Emotion, Motivation und selbstreguliertes Lernen – Thomas Götz | buch7 – Der soziale Buchhandel
Bitte warten ...
icon suche icon merkliste icon warenkorb
Blick ins Buch
Herausgeber: Thomas Götz
Herausgeber: Thomas Götz

Emotion, Motivation und selbstreguliertes Lernen

Das Zusammenspiel von Emotion, Motivation und selbstreguliertem Lernen ist entscheidend für den Lernerfolg von Schülerinnen und Schülern. Dies hat nicht nur die pädagogisch-psychologische Grundlagenforschung erkannt. Mittlerweile sind auch Programme für die Praxis entwickelt worden, die sich unmittelbar im Schulunterricht nutzen lassen. In diesem Buch informieren ausgewiesene Fachleute über den aktuellen Forschungsstand zum Thema und stellen die Folgerungen für die Schulpraxis dar. Dabei wird immer auch die konkrete Situation der Lehrerinnen und Lehrer beleuchtet.

Aus dem Inhalt:
. Anregungen zur Gestaltung eines emotionsgünstigen Unterrichts
. Aufrechterhaltung der emotionalen Gesundheit als Lehrkraft
. Prinzipien motivationsfördernden Unterrichts
. Selbstreguliertes Lernen bei Schülerinnen und Schülern fördern

Taschenbuch 06/2017
kostenloser Standardversand in DE auf Lager

Die angegebenen Lieferzeiten beziehen sich auf den Paketversand und sofortige Zahlung (z.B. Zahlung per Lastschrift, PayPal oder Sofortüberweisung).
Der kostenlose Standardversand (2-5 Werktage) benötigt in der Regel länger als der kostenpflichtige Paketversand (1-2 Werktage). Sonderfälle, die zu längeren Lieferzeiten führen können (Bsp: Bemerkung für Kundenservice, Zahlung per Vorkasse oder Sendung ins Ausland) haben wir hier für Sie detailliert beschrieben.

Lieferung bis Do, 16.Jul. (ca. ¾), oder Fr , 17.Jul. (ca. ¼): bestellen Sie in den nächsten 16 Stunden, 33 Minuten mit Paketversand.

Die angegebenen Lieferzeiten beziehen sich auf den Paketversand und sofortige Zahlung (z.B. Zahlung per Lastschrift, PayPal oder Sofortüberweisung).
Der kostenlose Standardversand (2-5 Werktage) benötigt in der Regel länger als der kostenpflichtige Paketversand (1-2 Werktage). Sonderfälle, die zu längeren Lieferzeiten führen können (Bsp: Bemerkung für Kundenservice, Zahlung per Vorkasse oder Sendung ins Ausland) haben wir hier für Sie detailliert beschrieben.

Spenden icon Dank Ihres Kaufes spendet buch7 ca. 0,70 € bis 1,30 €.

Die hier angegebene Schätzung beruht auf dem durchschnittlichen Fördervolumen der letzten Monate und Jahre. Über die Vergabe und den Umfang der finanziellen Unterstützung entscheidet das Gremium von buch7.de.

Die genaue Höhe hängt von der aktuellen Geschäftsentwicklung ab. Natürlich wollen wir so viele Projekte wie möglich unterstützen.

Den tatsächlichen Umfang der Förderungen sowie die Empfänger sehen Sie auf unserer Startseite rechts oben, mehr Details finden Sie hier.

Weitere Informationen zu unserer Kostenstruktur finden Sie hier.

Autoreninformationen

Prof. Dr. Thomas Götz lehrt in Konstanz.

Dr. Anne C. Frenzel lehrt in München.

Prof. Dr. M. Dresel lehrt an der Universität Augsburg.

Prof. Dr. Reinhard Pekrun lehrt in München.

Prof. Dr. Lena Lämmle lehrt an der TU München.

Jun.-Prof. Dr. Ulrike E. Nett lehrt an der Universität Ulm.

Dr. Elisabeth J. Stephens lehrt an der LMU München.

