Lust in Beziehung – Klaus M. Beier, Kurt K. Loewit | buch7 – Der soziale Buchhandel
Bitte warten ...
icon suche icon merkliste icon warenkorb
Blick ins Buch

Lust in Beziehung

Einführung in die Syndyastische Sexualtherapie als fächerübergreifendes Therapiekonzept der Sexualmedizin

1x
E-Book 06/2011
PDF kein Kopierschutz
  • eReader
  • kindle
  • Computer
  • Smartphone

kein Adobe Account notwendig | Schriftgröße ist nicht veränderbar/einstellbar


Sie erhalten nach dem Kauf das Buch als ganz normale PDF-Datei, die Sie an jedem Gerät lesen können, das PDFs anzeigen kann. PDFs werden überall gleich angezeigt. Wir empfehlen dieses Format, da es ohne DRM (digitales Rechte-Management) auskommt.


Sofort lieferbar (Download)
Die angegebene Lieferzeit bezieht sich auf sofortige Zahlung (z.B. Zahlung per Lastschrift, PayPal oder Sofortüberweisung).
Sonderfälle, die zu längeren Lieferzeiten führen können (Bsp: Bemerkung für Kundenservice oder Zahlung per Vorkasse) haben wir hier für Sie detailliert beschrieben.
Spenden icon Dank Ihres Kaufes spendet buch7 ca. 0,79 € bis 1,46 €.

Die hier angegebene Schätzung beruht auf dem durchschnittlichen Fördervolumen der letzten Monate und Jahre. Über die Vergabe und den Umfang der finanziellen Unterstützung entscheidet das Gremium von buch7.de.

Die genaue Höhe hängt von der aktuellen Geschäftsentwicklung ab. Natürlich wollen wir so viele Projekte wie möglich unterstützen.

Den tatsächlichen Umfang der Förderungen sowie die Empfänger sehen Sie auf unserer Startseite rechts oben, mehr Details finden Sie hier.

Weitere Informationen zu unserer Kostenstruktur finden Sie hier.

1x

Inhaltsverzeichnis

I Syndyastische Sexualtherapie als biopsychosoziales und fächerübergreifendes Therapiekonzept der Sexualmedizin 1 Was meint 'Syndyastisch'? 2 Was verbindet die Syndyastische Sexualtherapie und die klassische Sexualtherapie? 3 Was ist Syndyastische Sexualtherapie nicht? 4 Wer profitiert von Syndyastischer Sexualtherapie? 5 Was soll erreicht werden? 6 Welche theoretische Basis hat die Syndyastische Sexualtherapie? 7 Wie funktioniert die Syndyastische Sexualtherapie? 8 Welche persönlichen Voraussetzungen des Therapeuten sind erforderlich ? 9 Wo liegen die Grenzen der Syndyastischen Sexualtherapie ?  II Theoretische Grundlagen der Syndyastischen Sexualtherapie 10 Dimensionen menschlicher Sexualität 11 Das Syndyastische System des Gehirns 12 Das Lustsystem des Gehirns 13 Verknüpfungen zwischen Syndyastischem System und Lustsystem  III Praxis der Syndyastischen Sexualtherapie 14 Einleitung 15 Voraussetzungen -- Ziele -- Wege 16 Anamnese -- Diagnose -- Therapie 16.1 Das Erstgespräch 16.1.1 Schwerpunkt: Psychosoziale Grundbedürfnisse 16.1.2 Schwerpunkt Bedeutungserleben 16.1.3 Schwerpunkt Kommunikation 16.1.4 Schwerpunkt Sexualität (Exploration des sexuellen Erlebens und Verhaltens) 16.1.5 Schwerpunkt Lebensgeschichte 16.2 Erleben erfüllter Grundbedürfnisse und Verknüpfung mit sexueller Erregung und Lust 16.2.1 Allgemeine Kommunikation 16.2.2 Sexuelle Kommunikation 16.3 Symptomatik und spezielle Therapieaspekte bei sexuellen Funktionsstörungen der Frau 16.3.1 Störungen der Appetenz 16.3.2 Störungen der Erregung 16.3.3 Störungen des Orgasmus 16.3.4 Dyspareunie 16.3.5 Vaginismus 16.4 Symptomatik und spezielle Therapieaspekte bei sexuellen Funktionsstörungendes Mannes 16.4.1 Störungen der Appetenz 16.4.2 Erektionsstörungen 16.4.3 Störungen des Orgasmus 16.4.4 Dyspareunie 16.5 Unterstützende Medikamente oder Hilfsmittel 16.5.1 Therapieoptionen bei Erektionsstörungen 16.5.2 Therapieoptionen bei Orgasmusstörungen 16.6 Besondere Therapiesituationen 16.7 Unerwartete Erweiterungen der Therapie  IV Weitere Indikationen für die Syndyastische Sexualtherapie 17 Unerfüllter Kinderwunsch 18 Sexualität und Partnerschaft im Alter 18.1 Altersveränderungen der Sexualfunktion bei der Frau 18.2 Altersveränderungen der Sexualfunktion beim Mann 18.3 Das alternde Paar 19 Krankheits- und behandlungsbedingte Sexualstörungen 20 Sexuelle Präferenz- und Verhaltensstörungen 21 Geschlechtsidentitätsstörungen

Produktdetails

EAN / 13-stellige ISBN 978-3642186936
10-stellige ISBN 3642186939
Verlag Springer Berlin Heidelberg
Imprint Springer
Sprache Deutsch
Anmerkungen zur Auflage 2004
Editionsform Non Books / PBS
Einbandart E-Book
Typ des digitalen Artikels PDF
Copyright PDF Watermark
Erscheinungsdatum 27. Juni 2011
Seitenzahl 179
Illustrationenbemerkung XII, 179 S.
Warengruppe des Lieferanten Geisteswissenschaften - Psychologie
Mehrwertsteuer 7% (im angegebenen Preis enthalten)
Bestseller aus dieser Kategorie

Geisteswissenschaften - Psychologie

Noch nicht das Passende gefunden?
Verschenken Sie einfach einen Gutschein.

Auch hier werden natürlich 75% des Gewinns gespendet.

Gutschein kaufen

Was unsere Kund/innen sagen:

Impressum Datenschutz Hilfe / FAQ