Karl Marx – Franz Mehring | buch7 – Der soziale Buchhandel
Bitte warten ...
icon suche icon merkliste icon warenkorb
Blick ins Buch

Karl Marx

Geschichte seines Lebens

Vorwort | Erstes Kapitel: Junge Jahre | 1. Haus und Schule | 2. Jenny von Westphalen | Zweites Kapitel: Der Schüler Hegels | 1. Das erste Jahr in Berlin | 2. Die Junghegelianer | 3. Die Philosophie des Selbstbewußtseins | 4. Die Doktordissertation | 5. »Anekdota« und »Rheinische Zeitung« | 6. Der rheinische Landtag | 7. Fünf Kampfmonate | 8. Ludwig Feuerbach | 9. Hochzeit und Verbannung | Drittes Kapitel: Das Pariser Exil | 1. Die »Deutsch-Französischen Jahrbücher« | 2. Eine philosophische Fernsicht | 3. Zur Judenfrage | 4. Französische Zivilisation | 5. Der »Vorwärts!« und die Ausweisung | Viertes Kapitel: Friedrich Engels | 1. Kontor und Kaserne | 2. Englische Zivilisation | 3. »Die heilige Familie« | 4. Eine sozialistische Grundlegung | Fünftes Kapitel: Das Brüsseler Exil | 1. Die deutsche Ideologie | 2. Der »wahre« Sozialismus  | 3. Weitling und Proudhon | 4. Der historische Materialismus | 5. »Deutsche-Brüsseler-Zeitung« | 6. Der Bund der Kommunisten | 7. Propaganda in Brüssel | 8. »Das Kommunistische Manifest« | Sechstes Kapitel: Revolution und Gegenrevolution | 1. Februar- und Märztage | 2. Junitage | 3. Der Krieg gegen Rußland | 4. Septembertage | 5. Die Kölner Demokratie | 6. Freiligrath und Lassalle | 7. Oktober- und Novembertage | 8. Ein Streich aus dem Hinterhalte | 9. Noch ein feiger Streich | Siebentes Kapitel: Das Londoner Exil | 1. »Neue Rheinische Revue« | 2. Der Fall Kinkel | 3. Die Spaltung des Kommunistenbundes | 4. Flüchtlingsleben | 5. »Der achtzehnte Brumaire« | 6. Der Kölner Kommunistenprozeß | Achtes Kapitel: Engels - Marx | 1. Genie und Gesellschaft | 2. Ein Bund ohnegleichen | Neuntes Kapitel: Krimkrieg und Krise | 1. Europäische Politik | 2. David Urquardt. Haney und Jones | 3. Familie und Freunde | 4. Die Krise von 1857 | 5. »Zur Kritik der politischen Ökonomie« | Zehntes Kapitel: Dynastische Umwälzungen | 1. Der italienische Krieg | 2. Der Streit mit Lassalle | 3. Neue Emigrationskämpfe | 4. Zwischenspiele | 5. »Herr Vogt« | 6. Häuslisches und Persönliches | 7. Die Agitation Lassalles | Elftes Kapitel: Die Anfänge der Internationalen | 1. Die Gründung | 2. »Inauguraladresse« und »Statuten« | 3. Die Absage an Schweitzer | 4. Die erste Konferenz in London | 5. Der deutsche Krieg | 6. Der Genfer Kongreß | Zwölftes Kapitel: »Das Kapital« | 1. Die Geburtswehen | 2. Der erste Band | 3. Der zweite und dritte Band | 4. Die Aufnahme des Werks | Dreizehntes Kapitel: Die Internationale auf der Höhe | 1. England, Frankreich, Belgien ...

Gebunden 02/2018
kostenloser Standardversand in DE gewöhnlich ca. 4-5 Werktage (Print on Demand)

Die angegebenen Lieferzeiten beziehen sich auf den Paketversand und sofortige Zahlung (z.B. Zahlung per Lastschrift, PayPal oder Sofortüberweisung).
Der kostenlose Standardversand (2-5 Werktage) benötigt in der Regel länger als der kostenpflichtige Paketversand (1-2 Werktage). Sonderfälle, die zu längeren Lieferzeiten führen können (Bsp: Bemerkung für Kundenservice, Zahlung per Vorkasse oder Sendung ins Ausland) haben wir hier für Sie detailliert beschrieben.

Spenden icon Dank Ihres Kaufes spendet buch7 ca. 2,03 € bis 3,77 €.

