Familie und Biopolitik – Katharina Hajek | buch7 – Der soziale Buchhandel
Bitte warten ...
icon suche icon merkliste icon warenkorb
Blick ins Buch
Autor/in: Katharina Hajek
Autor/in: Katharina Hajek

Familie und Biopolitik

Regulierung und Reproduktion von Bevölkerung in der »nachhaltigen Familienpolitik«

Im Zuge der nachhaltigen Familienpolitik zwischen 2002 und 2008 wurden in Deutschland weitreichende Reformen umgesetzt. Maßnahmen wie der angestrebte Ausbau der Kindertagesbetreuung und die Einführung eines einkommensabhängigen Elterngeldes stellen eine programmatische Neuausrichtung gegenüber der konservativen Wohlfahrtsstaatspolitik dar. Katharina Hajek analysiert die Expertisen, Studien und Gutachten, die dieser Politik zugrunde liegen und zeigt, dass mit ihren bevölkerungspolitischen Motiven nicht nur neue Väter- und Mütterbilder und eine Neubestimmung des Verhältnisses von Öffentlich und Privat einhergehen, sondern auch spezifische Ungleichheiten sowie ein grundlegend neues Verständnis von Familie.

E-Book 07/2020
Ebook-pdfPDF Ebook-openkein Kopierschutz
  • Ebook-funktion-ereadereReader
  • Ebook-funktion-kindlekindle
  • Ebook-funktion-computerComputer
  • Ebook-funktion-smartphoneSmartphone

Ebook-funktion-keinaccountkein Adobe Account notwendig | Ebook-funktion-schrift-fest Schriftgröße ist nicht veränderbar/einstellbar


Sie erhalten nach dem Kauf das Buch als ganz normale PDF-Datei, die Sie an jedem Gerät lesen können, das PDFs anzeigen kann. PDFs werden überall gleich angezeigt. Wir empfehlen dieses Format, da es ohne DRM (digitales Rechte-Management) auskommt.


Sofort lieferbar (Download)

Die angegebene Lieferzeit bezieht sich auf sofortige Zahlung (z.B. Zahlung per Lastschrift, PayPal oder Sofortüberweisung).
Sonderfälle, die zu längeren Lieferzeiten führen können (Bsp: Bemerkung für Kundenservice oder Zahlung per Vorkasse) haben wir hier für Sie detailliert beschrieben.

Spenden icon Dank Ihres Kaufes spendet buch7 ca. 1,29 € bis 2,40 €.

Die hier angegebene Schätzung beruht auf dem durchschnittlichen Fördervolumen der letzten Monate und Jahre. Über die Vergabe und den Umfang der finanziellen Unterstützung entscheidet das Gremium von buch7.de.

Die genaue Höhe hängt von der aktuellen Geschäftsentwicklung ab. Natürlich wollen wir so viele Projekte wie möglich unterstützen.

Den tatsächlichen Umfang der Förderungen sowie die Empfänger sehen Sie auf unserer Startseite rechts oben, mehr Details finden Sie hier.

Weitere Informationen zu unserer Kostenstruktur finden Sie hier.

Benachrichtigung

Autoreninformationen

Katharina Hajek ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Seminar Politische Wissenschaft der Universität Koblenz-Landau.

Inhaltsverzeichnis

Inhalt
Dank 13
1 Einleitung 15
1.1 Fragestellung 19
1.2 Verortung und Forschungsinteresse 20
1.3 Zum Aufbau der Arbeit 31
2 Biopolitik und Bevölkerung bei Foucault 35
2.1 Historischer Kontext 36
2.2 Biopolitik und die Frage der Rekonstruktion 38
2.2.1 Von der systematischen Rekonstruktion ... 40
2.2.2 ... zur historischen Rekonstruktion: Die Problematik der Gouvernementalitätsvorlesungen 43
2.3 Die Genealogie der Biopolitik bei Foucault 45
2.3.1 Staatsräson 46
2.3.2 Polizei 49
2.3.3 Physiokratie 55
2.3.4 Bevölkerung 57
2.3.5 Rassismus 61
2.3.6 Biopolitik 62
2.3.7 Sicherheitsdispositive 64
2.3.8 Milieu 66
2.4 Zwischenfazit: Biopolitik als Analysebegriff 69
3 Soziale Reproduktion in der Feministischen Politischen Ökonomie 75
3.1 Der Begriff der sozialen Reproduktion 76
3.1.1 Die Geschichte des Begriffs der sozialen Reproduktion 76
3.1.2 Die Abgrenzung des Begriffs der sozialen Reproduktion 79
3.1.3 Definition und Analytik 81
3.1.4 Soziale Reproduktion und historische Ontologie 84
3.2 Die soziale Ontologie sozialer Reproduktionsverhältnisse 86
3.2.1 Die Trennung von Produktion und Reproduktion 88
3.2.2 Soziale Reproduktion im Liberalismus 91
3.2.3 Soziale Reproduktion im Nationalsozialismus 96
3.2.4 Soziale Reproduktion im Fordismus 97
3.2.5 Soziale Reproduktion im Neoliberalismus 100
3.3 Zwischenfazit: Diversifizierung, Kommodifizierung und Umbauten 114
4 Biopolitik als Regulierung sozialer Reproduktionsverhältnisse 121
5 Zurück zu Foucault: Familie als Wissensobjekt und Milieu der Biopolitik 131
5.1 Ein genealogischer Begriff von Familie 132
5.2 Familie und Souveränität 136
5.2.1 Familie als >Zelle der SouveränitätPisa-Schockpolitischen Fassungsvermögen<: migration als l nachhaltig und bev begrifflichkeiten politikziele das wissen um familie die neuausrichtung der familienpolitik private nat in biopolitischen regulierung ver persistenz von familialer subjektivit neue illegitimit dysfunktionalit des ern>Reproduktive WünscheDie Unternehmerin ihrer ReproduktionToxische Familien<: rassismus und klasse in der bev familienpolitik>MigrationshintergrundGefährdete Kinder<: die biopolitische differenzierung der sozialisationsfunktion fazit sozialinvestive biopolitik und neuorganisation sozialer reproduktionsverh zusammenfassung forschungsergebnisse ausblick materialkorpus sigelverzeichnis michel foucault literatur>

Produktdetails

EAN / 13-stellige ISBN 978-3593442280
10-stellige ISBN 3593442280
Verlag Campus Verlag GmbH
Sprache Deutsch
Editionsform Non Books / PBS
Einbandart E-Book
Typ des digitalen Artikels PDF
Copyright PDF Watermark
Erscheinungsdatum 22. Juli 2020
Seitenzahl 332
Warengruppe des Lieferanten Sozialwissenschaften - Politik, Soziologie
Mehrwertsteuer 7% (im angegebenen Preis enthalten)
Bestseller aus dieser Kategorie

Sozialwissenschaften - Politik, Soziologie

Andere Leute, die diesen Artikel angesehen haben, sahen auch an:

Noch nicht das passende gefunden?
Verschenken Sie einfach einen Gutschein.

Auch hier werden natürlich 75% des Gewinns gespendet.

Gutschein kaufen

Was unsere Kund/innen sagen:

Impressum Datenschutz Hilfe / FAQ