Grundprobleme der Christologie – Christian Danz | buch7 – Der soziale Buchhandel
Bitte warten ...
icon suche icon merkliste icon warenkorb
Blick ins Buch
Autor/in: Christian Danz
Autor/in: Christian Danz

Grundprobleme der Christologie

Christian Danz setzt bei den von der neueren Jesusforschung formulierten Fragen nach dem Verhältnis von Glaube und Geschichte an und lotet auf der Grundlage der Problemgeschichte der Christologie von den neutestamentlichen Anfängen bis zur gegenwärtigen Diskussion die Möglichkeiten einer zeitgemäßen Christologie aus.

Taschenbuch 01/2013
kostenloser Standardversand in DE 5 Stück auf Lager
Lieferung bis Sa, 23.Okt. (ca. ¾), oder Mo , 25.Okt. (ca. ¼): bestellen Sie in den nächsten 13 Stunden, 30 Minuten mit Paketversand.

Die angegebenen Lieferzeiten beziehen sich auf den Paketversand und sofortige Zahlung (z.B. Zahlung per Lastschrift, PayPal oder Sofortüberweisung).
Der kostenlose Standardversand (2-5 Werktage) benötigt in der Regel länger als der kostenpflichtige Paketversand (1-2 Werktage). Sonderfälle, die zu längeren Lieferzeiten führen können (Bsp: Bemerkung für Kundenservice, Zahlung per Vorkasse oder Sendung ins Ausland) haben wir hier für Sie detailliert beschrieben.

Spenden icon Dank Ihres Kaufes spendet buch7 ca. 0,80 € bis 1,49 €.

Die hier angegebene Schätzung beruht auf dem durchschnittlichen Fördervolumen der letzten Monate und Jahre. Über die Vergabe und den Umfang der finanziellen Unterstützung entscheidet das Gremium von buch7.de.

Die genaue Höhe hängt von der aktuellen Geschäftsentwicklung ab. Natürlich wollen wir so viele Projekte wie möglich unterstützen.

Den tatsächlichen Umfang der Förderungen sowie die Empfänger sehen Sie auf unserer Startseite rechts oben, mehr Details finden Sie hier.

Weitere Informationen zu unserer Kostenstruktur finden Sie hier.

Benachrichtigung

Autoreninformationen

Prof. Dr. Christian Danz lehrt Systematische Theologie an der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Universität Wien.

Inhaltsverzeichnis

Vorwort      V
1. Der Problemhorizont der Christologie in der Moderne      1
2. Die Suche nach dem historischen Jesus      13
2.1. Jesusforschung als Kritik am dogmatischen Christusbild      13
2.2. Die dogmatische Konstruktion des historischen Jesus      25
2.3. Die dritte Runde der Suche nach dem historischen Jesus      30
2.4. Jesus und das frühe Christentum in der Sicht der neueren Forschung      41
2.4.1. Jesus der Jude aus Galiläa      42
a. Der Mythos      44
b. Das Ethos      45
c. Die jüdischen Riten      47
2.4.2. Die Entstehung des frühen Christentums      49
3. Die dogmatische Christologie und ihre Auflösung
seit der Aufklärung      55
3.1. Das christologische Dogma      56
3.1.1. Die Herausbildung des christologischen Dogmas
in der patristischen Theologie      56
3.1.2. Die christologische Lehrentwicklung im Mittelalter      79
3.1.3. Das Christusbild Martin Luthers      85
3.1.4. Die Lehrform der Christologie in der altprotestantischen Theologie      93
a. Die Lehre von der Person des Erlösers      94
b. Das dreifache Amt des Erlösers      99
c. Die Stände Christi      103
3.2. Die Auflösung der altkirchlichen Christologie in der Aufklärung      106
3.2.1. Ewige Vernunftwahrheiten und kontingente Geschichtswahrheiten      109
3.2.2. Christus als Ideal der Vernunft bei Immanuel Kant      115
3.2.3. Friedrich Schleiermachers Reformulierung der
.Christologie: Das Urbild als Individuum      118
3.2.4. Die Realisierung des Urbildes in der Menschheit, oder:
die Aporien der Personchristologie      123
3.2.5. Vom ,Leben' zum ,Bild' Jesu - die Christologie
im Schatten von David Friedrich Strauß      128
4. Vom historischen Jesus zum Christus des Glaubens      143
4.1. Enthistorisierung der Christologie?      143
4.1.1. Christus als Realbild des Glaubens bei Paul Tillich      146
4.1.2. Jesus Christus als Offenbarung Gottes bei Karl Barth      152
4.2. Die hermeneutische Reformulierung der Christologie      158
4.2.1. Jesus als Zeuge und Grund des Glaubens bei Gerhard Ebeling      159
4.2.2. Jesus als der Gott entsprechende Mensch bei Eberhard Jüngel      164
4.3. Wolfhart Pannenbergs universalhistorische Begründung der Christologie      167
4.4. Trinitätstheologie und Christologie      172
4.5. Problemfelder der gegenwärtigen Christologie      181
4.5.1. Christologie ,von oben' oder ,von unten'?      181
4.5.2. Implizite und explizite Christologie      185
4.5.3. Die Aporien der Personchristologie      189
5. Dogmatische Christologie als Selbstdarstellung des Glaubens      193
5.1. Das Verständnis der Geschichte      194
5.1.1. Geschichte als objektives Realgeschehen      196
5.1.2. Geschichte als gegenwartsbezogene Konstruktion      197
5.1.3. Christologie als Geschichtsdeutung      202
5.1.4. Wirklicher, historischer und geglaubter Jesus      205
5.2. Christusbild und religiöse Selbstdeutung      209
5.2.1. Jesus Christus als Offenbarung Gottes      210
5.2.2. Der Glaube an Jesus Christus      214
5.2.3. Das Christusbild als Erschlossenheit Gottes      220
5.3. Christologie als Religionshermeneutik      223
5.3.1. Deabsolutierung der Christologie?      223
5.3.2. Christologie im christlich-jüdischen Dialog      231
5.3.3. Christologie als theologische Religionstheorie      237
Bibliographie      241
Glossar      269
Personenregister      273
Sachregister      277

Produktdetails

EAN / 13-stellige ISBN 978-3825239114
10-stellige ISBN 382523911X
Verlag UTB GmbH
Sprache Deutsch
Editionsform Hardcover / Softcover / Karten
Einbandart Taschenbuch
Erscheinungsdatum 23. Januar 2013
Seitenzahl 290
Illustrationsbemerkung 4 Abbildungen 4 Karten
Format (L×B×H) 21,6cm × 14,9cm × 2,0cm
Gewicht 395g
Warengruppe des Lieferanten Geisteswissenschaften - Religion, Theologie
Mehrwertsteuer 7% (im angegebenen Preis enthalten)
Bestseller aus dieser Kategorie

Geisteswissenschaften - Religion, Theologie

Kund/innen, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Andere Leute, die diesen Artikel angesehen haben, sahen auch an:

Noch nicht das passende gefunden?
Verschenken Sie einfach einen Gutschein.

Auch hier werden natürlich 75% des Gewinns gespendet.

Gutschein kaufen

Was unsere Kund/innen sagen:

Impressum Datenschutz Hilfe / FAQ