Soziale Ungleichheit - Kein Thema für die Eliten? – Michael Hartmann | buch7 – Der soziale Buchhandel
Bitte warten ...
icon suche icon merkliste icon warenkorb
Blick ins Buch

Soziale Ungleichheit - Kein Thema für die Eliten?

Die Kluft zwischen Arm und Reich wird in Deutschland immer größer. Die Agenda 2010 und die Steuerpolitik der Bundesregierungen von Schröder bis Merkel haben die hohen Einkommen begünstigt. Der Eliteforscher Michael Hartmann stellt in diesem Buch dar, aus welchen Elternhäusern die tausend mächtigsten Deutschen kommen und wie sie über die soziale Ungleichheit im Land und die Ursachen der Finanzkrise denken. Dabei zeigt sich unter anderem, dass viele der Befragten im Unterschied zur Bevölkerung die herrschenden Verhältnisse als gerecht empfinden - und zwar besonders dann, wenn sie selbst in großbürgerlichen Verhältnissen aufgewachsen sind.

Das Buch präsentiert die Ergebnisse einer Erhebung aus dem Jahr 2012, die die Spitzenpositionen aus den wichtigsten Sektoren (Wirtschaft, Politik, Medien, Justiz, Verwaltung, Militär, Wissenschaft, Kirchen, Gewerkschaften und Verbände) umfasst. Die immer stärkere Orientierung der Politik an den Interessen der Wirtschaft und der reichen Deutschen - so das alarmierende Fazit - droht unsere Demokratie auszuhöhlen.

E-Book 05/2013
ePub kein Kopierschutz
  • eReader
  • kindle
  • Computer
  • Smartphone

kein Adobe Account notwendig | Schriftgröße ist veränderbar/einstellbar


Sie erhalten nach dem Kauf das Buch als ePub, die Sie in jedem E-Book-Reader bzw. in jeder Reader-Software (z.B. dem kostenlosen Calibre) anzeigen können. Bei ePubs kann die Schriftart und Anzeige z.B. an Ihren Reader angepasst werden. Wir empfehlen dieses Format, da es ohne DRM (digitales Rechte-Management) auskommt.


Sofort lieferbar (Download)

Die angegebene Lieferzeit bezieht sich auf sofortige Zahlung (z.B. Zahlung per Lastschrift, PayPal oder Sofortüberweisung).
Sonderfälle, die zu längeren Lieferzeiten führen können (Bsp: Bemerkung für Kundenservice oder Zahlung per Vorkasse) haben wir hier für Sie detailliert beschrieben.

Spenden icon Dank Ihres Kaufes spendet buch7 ca. 0,63 € bis 1,17 €.

Die hier angegebene Schätzung beruht auf dem durchschnittlichen Fördervolumen der letzten Monate und Jahre. Über die Vergabe und den Umfang der finanziellen Unterstützung entscheidet das Gremium von buch7.de.

Die genaue Höhe hängt von der aktuellen Geschäftsentwicklung ab. Natürlich wollen wir so viele Projekte wie möglich unterstützen.

Den tatsächlichen Umfang der Förderungen sowie die Empfänger sehen Sie auf unserer Startseite rechts oben, mehr Details finden Sie hier.

Weitere Informationen zu unserer Kostenstruktur finden Sie hier.

Autoreninformationen

Michael Hartmann ist Deutschlands renommiertester Elitenforscher. Er steht für die These, dass Herkunft maßgeblich über den Erfolg entscheidet. Bis Herbst 2014 war Hartmann Professor für Soziologie an der TU Darmstadt. Bei Campus sind von ihm mehrere Bücher zum Thema Elite erschienen, zuletzt "Die globale Wirtschaftselite. Eine Legende" (2016).

Inhaltsverzeichnis

Inhalt

1. Einleitung   7
1.1 Der Ansehensverlust der Eliten und die Spaltung der Gesellschaft   9
1.2. Forschungssample und -methode  21

2. Das Sozialprofil der deutschen Eliten   35
2.1. Die Zusammensetzung der Eliten   36
2.1.1. Drei Minderheiten - Ausländer, ehemalige DDR-Bürger und Frauen  37
2.1.2. Die soziale Herkunft der Eliten  42
2.1.2.1. Die soziale Rekrutierung der Wirtschaftselite   51
2.1.2.2. Die soziale Rekrutierung der politischen Elite  64
2.1.2.3. Die soziale Rekrutierung der Verwaltungs- und der Justizelite   71
2.1.2.4. Die soziale Rekrutierung der Medien- und der Wissenschaftselite   73
2.2. Die Bildungs- und Karrierewege der Eliten  75
2.2.1. Die Bildungswege der Eliten   76
2.2.1.1. Die Bildungsabschlüsse der Wirtschaftselite   80
2.2.1.2. Die Bildungsabschlüsse der politischen, der Medien- und der Verwaltungselite   84
2.2.2. Die Karrierewege der Eliten   87
2.2.2.1. Die Karrierewege der Wirtschaftselite   99
2.2.2.2. Die Karrierewege der politischen Elite   105
2.2.2.3. Die Karrierewege der Eliten aus Verwaltung und Justiz   106
2.2.2.4. Die Karrierewege der Eliten aus Wissenschaft und Medien   109

3. Die Einstellung der deutschen Eliten zur Finanzkrise und zum Problem der sozialen Ungleichheit   111
3.1. Leistungsprinzip und soziale Unterschiede   116
3.2. Die drei wichtigsten Probleme Deutschlands aus Sicht der Eliten: Finanzkrise, Alterung der Gesellschaft und Integration 132
3.3. Die Finanzkrise in den Augen der Eliten   135
3.3.1. Die Ursachen der Finanzkrise   135
3.3.2. Welche Konsequenzen sind aus der Finanzkrise zu ziehen?   145
3.4. Die Bedeutung von Maßnahmen in der Finanz- und Arbeitsmarktpolitik   151

4. Eliten, Bevölkerung und Demokratie  165
4.1. Soziale Rekrutierung und politische Einstellung der Eliten - eine Zusammenfassung der empirischen Ergebnisse 165
4.2. Die Eliten und die Krise der parlamentarischen  Demokratie   180

Anmerkungen  195
Literatur   217
Anhang   227
Personenregister   247

Produktdetails

EAN / 13-stellige ISBN 978-3593420462
10-stellige ISBN 3593420465
Verlag Campus Verlag GmbH
Sprache Deutsch
Editionsform Non Books / PBS
Einbandart E-Book
Typ des digitalen Artikels ePub
Copyright ePub Watermark
Erscheinungsdatum 16. Mai 2013
Seitenzahl 250
Illustrationsbemerkung 4 Grafiken und zahlreiche Tabellen
Warengruppe des Lieferanten Sozialwissenschaften - Politik, Soziologie
Mehrwertsteuer 19% (im angegebenen Preis enthalten)
Bestseller aus dieser Kategorie

Sozialwissenschaften - Politik, Soziologie

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Andere Leute, die diesen Artikel angesehen haben, sahen auch an:

Noch nicht das passende gefunden?
Verschenken Sie einfach einen Gutschein.

Auch hier werden natürlich 75% des Gewinns gespendet.

Gutschein kaufen

Was unsere Kunden sagen:

Impressum Datenschutz Hilfe / FAQ