Kulturkritik und Gesellschaft. Prismen. Ohne Leitbild. Eingriffe. Stichworte.... – Theodor W. Adorno | buch7 – Der soziale Buchhandel
Bitte warten ...
icon suche icon merkliste icon warenkorb
Blick ins Buch

Kulturkritik und Gesellschaft. Prismen. Ohne Leitbild. Eingriffe. Stichworte. Anhang / 2 Bände

Gesammelte Schriften in 20 Bänden, Band 10

Erste Hälfte
Prismen: Kulturkritik und Gesellschaft:
Kulturkritik und Gesellschaft / Das Bewußtsein der Wissenssoziologie / Spengler nach dem Untergang / Veblens Angriff auf die Kultur / Aldous Huxley und die Utopie / Zeitlose Mode. Zum Jazz / Bach gegen seine Liebhaber verteidigt / Arnold Schönberg (1874-1951) / Valéry Proust Museum / George und Hofmannsthal. Zum Briefwechsel / Charakteristik Walter Benjamins / Aufzeichnungen zu Kafka

Ohne Leitbild: Parva Aesthetica:
Ohne Leitbild / Amorbach / Über Tradition / Im Jeu de Paume gekritzelt / Aus Sils Maria / Vorschlag zur Ungüte / Résumé über Kulturindustrie / Nachruf auf einen Organisator / Filmtransparente / Zweimal Chaplin / Thesen zur Kunstsoziologie / Funktionalismus heute / Luccheser Memorial / Der mißbrauchte Barock / Wien, nach Ostern 1967 / Die Kunst und die Künste

Zweite Hälfte
Eingriffe: Neun kritische Modelle:
Wozu noch Philosophie / Philosophie und Lehrer / Notiz über Geisteswissenschaft und Bildung / Jene zwanziger Jahre / Prolog zum Fernsehen / Fernsehen als Ideologie / Sexualtabus und Recht heute / Was bedeutet: Aufarbeitung der Vergangenheit / Meinung Wahn Gesellschaft

Stichworte: Kritische Modelle 2:
Anmerkungen zum philosophischen Denken / Vernunft und Offenbarung / Fortschritt / Glosse über Persönlichkeit / Freizeit / Tabus über dem Lehrberuf / Erziehung nach Auschwitz / Auf die Frage: Was ist deutsch / Wissenschaftliche Erfahrungen in Amerika / Dialektische Epilegomena (Zu Subjekt und Objekt / Marginalien zu Theorie und Praxis)

Kritische Modelle 3
Kritik
Resignation
Anhang I
Vorwort zu einer Übersetzung der »Prismen« / Replik zu einer Kritik der »Zeitlosen Mode« / Schlußwort zu einer Kontroverse über Kunstsoziologie / Einleitung zum Vortrag »Was bedeutet: Aufarbeitung der Vergangenheit«
Anhang II
Nachweise zu den »Prismen« / Editorische Nachbemerkung

Taschenbuch 08/2010
kostenloser Standardversand in DE 18 Stück auf Lager
Lieferung bis Do, 03.Dez. (ca. ¾), oder Fr , 04.Dez. (ca. ¼): bestellen Sie in den nächsten 20 Stunden, 51 Minuten mit Paketversand.

Die angegebenen Lieferzeiten beziehen sich auf den Paketversand und sofortige Zahlung (z.B. Zahlung per Lastschrift, PayPal oder Sofortüberweisung).
Der kostenlose Standardversand (2-5 Werktage) benötigt in der Regel länger als der kostenpflichtige Paketversand (1-2 Werktage). Sonderfälle, die zu längeren Lieferzeiten führen können (Bsp: Bemerkung für Kundenservice, Zahlung per Vorkasse oder Sendung ins Ausland) haben wir hier für Sie detailliert beschrieben.

Spenden icon Dank Ihres Kaufes spendet buch7 ca. 1,19 € bis 2,21 €.

Die hier angegebene Schätzung beruht auf dem durchschnittlichen Fördervolumen der letzten Monate und Jahre. Über die Vergabe und den Umfang der finanziellen Unterstützung entscheidet das Gremium von buch7.de.

Die genaue Höhe hängt von der aktuellen Geschäftsentwicklung ab. Natürlich wollen wir so viele Projekte wie möglich unterstützen.

Den tatsächlichen Umfang der Förderungen sowie die Empfänger sehen Sie auf unserer Startseite rechts oben, mehr Details finden Sie hier.

Weitere Informationen zu unserer Kostenstruktur finden Sie hier.

