Methoden der Sozialen Arbeit – Angelika Ehrhardt | buch7 – Der soziale Buchhandel
Bitte warten ...
icon suche icon merkliste icon warenkorb
Blick ins Buch

Methoden der Sozialen Arbeit

Das Buch führt in die Methoden Sozialer Arbeit ein.
Methoden in der Sozialen Arbeit sind keine technischen Verfahren oder Rezepte, die sich nach Gebrauchsanleitung anwenden lassen; sie unterliegen ethischen Normen, sich verändernden gesellschaftlichen und politischen Bedingungen und Ansprüchen und der ständigen diskursiven Weiterentwicklung. Ihr Einsatz geschieht nicht im luftleeren Raum: Die Aspekte, die den äußeren Rahmen des Methodeneinsatzes bilden, werden in dem Buch reflektiert.
So eingeordnet werden die Methoden auf der Basis der klassischen Trias dargestellt: Arbeit mit Einzelnen/Paaren und Familien, Arbeit mit Gruppen und Arbeit in Sozialräumen. Einzelne Interventionsebenen werden detailliert betrachtet und dort häufig praktizierte methodische Ansätze beispielhaft dargestellt sowie neuere Entwicklungen in der Methodendiskussion aufgezeigt.

Taschenbuch 11/2009
kostenloser Standardversand in DE auf Lager

Die angegebenen Lieferzeiten beziehen sich auf den Paketversand und sofortige Zahlung (z.B. Zahlung per Lastschrift, PayPal oder Sofortüberweisung).
Der kostenlose Standardversand (2-5 Werktage) benötigt in der Regel länger als der kostenpflichtige Paketversand (1-2 Werktage). Sonderfälle, die zu längeren Lieferzeiten führen können (Bsp: Bemerkung für Kundenservice, Zahlung per Vorkasse oder Sendung ins Ausland) haben wir hier für Sie detailliert beschrieben.

Lieferung bis Mi, 19.Mai. (ca. ¾), oder Do , 20.Mai. (ca. ¼): bestellen Sie in den nächsten 22 Stunden, 8 Minuten mit Paketversand.

Die angegebenen Lieferzeiten beziehen sich auf den Paketversand und sofortige Zahlung (z.B. Zahlung per Lastschrift, PayPal oder Sofortüberweisung).
Der kostenlose Standardversand (2-5 Werktage) benötigt in der Regel länger als der kostenpflichtige Paketversand (1-2 Werktage). Sonderfälle, die zu längeren Lieferzeiten führen können (Bsp: Bemerkung für Kundenservice, Zahlung per Vorkasse oder Sendung ins Ausland) haben wir hier für Sie detailliert beschrieben.

Spenden icon Dank Ihres Kaufes spendet buch7 ca. 0,34 € bis 0,64 €.

Die hier angegebene Schätzung beruht auf dem durchschnittlichen Fördervolumen der letzten Monate und Jahre. Über die Vergabe und den Umfang der finanziellen Unterstützung entscheidet das Gremium von buch7.de.

Die genaue Höhe hängt von der aktuellen Geschäftsentwicklung ab. Natürlich wollen wir so viele Projekte wie möglich unterstützen.

Den tatsächlichen Umfang der Förderungen sowie die Empfänger sehen Sie auf unserer Startseite rechts oben, mehr Details finden Sie hier.

Weitere Informationen zu unserer Kostenstruktur finden Sie hier.

Benachrichtigung

Autoreninformationen

Prof. Dr. Angelika Ehrhardt,  Diplom-Pädagogin, lehrt an der Hochschule RheinMain am Fachbereich Sozialwesen. Sie ist Leiterin des ISAPP (Institut Sozialer Arbeit für innovative Praxisforschung und Praxis-entwicklung) in Wiesbaden.

Inhaltsverzeichnis

1. Zum Aufbau des Buches

2. Methoden in der Sozialen Arbeit - einige Grundlagen  und Ausgangsbedingungen
2.1 Was ist eine Methode in der Sozialen Arbeit?
2.1.1 Direkt interventionsbezogene Methoden mit dem Klientel
2.1.2 Organisationsbezogene Methoden
2.2 Gemeinsame Ausgangsbedingungen und Rahmenbedingungen methodischen Handelns in der Sozialen Arbeit
2.2.1 Kurze historische Einordnung
2.2.2 Der Überbau: Methodisches Handeln ist eingebunden in gesellschaftliche Setzungen
2.2.3 Soziale Arbeit: Aushandlungsprozesse im Spannungsfeld von Interessen des Klientels und politisch-gesellschaftlichem Auftrag
2.2.4 Interventionen in der Sozialen Arbeit werden von theoretischen Grundannahmen, Alltagstheorien und weltanschaulichen Haltungen geleitet
2.3 Die Basis: Standards für methodisches Arbeiten in der Sozialen Arbeit als fachliche Handlungsorientierungen
2.3.1 Methodenintegration
2.3.2 Ganzheitliche Problemerhebung und subjektives Fallverstehen
2.3.3 Orientierung an der Lebenswelt der Klienten
2.3.4 Ressourcen- und Stärkenorientierung  und Netzwerkmanagement
2.3.5 Kommunikative Kompetenz und  Beratungskompetenz
2.3.6 Interkulturelle und Genderkompetenz
2.3.7 Ethisch-normative Grundhaltung  und Kompetenz zur Selbstre?exion

