Gerhard Falkner – Heinz Ludwig Arnold | buch7 – Der soziale Buchhandel
Bitte warten ...
icon suche icon merkliste icon warenkorb
Blick ins Buch
Begründung: Heinz Ludwig Arnold
Begründung: Heinz Ludwig Arnold

Gerhard Falkner

Text + Kritik

"Die Kunst hat nur ein Geheimnis, das ist die Grammatik", hat Gerhard Falkner den Zugang zu seinem Werk umschrieben, das seinen Rang als einer der führenden Vertreter anspruchsvoller Gegenwartslyrik begründet hat. Obschon er sich zwischenzeitlich aus dem gedichtblinden Literaturbetrieb zurückzog, machte Falkner mit Gedichtbänden wie "Endogene Gedichte" und "Hölderlin Reparatur" erneut Furore.

Taschenbuch 04/2013
kostenloser Standardversand in DE 3 Stück auf Lager
Lieferung bis Di, 19.Nov. (ca. ¾), oder Mi, 20.Nov. (ca. ¼): bestellen Sie in den nächsten 1 Tagen, 5 Stunden, 37 Minuten mit Paketversand.

Die angegebenen Lieferzeiten beziehen sich auf den Paketversand und sofortige Zahlung (z.B. Zahlung per Lastschrift, PayPal oder Sofortüberweisung).
Der kostenlose Standardversand (2-5 Werktage) benötigt in der Regel länger als der kostenpflichtige Paketversand (1-2 Werktage). Sonderfälle, die zu längeren Lieferzeiten führen können (Bsp: Bemerkung für Kundenservice, Zahlung per Vorkasse oder Sendung ins Ausland) haben wir hier für Sie detailliert beschrieben.

Spenden icon Dank Ihres Kaufes spendet buch7 ca. 0,67 € bis 1,24 €.

Die hier angegebene Schätzung beruht auf dem durchschnittlichen Fördervolumen der letzten Monate und Jahre. Über die Vergabe und den Umfang der finanziellen Unterstützung entscheidet das Gremium von buch7.de.

Die genaue Höhe hängt von der aktuellen Geschäftsentwicklung ab. Natürlich wollen wir so viele Projekte wie möglich unterstützen.

Den tatsächlichen Umfang der Förderungen sowie die Empfänger sehen Sie auf unserer Startseite rechts oben, mehr Details finden Sie hier.

Weitere Informationen zu unserer Kostenstruktur finden Sie hier.

Autoreninformationen

Michael Braun, Ann Cotten, Gregor Dotzauer, Kurt Drawert, Peter Geist, Norbert Hummelt, Cornelia Jentzsch, Norbert Lange, Constantin Lieb, Sabine Peters, Steffen Popp, Hans Thill und Jan Wagner

Inhaltsverzeichnis

- Gerhard Falkner: Ode an mein Gehirn
- Norbert Hummelt: Die Worte der verlorenen Reinschrift. Gerhard Falkners Hölderlin-Nachfolge
- Gregor Dotzauer: Instadtsetzung und Verbergung der Seele. Über die Ich-Inszenierungen in "Gegensprechstadt - ground zero" und "Bruno"
- Peter Geist: lichtkolik in der schwärze. Gerhard Falkners Langgedichte
- Michael Braun: Vereinigung der Gegensätze. Drei Fußnoten zu Gerhard Falkners "wemut"
- Steffen Popp: Eine lebendige Spur. Überlegungen zu Gerhard Falkners "Endogene Gedichte. Ein Grundbuch"
- Kurt Drawert: Minnesänger der Moderne. Die "endogenen Gedichte" von Gerhard Falkner - Elf Jahre später. Eine exogene Nachbemerkung
- Hans Thill: Die Treppe im Tsunami. Anmerkungen zu Gerhard Falkners Gedicht "NA NED REHTEA, TSUNAMI"
- Monika Rinck: "Zwei Abbildungen des lyrischen Ichs"
- Jan Wagner: Falkners Falter
- Ann Cotten: Katachresen. Beobachtungen an Gedichten von Gerhard Falkner
- Sabine Peters: Unterstellungen, Entstellungen: Gerhard Falkners Zweifel an der Sprache und am Sprechen. Am Beispiel des Gedichts "Das Tote Meer"
- Norbert Lange: Nuit blanche. Eine Fußnotensammlung zu zwei Gedichten von Gerhard Falkner
- Cornelia Jentzsch / Gerhard Falkner: Schönheit - dieses leuchtende Wunder am Ende des Zufalls. Ein Gespräch
- Gerhard Falkner: Na was denn nun, Herr Falkner!
- Constantin Lieb: Gerhard Falkner - Auswahlbibliografie 1976-2013
- Notizen

Produktdetails

EAN / 13-stellige ISBN 978-3869162416
10-stellige ISBN 3869162414
Verlag Edition Text + Kritik
Sprache Deutsch
Editionsform Hardcover / Softcover / Karten
Einbandart Taschenbuch
Erscheinungsdatum 1. April 2013
Seitenzahl 102
Format (L×B×H) 23,1cm × 14,9cm × 1,2cm
Gewicht 173g
Warengruppe des Lieferanten Geisteswissenschaften - Literaturwissenschaft
Mehrwertsteuer 7% (im angegebenen Preis enthalten)
Bestseller aus dieser Kategorie

Geisteswissenschaften - Literaturwissenschaft

Andere Leute, die diesen Artikel angesehen haben, sahen auch an:

Noch nicht das passende gefunden?
Verschenken Sie einfach einen Gutschein.

Auch hier werden natürlich 75% des Gewinns gespendet.

Gutschein kaufen

Was unsere Kunden sagen:

Impressum Datenschutz Hilfe / FAQ