Existenz, Beweisbarkeit und Vorstellung von Gott – Andreas Dick | buch7 – Der soziale Buchhandel
Bitte warten ...
icon suche icon merkliste icon warenkorb
Blick ins Buch
Autor/in: Andreas Dick
Autor/in: Andreas Dick

Existenz, Beweisbarkeit und Vorstellung von Gott

Essay aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Philosophie - Theoretische (Erkenntnis, Wissenschaft, Logik, Sprache), Note: 1,9, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg (Philosophisches Seminar), Veranstaltung: Einführung in die Philosophie, Sprache: Deutsch, Abstract: Im vorliegenden Essay soll auf die Fragen eingegangen werden, was Gott ist und ob er überhaupt ist. Wie Gott in der heutigen Zeit zu sehen ist und ob es eines Beweises für seine Existenz bedarf. Es gibt viele Synonyme für Gott. Um nur eine Reihe der allgemeinen Synonyme zu nennen wären hier zum Beispiel der Schöpfer, der Macher, der Denker, der Allwissende, der Allgütige und der Oberste zu erwähnen. In jeder Religion und in jedem Teil der Welt wird man andere Bezeichnungen für das doch schlussendlich gleiche Phänomen finden: eine Gestalt oder ein Wesen, das für die Erschaffung der Welt und der auf ihr befindlichen Lebewesen verantwortlich sein soll. Ein Körper, der allgütig ist und über die Menschen auf der Welt wacht und diese behütet. Doch was ist Gott oder der Schöpfer? Ist es eine allmächtige Person, die uns nach seinem Ebenbild geschaffen hat?  Oder ist er vielmehr ein Gedanke der uns helfen soll die Welt zu verstehen, der uns Halt in schweren Zeiten gibt, also eine undefinierte imaginäre Person ist, die durch Tradition weitergegeben wurde um uns schlussendlich eventuell sogar vor uns selbst zu schützen?
Fangen wir damit an, was Gott zu sein scheinen mag.
Die Christen sind der Überzeugung, dass Gott eine männliche Person darstellt, die allwissend und allmächtig ist und über uns zu jeder Zeit wacht und uns behütet. Der Atheist wird erwidern, warum es dann nun Leid und Unrecht auf der Welt geben kann, wenn doch ein allwissender Geist über die Menschheit wacht. Wenn er wirklich allwissend und im Zusammenhang auch allgütig wäre, würde er doch seinem Wesen nach Leid, Hunger, Not, Ungerechtigkeit und viele weitere Dinge die zu unserem Alltag gehören, verhindern müssen. Verhindern, um seiner selbst willen, da er sonst seine ihn beschreibenden Attribute mit universellem Anspruch nicht zu seiner Charakteristik zählen könnte. Wie könnte jemand allgütig sein, also zu jedem möglichen Zeitpunkt Güte walten lassen, wenn er aber gleichzeitig Leid und Ungerechtigkeit zuließe. Daraus würde folgern, dass er also nur teilgütig, oder auch nur zu bestimmten Zeiten gütig sein kann, so wäre er doch schließlich auf einer gewissen Ebene ebenfalls nur ein Mensch. Zwar ein Mensch der die Fähigkeit hat (so die Christen) die Welt und die Menschen zu erschaffen, diese aber bewusst, da nach seinem Vorbild geschaffen, mit den gleichen Fehlern wie in ihm selbst enthalten, versehen hat.

Taschenbuch 10/2013
kostenloser Standardversand in DE gewöhnlich ca. 4-5 Werktage (Print on Demand)

Die angegebenen Lieferzeiten beziehen sich auf den Paketversand und sofortige Zahlung (z.B. Zahlung per Lastschrift, PayPal oder Sofortüberweisung).
Der kostenlose Standardversand (2-5 Werktage) benötigt in der Regel länger als der kostenpflichtige Paketversand (1-2 Werktage). Sonderfälle, die zu längeren Lieferzeiten führen können (Bsp: Bemerkung für Kundenservice, Zahlung per Vorkasse oder Sendung ins Ausland) haben wir hier für Sie detailliert beschrieben.

Spenden icon Dank Ihres Kaufes spendet buch7 ca. 0,21 € bis 0,39 €.

Die hier angegebene Schätzung beruht auf dem durchschnittlichen Fördervolumen der letzten Monate und Jahre. Über die Vergabe und den Umfang der finanziellen Unterstützung entscheidet das Gremium von buch7.de.

Die genaue Höhe hängt von der aktuellen Geschäftsentwicklung ab. Natürlich wollen wir so viele Projekte wie möglich unterstützen.

Den tatsächlichen Umfang der Förderungen sowie die Empfänger sehen Sie auf unserer Startseite rechts oben, mehr Details finden Sie hier.

Weitere Informationen zu unserer Kostenstruktur finden Sie hier.

Benachrichtigung

Produktdetails

EAN / 13-stellige ISBN 978-3656394402
10-stellige ISBN 3656394407
Verlag GRIN Publishing
Sprache Deutsch
Auflage 1. Auflage im Jahr 2013
Anmerkungen zur Auflage 1. Auflage
Editionsform Hardcover / Softcover / Karten
Einbandart Taschenbuch
Erscheinungsdatum 6. Oktober 2013
Seitenzahl 12
Format (L×B×H) 21,0cm × 14,8cm × 0,1cm
Gewicht 34g
Warengruppe des Lieferanten Geisteswissenschaften - Philosophie
Mehrwertsteuer 7% (im angegebenen Preis enthalten)
Bestseller aus dieser Kategorie

Geisteswissenschaften - Philosophie

Andere Leute, die diesen Artikel angesehen haben, sahen auch an:

Noch nicht das passende gefunden?
Verschenken Sie einfach einen Gutschein.

Auch hier werden natürlich 75% des Gewinns gespendet.

Gutschein kaufen

Was unsere Kund/innen sagen:

Impressum Datenschutz Hilfe / FAQ