3. Konzepte für die Arbeit mit Einzelnen, Paaren  und Familien
3.1 Zur Geschichte der sozialen Einzelhilfe - einige Anmerkungen
3.2 Die Bedeutung des Erstgespräches in der Arbeit mit Einzelnen/Paaren und Familien
3.3 Hilfeplanung als klassische Methode der Arbeit mit Einzelnen, Paaren und Familien
3.3.1 Grundlagen
3.3.2 Phasen des Unterstützungsprozesses
3.4 Leistungsangebote und Eingriffe in der Einzelhilfe
3.4.1 Der Hausbesuch
3.4.2 Kindeswohlgefährdung als Aufgabengebiet der Einzelhilfe
3.5 Sozialpädagogische und psychosoziale Beratungsansätze in der Sozialen Arbeit
3.5.1 Das klientenorientierte Konzept
3.5.1.1 Entstehung und Zielsetzung
3.5.1.2 Anforderungen an den Berater/die Beraterin
3.5.1.3 Weiterentwicklung
3.5.2 Soziale Beratung und das Konzept der Lebensweltorientierung
3.5.2.1 Ursachen zunehmenden Beratungsbedarfs
3.5.2.2 Was soziale Beratung nicht ist
3.5.2.3 Sozialpädagogische Beratung
3.5.2.4 Probleme sozialer Beratung
3.5.3 Psychosoziale Beratung

3.6 Case Management/Care Management
3.6.1 Entstehung und Zielsetzung
3.6.2 Phasen der Fallbearbeitung im Rahmen von Case Management

3.7 Mediation
3.7.1 Was ist Mediation und Scheidungsmediation?
3.7.2 Zehn Gebote der Mediation
3.7.3 Schritte in der Mediation

3.8 Arbeit mit Familien
3.8.1 Sozialpädagogische Familienhilfe:  Prävention statt Fremdunterbringung
3.8.2 FiM: Familien im Mittelpunkt und FiS: Familie im Stadtteil

4. Konzepte für die Arbeit mit Gruppen
4.1 Entwicklung nach 1945
4.2 Zum Begriff der sozialen Gruppenarbeit
4.2.1 Zum Begriff der Gruppe
4.2.2 Soziale Gruppenarbeit
4.2.3 Zum Begriff der Gruppendynamik
4.3 Grundlagen und Bedingungen sozialer Gruppenarbeit
4.3.1 Prinzipien sozialer Gruppenarbeit
4.3.2 Phasen des Gruppenprozesses
4.3.3  Macht, Status und Rollen in Gruppen
4.3.4 Führungsstile und die Rolle des Gruppenleiters/der Gruppenleiterin
4.3.5 Anfangssituationen in Gruppen
4.3.6 Feedback geben und empfangen
4.3.7 Das Planen von Gruppenarbeit  und das Handeln in Gruppen
4.4 Die themenzentrierte Interaktion (TZI)
4.4.1 Das Rahmenkonzept
4.4.2 Die Axiome
4.4.3 Die Postulate
4.4.4  Die Hilfsregeln
4.5 Peergroup Education - Jugendliche lernen von Jugendlichen
4.6 Erlebnispädagogik: Erleben statt reden

5. Konzepte für die Arbeit in Sozialräumen
5.1 Gemeinwesenarbeit (GWA)
5.1.1 Zur Geschichte der GWA
5.1.2 Zum Begriff der GWA
5.1.3 Zur Konzeption der GWA
5.1.4 Die zentralen methodischen Grundlagen der GWA und Stadtteilarbeit
5.2 Quartiersmanagement und integriertes  Stadtteilmanagement

6. Konzepte für die aufsuchende Arbeit
6.1 Zur Geschichte
6.2 Zum Begriff der aufsuchenden Arbeit
6.3 Zur Konzeption aufsuchender Arbeit

7. Konzepte zur Weiterentwicklung sozialwirtschaftlicher Organisationen und zur professionsbezogenen  Selbstre?exion
7.1 Methoden zur Weiterentwicklung sozialwirtschaftlicher Organisationen
7.2 Selbstre? exive Methoden

8. Zum Schluss

9. Anhang
9.1 Anmerkungen
9.2 Literaturverzeichnis

Produktdetails

EAN / 13-stellige ISBN 978-3899744767
10-stellige ISBN 3899744764
Verlag Wochenschau Verlag
Sprache Deutsch
Editionsform Hardcover / Softcover / Karten
Einbandart Taschenbuch
Erscheinungsdatum 1. November 2009
Seitenzahl 157
Format (L×B×H) 19,0cm × 12,1cm × 1,5cm
Gewicht 157g
Warengruppe des Lieferanten Sozialwissenschaften - Erziehung, Bildung
Mehrwertsteuer 7% (im angegebenen Preis enthalten)
Bestseller aus dieser Kategorie

Sozialwissenschaften - Erziehung, Bildung

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Noch nicht das passende gefunden?
Verschenken Sie einfach einen Gutschein.

Auch hier werden natürlich 75% des Gewinns gespendet.

Gutschein kaufen

Was unsere Kunden sagen:

Impressum Datenschutz Hilfe / FAQ