Männerbünde und Massen – Bernd Widdig | buch7 – Der soziale Buchhandel
Bitte warten ...
icon suche icon merkliste icon warenkorb
Blick ins Buch
Autor: Bernd Widdig
Autor: Bernd Widdig

Männerbünde und Massen

Zur Krise männlicher Identität in der Literatur der Moderne

Seit Beginn des frühen zwanzigsten Jahrhunderts beschäftigt Psychologen, Philosophen und Schriftsteller die Frage: Wie verhält sich der Einzelne gegenüber dem Phänomen der Massen?Dieses Buch zeigt, daß sich sowohl die fiktionale Beschreibung als auch die theoretische Erklärung von Massenerscheinungen in einem Geschlechter-Diskurs vollzieht,der zwei Seiten hat. Während die Masse - bedrohlich und zugleich faszinierend - als weiblich beschrieben wird, entspinnt sich als Alternative zur Massengesellschaft die Vorstellung von einer Gesellschaft und Kultur, die sich auf dem exklusiven Band der Freundschaft und Liebe zwischen Männern gründet.Untersucht werden unter anderem Texte von Thomas Mann, Hans Blüher, Max Weber, Bruno Frank, Sigmund Freud, Alfred Döblin, Elias Canetti und Otto Weininger.

Taschenbuch 11/1991
kostenloser Standardversand in DE gewöhnlich ca. 4-5 Werktage (Print on Demand)

Die angegebenen Lieferzeiten beziehen sich auf den Paketversand und sofortige Zahlung (z.B. Zahlung per Lastschrift, PayPal oder Sofortüberweisung).
Der kostenlose Standardversand (2-5 Werktage) benötigt in der Regel länger als der kostenpflichtige Paketversand (1-2 Werktage). Sonderfälle, die zu längeren Lieferzeiten führen können (Bsp: Bemerkung für Kundenservice, Zahlung per Vorkasse oder Sendung ins Ausland) haben wir hier für Sie detailliert beschrieben.

Spenden icon Dank Ihres Kaufes spendet buch7 ca. 1,92 € bis 3,57 €.

Die hier angegebene Schätzung beruht auf dem durchschnittlichen Fördervolumen der letzten Monate und Jahre. Über die Vergabe und den Umfang der finanziellen Unterstützung entscheidet das Gremium von buch7.de.

Die genaue Höhe hängt von der aktuellen Geschäftsentwicklung ab. Natürlich wollen wir so viele Projekte wie möglich unterstützen.

Den tatsächlichen Umfang der Förderungen sowie die Empfänger sehen Sie auf unserer Startseite rechts oben, mehr Details finden Sie hier.

Weitere Informationen zu unserer Kostenstruktur finden Sie hier.

Inhaltsverzeichnis

1. Männerbünde und Massen als Phänomene der Moderne.- 1.1 Aspekte der Moderne.- 1.2 Männerbünde und Massen.- 2. Perspektiven homosozialen Denkens. Männerbündische Konzepte bei Hans Blüher, Max Weber und Thomas Mann.- 2.1 »Konservative Revolution« und Bündische Jugend.- 2.2 Hans Blühers Die Rolle der Erotik in dermännlichen Gesellschaft.- 2.3 Charisma und Männerbund bei Max Weber.- 2.4 Mann unter Männern: Die Rede Von deutscher Republik.- 3. Bruno Franks Politische Novelle: »Im Grunde läuft doch alles auf das Körperliche hinaus«.- 3.1 Deutsch-französische Freundschaften.- 3.2 Die Macht des Weiblichen.- 3.3 Kämpfe im Körper.- 3.4 Der Kampf um den Körper Europa.- 4. Zur Psychologie der Massen: Le Bon und Freud.- 4.1 Gustave Le Bon: Psychologie der Massen.- 4.2 Massenpsychologie und Ich-Analyse: Die Masse als lustvolle Regression.- 4.3 Paul Federn und der »Bruderbund«.- 5. Thomas Manns Mario und der Zauberer aus massenpsychologischer Sicht.- 5.1 Körper-Kultur in Torre di Venere.- 5.2 Cipolla und das Publikum.- 5.3 Mario und der Zauberer: Wechselbilder der Geschlechter.- 6. Berlin Alexanderplatz. Die Geschichte vom Franz Biberkopf: Wem der Star gestochen wird.- 6.1 Provinz und Großstadt, Heimat und Entwurzelung, Erzählung und Montage.- 6.2 Subjektkritik und sexuelle Identität: Der Geist des naturalistischen Zeitalters.- 6.3 Episoden eines Leidensweges.- 6.3.1 Die Entlassung aus dem Gefängnis.- 6.3.2 Biberkopf und die Frauen.- 6.3.3 Ramme und Stange: Reinhold und Biberkopf.- 6.3.4 Die Hure Babylon.- 6.4 Der Stich in die Augen und das neue Berlin.- 7. Die Blendung: Bücherfreunde und die Macht des Geldes.- 7.1 Kien und seine Bücher.- 7.2 Therese und das Theresianum.- 7.3 »Der Charakter und nicht das Staubtuch macht den Menschen«: Die Blendung und Geschlecht und Charakter.- 7.4 Epilog: Masse und Macht.- Anmerkungen.- Literatur.

Produktdetails

EAN / 13-stellige ISBN 978-3531121635
10-stellige ISBN 3531121634
Verlag VS Verlag für Sozialwissenschaften
Sprache Deutsch
Anmerkungen zur Auflage 1992
Editionsform Hardcover / Softcover / Karten
Einbandart Taschenbuch
Erscheinungsdatum 1. November 1991
Seitenzahl 264
Beilage Paperback
Format (L×B×H) 22,9cm × 15,2cm × 1,4cm
Gewicht 388g
Warengruppe des Lieferanten Geisteswissenschaften - Literaturwissenschaft
Mehrwertsteuer 5% (im angegebenen Preis enthalten)
Bestseller aus dieser Kategorie

Geisteswissenschaften - Literaturwissenschaft

Andere Leute, die diesen Artikel angesehen haben, sahen auch an:

Noch nicht das passende gefunden?
Verschenken Sie einfach einen Gutschein.

Auch hier werden natürlich 75% des Gewinns gespendet.

Gutschein kaufen

Was unsere Kunden sagen:

Impressum Datenschutz Hilfe / FAQ