Staat (1871)
14. Friedrich Nietzsche: Götzen-Dämmerung (1889)
15. Karl Marx: Das Kapital, Band III (1894)
16. Simone de Beauvoir: Das andere Geschlecht (1949)
17. Hannah Arendt: Freiheit und Politik (1959)
18. Friedrich August von Hayek: Verantwortlichkeit und Freiheit (1959)
19. Isaiah Berlin: Zwei Freiheitsbegriffe (1969)
20. John Rawls: Eine Theorie der Gerechtigkeit (1970)
21. Robert Nozick: Anarchie, Staat, Utopia (1974)
22. Peter Singer: Befreiung der Tiere (1975)
23. Charles Taylor: Der Irrtum der negativen Freiheit (1979)
24. Amartya Sen: Ökonomie für den Menschen (1999)
25. Martha Nussbaum: Die feministische Kritik des Liberalismus (1999)

Textnachweise
Literaturhinweise

Produktdetails

EAN / 13-stellige ISBN 978-3150189979
10-stellige ISBN 3150189977
Verlag Reclam Philipp Jun.
Sprache Deutsch
Editionsform Taschenbuch
Einbandart Taschenbuch
Erscheinungsdatum 28. Mai 2014
Seitenzahl 355
Format (L×B×H) 14,7cm × 9,8cm × 2,0cm
Gewicht 160g
Warengruppe des Lieferanten Geisteswissenschaften - Philosophie
Mehrwertsteuer 5% (im angegebenen Preis enthalten)
Bestseller aus dieser Kategorie

Geisteswissenschaften - Philosophie

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Andere Leute, die diesen Artikel angesehen haben, sahen auch an:

Noch nicht das passende gefunden?
Verschenken Sie einfach einen Gutschein.

Auch hier werden natürlich 75% des Gewinns gespendet.

Gutschein kaufen

Was unsere Kunden sagen:

Impressum Datenschutz Hilfe / FAQ