Geschichte der deutschen Literatur. Band 5 – Gottfried Willems | buch7 – Der soziale Buchhandel
Bitte warten ...
icon suche icon merkliste icon warenkorb
Blick ins Buch

Geschichte der deutschen Literatur. Band 5

Moderne

Die Literatur der Moderne

Der fünfte und abschließende Band der "Deutschen Literaturgeschichte" gibt den Studierenden Gelegenheit, sich in die Welt der Moderne einzulesen.

Von Arno Holz über Gottfried Benn und Stefan George bis hin zu Robert Musil, Bertolt Brecht und Günter Grass werden die wichtigen Autoren der Epoche vorgestellt.

Die Textbeispiele werden vor dem ideen- und kulturgeschichtlichen Hintergrund analysiert. So wird die Entwicklung literarischer Prozesse unter den Eindrücken und Einflüssen eines sich immer rasanter entwickelnden »Jahrhunderts der Extreme« verständlich gemacht.

Die schrittweise Analyse der vorgestellten Werke ermöglicht den Studierenden zugleich den selbständigen Einstieg in eine kritische Lektüre.

Mit dem abschließenden Band zur Moderne ist die "Geschichte der deutschen Literatur", die den Zeitraum vom 16. bis 20. Jahrhundert umfasst, nun abgeschlossen.

E-Book 10/2015
ePub mit Adobe DRM Kopierschutz
  • eReader
  • kindle
  • Computer
  • Smartphone

Adobe Account notwendig | ACSM-Datei bei Download | Schriftgröße ist veränderbar/einstellbar


Dieses E-Book nutzt digitales Rechte-Management (DRM), so dass Sie es nur mit spezieller E-Book-Lese-Software (z.B. dem kostenlosen Adobe Digital Editions Reader, der BlueFire-Reader-App (iOS) oder der Aldiko-Reader-App (Android)) lesen können. Dafür benötigen Sie eine kostenlose Adobe ID (auf https://accounts.adobe.com/ erhältlich). Sie erhalten als Download eine ACSM-Datei, die Sie im passenden Reader öffnen können. Leider nicht unter Linux lauffähig.


Sofort lieferbar (Download)

Die angegebene Lieferzeit bezieht sich auf sofortige Zahlung (z.B. Zahlung per Lastschrift, PayPal oder Sofortüberweisung).
Sonderfälle, die zu längeren Lieferzeiten führen können (Bsp: Bemerkung für Kundenservice oder Zahlung per Vorkasse) haben wir hier für Sie detailliert beschrieben.

Spenden icon Dank Ihres Kaufes spendet buch7 ca. 0,31 € bis 0,58 €.

Die hier angegebene Schätzung beruht auf dem durchschnittlichen Fördervolumen der letzten Monate und Jahre. Über die Vergabe und den Umfang der finanziellen Unterstützung entscheidet das Gremium von buch7.de.

Die genaue Höhe hängt von der aktuellen Geschäftsentwicklung ab. Natürlich wollen wir so viele Projekte wie möglich unterstützen.

Den tatsächlichen Umfang der Förderungen sowie die Empfänger sehen Sie auf unserer Startseite rechts oben, mehr Details finden Sie hier.

Weitere Informationen zu unserer Kostenstruktur finden Sie hier.

Autoreninformationen

Prof. Dr. Gottfried Willems lehrte Neuere und Neueste deutsche Literatur an der Universität Jena. (Stand 12.05.2014)