Die hier angegebene Schätzung beruht auf dem durchschnittlichen Fördervolumen der letzten Monate und Jahre. Über die Vergabe und den Umfang der finanziellen Unterstützung entscheidet das Gremium von buch7.de.

Die genaue Höhe hängt von der aktuellen Geschäftsentwicklung ab. Natürlich wollen wir so viele Projekte wie möglich unterstützen.

Den tatsächlichen Umfang der Förderungen sowie die Empfänger sehen Sie auf unserer Startseite rechts oben, mehr Details finden Sie hier.

Weitere Informationen zu unserer Kostenstruktur finden Sie hier.

Benachrichtigung

Autoreninformationen

Franz Mehring (1846-1919), Publizist und Politiker, war einer der bedeutendsten marxistischen Historiker seiner Zeit. Er studierte Klassische Philologie an der Universität Leipzig und Berlin. 1882 promovierte er mit der Arbeit »Die deutsche Sozialdemokratie. Ihre Geschichte und ihre Lehre«. Seit 1870 arbeitete er für verschiedene Tages- und Wochenzeitungen. So zunächst in der Redaktion der demokratischen Tageszeitung »Die Zukunft«. Unter dem Eindruck des Krieges von 1870/71 wandte er sich dem nationalliberalen Lager zu. Zeitweise arbeitete er als Parlamentsreporter sowie als  politischer Korrespondent für  »Die Waage«, dem Wochenblatt für Politik und Literatur. Hier veröffentlichte er 1875 eine Artikelserie gegen Heinrich von Treitschke, dem Hauptvertreter der nationalistisch orientierten Historikerzunft. Seine investigative Recherche zum Bestechungsskandal um den jüdischstämmigen Verleger Sonnemann forderte den öffentlichen Widerspruch von August Bebel und Wilhelm Liebknecht heraus. Diese Auseinandersetzung belastete Mehrings Beziehung zur Sozialdemokratie über viele Jahre. Ab den achziger Jahren beschäftigte er sich intensiv mit den Schriften von Karl Marx, die ihn stark beeinflussten, und was zu einer Wiederannäherung an die Sozialdemokratie führte. Zwischen 1884 und 1890 war Mehring Mitarbeiter später Chefredakteur der liberalen  Volkszeitung. Ab 1891 schrieb Mehring Leitartikel für die sozialdemokratische »Neue Zeit«, dim selben Jahr trat Mehring der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands bei. Von 1902 bis 1907 war Mehring Chefredakteur der sozialdemokratischen Leipziger Volkszeitung. Außerdem publizierte er im »Vorwärts« und anderen sozialdemokratischen Blättern. Neben der publizistischen Tätigkeit lehrte Mehring von 1906 bis 1911 an der zentralen Parteischule der SPD und war von 1892 bis 1895 Leiter des Vereins der Freien Volksbühne in Berlin. 1917/1918 war er Mitglied des Preußischen Abgeordnetenhauses. Innerhalb der SPD blieb der bildungsbürgerlich geprägte Mehring ein Außenseiter. Mehrings Bedeutung liegt vor allem in seinen zahlreichen Schriften, insbesondere zur Geschichte der Arbeiterbewegung und der Sozialdemokratie. Mehring war einer der ersten Historiker, der die marxistische Theorie konsequent auf die Geschichtswissenschaft anwandte. Kurz vor seinem Tode veröffentlichte er im Jahr 1918 die erste und bis heute einflussreiche Biographie über Karl Marx.

Produktdetails

EAN / 13-stellige ISBN 978-3946619802
10-stellige ISBN 3946619800
Verlag Boer
Sprache Deutsch
Editionsform Hardcover / Softcover / Karten
Einbandart Gebunden
Erscheinungsdatum 7. Februar 2018
Seitenzahl 632
Beilage HC runder Rücken mit Schutzumschlag
Format (L×B×H) 22,1cm × 14,0cm × 4,8cm
Gewicht 986g
Warengruppe des Lieferanten Geisteswissenschaften - Geschichte
Mehrwertsteuer 7% (im angegebenen Preis enthalten)
Bestseller aus dieser Kategorie

Geisteswissenschaften - Geschichte

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Andere Leute, die diesen Artikel angesehen haben, sahen auch an:

Noch nicht das passende gefunden?
Verschenken Sie einfach einen Gutschein.

Auch hier werden natürlich 75% des Gewinns gespendet.

Gutschein kaufen

Was unsere Kunden sagen:

Impressum Datenschutz Hilfe / FAQ