Inhaltsverzeichnis

Kapitel 1: Emotionen
Anne C. Frenzel & Elizabeth J. Stephens
1.1 "Aus der Praxis" 16
1.2 Begriffsbestimmungen 19
1.2.1 Die Komponenten von Emotionen 20
1.2.2 Die Unterscheidung von Emotionen als "States" vs. "Traits" 22
1.2.3 Abgrenzung zu verwandten Konstrukten 23
1.2.4 Erfassung von Emotionen 25
1.2.5 Leistungsemotionen 29
1.3 Ursachen von Emotionen 31
1.3.1 Appraisaltheorie 31
1.3.2 Entstehung von Leistungsemotionen:
Weiners Attributionstheorie und Pekruns Kontroll-Wert Ansatz 35
1.3.3 Einflüsse der Sozialumwelt auf Leistungsemotionen 42
1.4 Wirkungen von Emotionen 46
1.4.1 Allgemeinpsychologische Befunde zu Wirkungen von Emotionen 47
1.4.2 Anwendung auf den Lern- und Leistungskontext 49
1.5 Emotionsverläufe über die Schulzeit 52
1.6 Möglichkeiten der Einflussnahme: Anregung zur Gestaltung eines emotionsgünstigen Unterrichts 55
1.6.1 Förderung von Freude beim Lernen im Klassenzimmer 56
1.6.2 Einflussnahme auf Kontroll- und Wertkognitionen 56
1.6.3 Unterstützung bei der Regulation von Emotionen 60
1.6.4 Vorleben leistungsförderlicher Emotionen 62
1.7 Lehrkraft im Fokus 63
1.7.1 Burnout und Berufsbelastung 64
1.7.2 Leistungsemotionen bei Lehrkräften - Ursachen und Wirkungen 70
1.7.3 Anregungen für die Aufrechterhaltung der eigenen emotionalen Gesundheit als Lehrkraft 75
1.8 Weiterführende Literatur 77
Kapitel 2: Motivation
Markus Dresel & Lena Lämmle
2.1 "Aus der Praxis" 80
2.2 Zentrale Komponenten und Wirkungen der Motivation von Lernenden 81
2.2.1 Was ist Motivation? 81
2.2.2 Konsequenzen der Motivation im Lernprozess 84
2.2.3 Rahmenmodell der Lern- und Leistungsmotivation 85
2.2.4 Situations- und handlungsbezogene Einschätzung von Erwartung und Wert 88
2.2.5 Motive und Bedürfnisse 94
2.2.6 Ziele und Zielorientierungen 99
2.2.7 Interesse 104
2.2.8 Fähigkeitsselbstkonzept 106
2.2.9 Ursachenerklärungen (Attributionen) 110
2.3 Entwicklung und Umweltbedingungen der Lern- und Leistungsmotivation 116
2.3.1 Allgemeine Entwicklungslinien beim Leistungsmotiv, bei Attributionen, beim Fähigkeitsselbstkonzept und bei Interessen 116
2.3.2 Umwelteinflüsse auf die Motivation 122
2.4 Maßnahmen zur Herstellung und Förderung der Lern- und Leistungsmotivation von Schülerinnen und Schülern 128
2.4.1 Situationsbezogene Herstellung der subjektiven Bedeutsamkeit 128
2.4.2 Prinzipien motivationsförderlichen Unterrichts 131
2.5 Lehrkraft im Fokus 138
2.6 Weiterführende Literatur 141
Kapitel 3: Selbstreguliertes Lernen
Thomas Götz & Ulrike E. Nett
3.1 "Aus der Praxis" 144
3.2 Was ist selbstreguliertes Lernen? 145
3.2.1 Definition 145
3.2.2 Historische Entwicklung 149
3.2.3 Relevanz in der Wissensgesellschaft 152
3.2.4 Aktuelle Modelle 152
3.2.5 Weiterentwicklung der Theorien 160
3.3 Erfassung von selbstreguliertem Lernen 161
3.3.1 Gründe 161
3.3.2 Methodische Aspekte 162
3.4 Wirkungen von selbstreguliertem Lernen 165
3.4.1 Meta-Analysen 166
3.4.2 Eine exemplarische Studie 168
3.5 Entwicklungsverläufe selbstregulierten Lernens 170
3.6 Selbstreguliertes Lernen bei Schülern fördern 172
3.6.1 Fördermodell 172
3.6.1 Förderansätze und -programme 175
3.7 Lehrkraft im Fokus 180
3.8 Weiterführende Literatur 184
Kapitel 4: Emotion, Motivation, Selbstregulation:
Gemeinsame Prinzipien und offene Fragen
Reinhard Pekrun
4.1 "Aus der Praxis" 186
4.2 Zum Verhältnis der drei Begriffe 187
4.3 Gemeinsame Prinzipien 188
4.3.1 Persönlichkeit und aktuelle Prozesse 188
4.3.2 Die Bedeutung kognitiver Einschätzungen 190
4.3.3 Domänenspezifität 190
4.3.4 Der Einfluss von Unterricht und sozialen Umwelten 191
4.3.5 Wirkungen auf Lernen und Leistung 192
4.3.6 Reziproke Kausalität 193
4.3.7 Regulation von Emotion, Motivation und Selbststeuerung 195
4.3.8 Universalität von Emotion, Motivation und Selbstregulation 196
4.4 Ausblick und offene Fragen 197
4.5 Weiterführende Literatur 205
Literaturverzeichnis 207
Register 227
Autorinnen und Autoren 231

Produktdetails

EAN / 13-stellige ISBN 978-3825248130
10-stellige ISBN 3825248135
Verlag UTB GmbH
Sprache Deutsch
Originalsprache Deutsch
Auflage 2. Auflage im Jahr 2017
Anmerkungen zur Auflage 2., aktualisierte Auflage
Editionsform Taschenbuch
Einbandart Taschenbuch
Erscheinungsdatum 12. Juni 2017
Seitenzahl 234
Illustrationsbemerkung 21 schwarz-weiße Abbildungen, 14 schwarz-weiße Tabellen
Format (L×B×H) 21,3cm × 14,9cm × 2,0cm
Gewicht 372g
Warengruppe des Lieferanten Sozialwissenschaften - Erziehung, Bildung
Mehrwertsteuer 5% (im angegebenen Preis enthalten)
Bestseller aus dieser Kategorie

Sozialwissenschaften - Erziehung, Bildung

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Noch nicht das passende gefunden?
Verschenken Sie einfach einen Gutschein.

Auch hier werden natürlich 75% des Gewinns gespendet.

Gutschein kaufen

Was unsere Kunden sagen:

Impressum Datenschutz Hilfe / FAQ