Manegenkünste – Margarete Fuchs, Anna-Sophie Jürgens,... | buch7 – Der soziale Buchhandel
Bitte warten ...
icon suche icon merkliste icon warenkorb
Blick ins Buch

Manegenkünste

Zirkus als ästhetisches Modell

Die Faszination Zirkus scheint umfänglich und zeitlos - doch die deutschsprachige Forschung war bisher wenig interessiert. Was sind aber seine ästhetischen, kulturellen, sozialen und wissensgeschichtlichen Relevanzen? Neben ästhetisch-poetologischen Fragestellungen interessiert die Beiträger_innen des Bandes, inwiefern bei der Be- und Fortschreibung des Zirkus in anderen Medien etwas kulturell Neues zu entstehen vermag. Sie bringen so das performative, poetische, selbstreflexive und transgressive Potenzial des populärkulturellen Phänomens Zirkus ans Licht und leisten damit einen entscheidenden Beitrag zur Erforschung von Zirkus.

Taschenbuch 10/2020
kostenloser Standardversand in DE Noch nicht erschienen, erscheint laut Verlag
Spenden icon Dank Ihres Kaufes spendet buch7 ca. 1,40 € bis 2,60 €.

Die hier angegebene Schätzung beruht auf dem durchschnittlichen Fördervolumen der letzten Monate und Jahre. Über die Vergabe und den Umfang der finanziellen Unterstützung entscheidet das Gremium von buch7.de.

Die genaue Höhe hängt von der aktuellen Geschäftsentwicklung ab. Natürlich wollen wir so viele Projekte wie möglich unterstützen.

Den tatsächlichen Umfang der Förderungen sowie die Empfänger sehen Sie auf unserer Startseite rechts oben, mehr Details finden Sie hier.

Weitere Informationen zu unserer Kostenstruktur finden Sie hier.

Autoreninformationen

Margarete Fuchs (Dr. phil.), geb. 1970, ist Literatur- und Kulturwissenschaftlerin und lebt in Tübingen. Sie forscht u.a. zu Populärkulturen, insbesondere zum Zirkus, zu Theater- und Performancetheorien und zur Literatur von 1800 bis zur Gegenwart. Sie promovierte und arbeitete an der Universität Marburg.
Anna-Sophie Jürgens (Dr. phil.), geb. 1985, ist Feodor Lynen Postdoctoral Fellow (Alexander von Humboldt Stiftung) am Humanities Research Centre der Australian National University in Canberra. Sie promovierte zum Zirkus in der Literatur (Komparatistik, LMU München) und forscht im Bereich Popular Entertainment Studies und Science in Fiction Studies.
Jörg Schuster (PD Dr. phil.), geb. 1969, verwaltet eine Professur für Neuere deutsche Literatur an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg. Seine Forschungsschwerpunkte sind Ästhetik-, Literatur-, Kultur- und Mediengeschichte vom 18. bis ins 21. Jahrhundert.

Produktdetails

EAN / 13-stellige ISBN 978-3837641486
10-stellige ISBN 3837641481
Verlag Transcript Verlag
Sprache Deutsch
Editionsform Hardcover / Softcover / Karten
Einbandart Taschenbuch
Erscheinungsdatum 1. Oktober 2020
Seitenzahl 470
Illustrationsbemerkung Klebebindung, 20 SW-Abbildungen
Gewicht 808g
Warengruppe des Lieferanten Geisteswissenschaften - Geschichte
Mehrwertsteuer 5% (im angegebenen Preis enthalten)
Bestseller aus dieser Kategorie

Geisteswissenschaften - Geschichte

Noch nicht das passende gefunden?
Verschenken Sie einfach einen Gutschein.

Auch hier werden natürlich 75% des Gewinns gespendet.

Gutschein kaufen

Was unsere Kunden sagen:

Impressum Datenschutz Hilfe / FAQ