Autoreninformationen

Theodor W. Adorno wurde am 11. September 1903 in Frankfurt am Main geboren und starb am 06. August 1969 während eines Ferienaufenthalts in Visp/Wallis an den Folgen eines Herzinfarkts. Von 1921 bis 1923 studierte er in Frankfurt Philosophie, Soziologie, Psychologie und Musikwissenschaft und promovierte 1924 über Die Transzendenz des Dinglichen und Noematischen in Husserls Phänomenologie. Bereits während seiner Schulzeit schloss er Freundschaft mit Siegfried Kracauer und während seines Studiums mit Max Horkheimer und Walter Benjamin. Mit ihnen zählt Adorno zu den wichtigsten Vertretern der »Frankfurter Schule«, die aus dem Institut für Sozialforschung an der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt hervorging. Sämtliche Werke Adornos sind im Suhrkamp Verlag erschienen.

Inhaltsverzeichnis

Inhalt

ERSTE HÄLFTE

Prismen
Kulturkritik und Gesellschaft 9

Kulturkritik und Gesellschaft 11
Das Bewußtsein der Wissenssoziologie 31
Spengler nach dem Untergang 47
Veblens Angriff auf die Kultur 72
Aldous Huxley und die Utopie 97
Zeitlose Mode. Zum Jazz 123
Bach gegen seine Liebhaber verteidigt 138
Arnold Schönberg (18 74 - 19 5 1) 152
Valery Proust Museum 181
George und Hofmannsthal. Zum Briefwechsel 195
Charakteristik Walter Benjamins 238
Aufzeichnungen zu Kafka 254

Ohne Leitbild
Parva Aesthetica 289

Ohne Leitbild 291
Amorbach 302
Über Tradition 310
Im Jeu de Paume gekritzelt 321
Aus Sils Maria 326
Vorschlag zur Ungüte 330
Resume über Kulturindustrie 337
Nachruf auf einen Organisator 346
Filmtransparente 353
Zweimal Chaplin 362
Thesen zur Kunstsoziologie 367
Funktionalismus heute 375
Luccheser Memorial 396
Der mißbrauchte Barock 401
Wien, nach Ostern 1967 423
Die Kunst und die Künste 432

ZWEITE HÄLFTE

Eingriffe
Neun kritische Modelle 455

Wozu noch Philosophie 459
Philosophie und Lehrer 474
Notiz über Geisteswissenschaft und Bildung 495
Jene zwanziger Jahre 499
Prolog zum Fernsehen 507
Fernsehen als Ideologie 518
Sexualtabus und Recht heute 533
Was bedeutet: Auf arbeitung der Vergangenheit 555
Meinung Wahn Gesellschaft 573

Stichworte
Kritische Modelle 2 595

Anmerkungen zum philosophischen Denken 599
Vernunft und Offenbarung 608
Fortschritt 617
Glosse über Persönlichkeit 639
Freizeit 645
Tabus über dem Lehrberuf 656
Erziehung nach Auschwitz 674
Auf die Frage: Was ist deutsch 691
Wissenschaftliche Erfahrungen in Amerika 702
Dialektische Epilegomena
Zu Subjekt und Objekt 741
Marginalien zu Theorie und Praxis 759

Kritische Modelle 3 783

Kritik 785
Resignation 794

Anhang 1
Vorwort zu einer Übersetzung der »Prismen« 803
Replik zu einer Kritik der »Zeitlosen Mode« 805
Schlußwort zu einer Kontroverse über Kunstsoziologie 810
Einleitung zum Vortrag »Was bedeutet: Aufarbeitung
der Vergangenheit« 816

Anhang II

Nachweise zu den »Prismen« 821

Editorische Nachbemerkung 837

Produktdetails

EAN / 13-stellige ISBN 978-3518293102
10-stellige ISBN 3518293109
Verlag Suhrkamp Verlag AG
Sprache Deutsch
Anmerkungen zur Auflage Neuauflage
Editionsform Taschenbuch
Einbandart Taschenbuch
Erscheinungsdatum 1. August 2010
Seitenzahl 843
Format (L×B×H) 17,7cm × 10,9cm × 4,8cm
Gewicht 512g
Warengruppe des Lieferanten Geisteswissenschaften - Philosophie
Mehrwertsteuer 5% (im angegebenen Preis enthalten)
Bestseller aus dieser Kategorie

Geisteswissenschaften - Philosophie

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Andere Leute, die diesen Artikel angesehen haben, sahen auch an:

Noch nicht das passende gefunden?
Verschenken Sie einfach einen Gutschein.

Auch hier werden natürlich 75% des Gewinns gespendet.

Gutschein kaufen

Was unsere Kunden sagen:

Impressum Datenschutz Hilfe / FAQ