Säuglingsforschung und Psychotherapie Erwachsener – Beatrice Beebe, Frank M. Lachmann, He... | buch7 – Der soziale Buchhandel
Bitte warten ...
icon suche icon merkliste icon warenkorb
Blick ins Buch

Säuglingsforschung und Psychotherapie Erwachsener

Wie interaktive Prozesse entstehen und zu Veränderungen führen

»Dieses grundlegende Buch gehört zum Kreativsten und Wertvollsten, was in den letzten zehn Jahren die Psychoanalyse bereichert hat.«
Theodore J. Jacobs, NYU Psychoanalytic Institutes

Beebe und Lachmann bringen die empirische Säuglingsforschung, Kleinkindbeobachtung und die psychoanalytische Entwicklungstheorie zusammen. Ihre Erkenntnisse der frühen Interaktionen zwischen Mutter und Kind erweitern unser Wissen über nonverbale und implizit-kognitive Dimensionen menschlicher Interaktion grundlegend und lassen sich für die Behandlung erwachsener Patienten nutzen.

Die aufregenden Befunde der modernen Säuglingsforschung und Verhaltenstheorie, die in diesem Buch dargestellt werden, bilden eine Bereicherung der gegenwärtigen Erkenntnisse der Psychoanalyse. Als Motor der seelischen Entwicklung wird weniger auf die Triebtheorie zurückgegriffen, vielmehr geht man von basalen Motiven auf zwischenmenschlicher Ebene aus, deren elementare Befriedigung unabdingbar ist, wenn der moderne Mensch trotz aller gesellschaftlicher Komplexität im Laufe der Entwicklung zu seinem Selbst finden soll. Die Beobachtung der Mutter-Kind-Interaktionen erhellt unser Verständnis der zahllosen Kommunikationsformen zwischen Patienten und Therapeut, die den Kern des analytischen Prozesses ausmachen und über sein Gelingen oder Scheitern entscheiden.

Die bekannte deutsche Psychoanalytikerin Lotte Köhler stellt fest:
»In diesem Buch wird die Meisterleistung vollbracht, sowohl den neuesten Stand des Wissens als auch den Denkentwicklungsweg dahin darzustellen. Dieser Update des state of the art gibt Theoretikern einen Einblick in die klinische Einarbeitung neuer Erkenntnisse und Klinikern in die Möglichkeiten des Einbaus derselben in ihre praktische Arbeit.« 

Gebunden 09/2004
kostenloser Standardversand in DE 10 Stück auf Lager
Lieferung bis Mo, 26.Okt. (ca. ¾), oder Di , 27.Okt. (ca. ¼): bestellen Sie in den nächsten 14 Stunden, 26 Minuten mit Paketversand.

Die angegebenen Lieferzeiten beziehen sich auf den Paketversand und sofortige Zahlung (z.B. Zahlung per Lastschrift, PayPal oder Sofortüberweisung).
Der kostenlose Standardversand (2-5 Werktage) benötigt in der Regel länger als der kostenpflichtige Paketversand (1-2 Werktage). Sonderfälle, die zu längeren Lieferzeiten führen können (Bsp: Bemerkung für Kundenservice, Zahlung per Vorkasse oder Sendung ins Ausland) haben wir hier für Sie detailliert beschrieben.

Spenden icon Dank Ihres Kaufes spendet buch7 ca. 1,33 € bis 2,47 €.

Die hier angegebene Schätzung beruht auf dem durchschnittlichen Fördervolumen der letzten Monate und Jahre. Über die Vergabe und den Umfang der finanziellen Unterstützung entscheidet das Gremium von buch7.de.

Die genaue Höhe hängt von der aktuellen Geschäftsentwicklung ab. Natürlich wollen wir so viele Projekte wie möglich unterstützen.

Den tatsächlichen Umfang der Förderungen sowie die Empfänger sehen Sie auf unserer Startseite rechts oben, mehr Details finden Sie hier.

Weitere Informationen zu unserer Kostenstruktur finden Sie hier.

Autoreninformationen

Beatrice Beebe,
Associate Clinical Professor of Psychology  and Psychiatry an der Columbia University of New York, ist  Psychoanalytikerin und Säuglingsforscherin.
Frank M.  Lachmann,
Ph.D., ist Lehranalytiker und Supervisor sowie  Professor an der New York University.

Inhaltsverzeichnis

Danksagung

Vorwort

Kapitel 1
Burton - damals und heute

Kapitel 2
Eine systemtheoretische Sicht der Dyade

Kapitel 3
Die interaktive Reorganisation der Selbstregulierung. Karen - eine Fallgeschichte

Kapitel 4
Frühe Fähigkeiten und präsymbolische Repräsentationen

Kapitel 5
Frühe interaktive Regulierungsmuster und die präsymbolischen Ursprünge von Selbst- und Objektrepräsentationen

Kapitel 6
Die Ko-Konstruktion innerer und relationaler Prozesse. Selbst- und interaktive Regulierung in Säuglingsforschung und Erwachsenen-Behandlung

Kapitel 7
Repräsentation und Verinnerlichung im Säuglingsalter: drei herausgehobene Prinzipien

Kapitel 8
Drei herausgehobene Prinzipien in der Organisation der Patient-Analytiker-Interaktion. Clara - eine Fallgeschichte

Kapitel 9
Ein Interaktionsmodell des mentalen Systems für die Erwachsenen-Behandlung

Produktdetails

EAN / 13-stellige ISBN 978-3608940664
10-stellige ISBN 3608940669
Verlag Klett-Cotta Verlag
Sprache Deutsch
Originalsprache Englisch
Editionsform Hardcover / Softcover / Karten
Einbandart Gebunden
Erscheinungsdatum 1. September 2004
Seitenzahl 294
Illustrationsbemerkung 8 Abb.
Format (L×B×H) 24,0cm × 16,0cm × 3,4cm
Gewicht 586g
Warengruppe des Lieferanten Geisteswissenschaften - Psychologie
Mehrwertsteuer 5% (im angegebenen Preis enthalten)
Bestseller aus dieser Kategorie

Geisteswissenschaften - Psychologie

Andere Leute, die diesen Artikel angesehen haben, sahen auch an:

Noch nicht das passende gefunden?
Verschenken Sie einfach einen Gutschein.

Auch hier werden natürlich 75% des Gewinns gespendet.

Gutschein kaufen

Was unsere Kunden sagen:

Impressum Datenschutz Hilfe / FAQ