Nachdenken über Corona – Geert Keil, Romy Jaster | buch7 – Der soziale Buchhandel
Bitte warten ...
icon suche icon merkliste icon warenkorb
Blick ins Buch
Herausgeber/innen: Geert Keil, Romy Jaster
Herausgeber/innen: Geert Keil, Romy Jaster

Nachdenken über Corona

Philosophische Essays über die Pandemie und ihre Folgen

Unter dem Brennglas der Coronakrise stellen sich viele Fragen schärfer und dringlicher als zuvor: etwa über die Berechtigung von Freiheitseinschränkungen, Vertrauen als politische Kategorie, die Schutzpflichten des Staates, Freiwilligkeit und Zwang, den gerechten Umgang mit Versorgungsengpässen in der Medizin oder über verantwortungsvolle Krisenkommunikation. Der Band zeigt, dass die Philosophie zu gesellschaftlichen Debatten mehr beizutragen hat als Kommentare zur Tagespolitik mit kurzer Halbwertszeit.

Die Covid-19-Pandemie und der Umgang mit ihr fordern nicht nur die Gesellschaft heraus, sondern auch das philosophische Denken. Dieser Band versammelt die besten Texte des Essaywettbewerbs »Nachdenken über Corona«, den die Gesellschaft für Analytische Philosophie (GAP) ausgerichtet hat.

Softcover-Buch 02/2021
kostenloser Standardversand in DE auf Lager

Die angegebenen Lieferzeiten beziehen sich auf den Paketversand und sofortige Zahlung (z.B. Zahlung per Lastschrift, PayPal oder Sofortüberweisung).
Der kostenlose Standardversand (2-5 Werktage) benötigt in der Regel länger als der kostenpflichtige Paketversand (1-2 Werktage). Sonderfälle, die zu längeren Lieferzeiten führen können (Bsp: Bemerkung für Kundenservice, Zahlung per Vorkasse oder Sendung ins Ausland) haben wir hier für Sie detailliert beschrieben.

Lieferung bis Fr, 21.Jan. (ca. ¾), oder Sa, 22.Jan. (ca. ¼): bestellen Sie in den nächsten 12 Stunden, 8 Minuten mit Paketversand.

Die angegebenen Lieferzeiten beziehen sich auf den Paketversand und sofortige Zahlung (z.B. Zahlung per Lastschrift, PayPal oder Sofortüberweisung).
Der kostenlose Standardversand (2-5 Werktage) benötigt in der Regel länger als der kostenpflichtige Paketversand (1-2 Werktage). Sonderfälle, die zu längeren Lieferzeiten führen können (Bsp: Bemerkung für Kundenservice, Zahlung per Vorkasse oder Sendung ins Ausland) haben wir hier für Sie detailliert beschrieben.

Spenden icon Dank Ihres Kaufes spendet buch7 ca. 0,42 € bis 0,78 €.

Die hier angegebene Schätzung beruht auf dem durchschnittlichen Fördervolumen der letzten Monate und Jahre. Über die Vergabe und den Umfang der finanziellen Unterstützung entscheidet das Gremium von buch7.de.

Die genaue Höhe hängt von der aktuellen Geschäftsentwicklung ab. Natürlich wollen wir so viele Projekte wie möglich unterstützen.

Den tatsächlichen Umfang der Förderungen sowie die Empfänger sehen Sie auf unserer Startseite rechts oben, mehr Details finden Sie hier.

Weitere Informationen zu unserer Kostenstruktur finden Sie hier.

Benachrichtigung

Autoreninformationen

Geert Keil, geb. 1963, ist Präsident der GAP und Professor für Philosophische Anthropologie an der Humboldt-Universität zu Berlin. Bei Reclam erschien zuletzt sein Essay »Wenn ich mich nicht irre. Ein Versuch über menschliche Fehlbarkeit« (2019).

Romy Jaster, geb. 1985, ist Geschäftsführerin der GAP und wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Theoretische Philosophie an der Humboldt-Universität zu Berlin. Sie veröffentlichte zuletzt bei Reclam mit David Lanius »Die Wahrheit schafft sich ab. Wie Fake News Politik machen« (2019).

Inhaltsverzeichnis

Vorwort: Die Philosophie und die Pandemie

Christian Budnik: Vertrauen als politische Kategorie in Zeiten von Corona
Luise K. Müller: Das Samariterprinzip. Warum der Staat in der Not zwingen darf
Emanuel Viebahn: Lob der Vermutung
Oliver Hallich: Verhindern oder Vorbeugen? Freiheitseinschränkungen in der Corona-Krise
Ludger Jansen: Masken, Abstand, Anschnallpflicht: Freiheitseinschränkungen im Straßenverkehr und in der Pandemie
Frank Dietrich: Medizin am Limit: Wie umgehen mit Versorgungsengpässen in der Pandemie?
Sebastian Schmidt: Wie vernünftig sind Verschwörungstheoretiker? Corona und intellektuelles Vertrauen
Alex Tiefenbacher: Das Prinzip der Freiwilligkeit belohnt die Falschen
Yannic Vitz: »Applaus, Applaus!« Über eine Ethik des Lobes und moralisch unangemessenen Applaus

Biografische Notizen

Produktdetails

EAN / 13-stellige ISBN 978-3150113493
10-stellige ISBN 3150113490
Verlag Reclam Philipp Jun.
Sprache Deutsch
Editionsform Hardcover / Softcover / Karten
Einbandart Softcover-Buch
Erscheinungsdatum 12. Februar 2021
Seitenzahl 135
Format (L×B×H) 20,3cm × 12,5cm × 1,5cm
Gewicht 186g
Warengruppe des Lieferanten Sozialwissenschaften - Politik, Soziologie
Mehrwertsteuer 7% (im angegebenen Preis enthalten)
Bestseller aus dieser Kategorie

Sozialwissenschaften - Politik, Soziologie

Andere Leute, die diesen Artikel angesehen haben, sahen auch an:

Noch nicht das passende gefunden?
Verschenken Sie einfach einen Gutschein.

Auch hier werden natürlich 75% des Gewinns gespendet.

Gutschein kaufen

Was unsere Kund/innen sagen:

Impressum Datenschutz Hilfe / FAQ