Inhaltsverzeichnis

1 Einleitung  7

1.1 Moderne Literatur und moderne Welt  7

1.2 An der Schwelle zur Moderne - Gottfried Benn: "1886"  17

1.2.1 Vom Lied zum Montagegedicht  21

1.2.2 Der Fortschritt, die "Macht der Finsternis" und die Schönheit 32

2 Aufbruch in die Moderne  39

2.1 Programmatischer Modernismus  39

2.1.1 Der Begriff "modern"  39

2.1.2 Kritik am Epigonentum  45

2.1.3 Das Programm der Modernen  55

2.2 Jugend-, Lebens- und Nietzsche-Kult  58

2.3 Der "Konflikt der modernen Kultur" und die Idee einer Postmoderne 71

3 Naturalismus und Symbolismus  85

3.1 Literatur und Großstadt  89

3.1.1 Großstadtdichtung bei Baudelaire  93

3.1.2 Der Weg der deutschen Literatur in die Großstadt  99

3.1.3 Karl Henckell: "Berliner Abendbild"  107

3.2 Avantgarde und Skandal  114

3.2.1 Gruppenbildung und Gruppendynamik  114

3.2.2 Moderne Literatur und Öffentlichkeit  124

3.3 Das Widerspiel von Naturalismus und Symbolismus  131

3.3.1 Intuitionismus und Artistik  135

3.3.2 Vitalismus, Historizismus und Ästhetizismus  144

3.3.3 Arno Holz: "In den Grunewald", und Stefan George: "Der Teppich"  155

4 Pluralismus und Kulturkritik  171

4.1 Pluralismus und Skepsis  171

4.2 Nietzsche  186

4.3 Heimatkunst  190

4.4 Symbolismus  194

4.4.1 Stefan George: "Die tote Stadt"  196

4.4.2 Thomas Mann: "Buddenbrooks"  200

4.4.3 Hugo von Hofmannsthal: "Weltgeheimnis"  202

4.5 Expressionismus  207

4.5.1 Georg Heym: "Der Gott der Stadt"  211

4.5.2 "Verfall" und "Erlösung"  217

4.5.3 "Erlösung" durch Krieg?  221

4.5.4 Georg Trakl: "An die Verstummten" und "Abendland"  224

4.6 Literatur jenseits von "Verfall" und "Erlösung"  235

4.6.1 Thomas Mann: "Der Zauberberg"  238

4.6.2 Robert Musil: "Der Mann ohne Eigenschaften"  241

4.6.3 Franz Kafka: "Das Schloß"  251

5 Dada  275

5.1 Dadaismus und Expressionismus  276

5.2 Dadaismus und Futurismus  280

5.3 Die Kunst im "Cabaret Voltaire"  287

5.4 Grundzüge des Dadaismus  292

5.5 Die Liebe auf Montage  304

5.5.1 Kurt Schwitters: "An Anna Blume"  304

5.5.2 Kurt Schwitters: "Aufruf! (ein Epos)"  309

5.6 Das Erbe des Dadaismus  319

6 Problematisierung des Ichs  329

6.1 Individualisierung und "Frage nach dem Ich"  329

6.2 Gottfried Benn: "Verlorenes Ich" und "Das letzte Ich"  343

6.3 Hugo von Hofmannsthal: Der Rosenkavalier  353

6.4 Robert Musil: "Der Mann ohne Eigenschaften"  367

6.5 Bertolt Brecht: "Mann ist Mann"  375

Anhang  397

Siglen  397

Literaturhinweise  398

Personenregister  400

Produktdetails

EAN / 13-stellige ISBN 978-3846342497
10-stellige ISBN 3846342491
Verlag utb GmbH
Imprint UTB GmbH
Sprache Deutsch
Auflage 1. Auflage im Jahr 2015
Anmerkungen zur Auflage Aufl
Editionsform Non Books / PBS
Einbandart E-Book
Typ des digitalen Artikels ePub mit Adobe DRM
Copyright Digital Rights Management Adobe
Erscheinungsdatum 28. Oktober 2015
Seitenzahl 352
Warengruppe des Lieferanten Geisteswissenschaften - Literaturwissenschaft
Mehrwertsteuer 5% (im angegebenen Preis enthalten)
Bestseller aus dieser Kategorie

Geisteswissenschaften - Literaturwissenschaft

Andere Leute, die diesen Artikel angesehen haben, sahen auch an:

Noch nicht das passende gefunden?
Verschenken Sie einfach einen Gutschein.

Auch hier werden natürlich 75% des Gewinns gespendet.

Gutschein kaufen

Was unsere Kunden sagen:

Impressum Datenschutz Hilfe / FAQ