Einführung in die Spielpädagogik – Ulrich Heimlich | buch7 – Der soziale Buchhandel
Bitte warten ...
icon suche icon merkliste icon warenkorb
Blick ins Buch
Autor/in: Ulrich Heimlich
Autor/in: Ulrich Heimlich

Einführung in die Spielpädagogik

Es ist wieder einmal an der Zeit, auf die Bedeutung des Spiels in der kindlichen Entwicklung hinzuweisen. Schon Babys spielen mit Tablet-PC und Touchscreen. Im Kindergarten soll bereits die Vorbereitung auf die Schule im Mittelpunkt stehen. Angesichts der Entwicklung des Spiels in modernen Gesellschaften dürfen wir Kinder und Jugendliche mit ihren Spieltätigkeiten nicht allein lassen. Es gilt sie pädagogisch zu begleiten. Dazu stellt der Autor Orientierungshilfen vor, die sich sowohl auf das Nachdenken über das Spiel und seine Geschichte als auch auf die Möglichkeiten der Unterstützung und Anregung des Spiels beziehen.
Dieses Studienbuch richtet sich an alle pädagogisch Tätigen und Studierende, die sich mit der pädagogischen Begleitung des Spiels von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen beschäftigen.

Taschenbuch 12/2014
kostenloser Standardversand in DE 9 Stück auf Lager
Lieferung bis Mo, 20.Sep. (ca. ¾), oder Di , 21.Sep. (ca. ¼): bestellen Sie in den nächsten 1 Stunden, 13 Minuten mit Paketversand.

Die angegebenen Lieferzeiten beziehen sich auf den Paketversand und sofortige Zahlung (z.B. Zahlung per Lastschrift, PayPal oder Sofortüberweisung).
Der kostenlose Standardversand (2-5 Werktage) benötigt in der Regel länger als der kostenpflichtige Paketversand (1-2 Werktage). Sonderfälle, die zu längeren Lieferzeiten führen können (Bsp: Bemerkung für Kundenservice, Zahlung per Vorkasse oder Sendung ins Ausland) haben wir hier für Sie detailliert beschrieben.

Spenden icon Dank Ihres Kaufes spendet buch7 ca. 0,63 € bis 1,17 €.

Die hier angegebene Schätzung beruht auf dem durchschnittlichen Fördervolumen der letzten Monate und Jahre. Über die Vergabe und den Umfang der finanziellen Unterstützung entscheidet das Gremium von buch7.de.

Die genaue Höhe hängt von der aktuellen Geschäftsentwicklung ab. Natürlich wollen wir so viele Projekte wie möglich unterstützen.

Den tatsächlichen Umfang der Förderungen sowie die Empfänger sehen Sie auf unserer Startseite rechts oben, mehr Details finden Sie hier.

Weitere Informationen zu unserer Kostenstruktur finden Sie hier.

Benachrichtigung

Autoreninformationen

Prof. Dr. Ulrich Heimlich ist Lehrstuhlinhaber für Lernbehindertenpädagogik an der LMU München.

Inhaltsverzeichnis

Vorwort   9
Einleitung   13
1 Spiel und Entwicklung - eine multidimensionale Perspektive  19
1.1 Spiel als Tätigkeit 20
1.1.1 Spiel als Erfahrung der Wirklichkeit (JOHN DEWEY) 21
1.1.2 Spiel als fiktive Situation (LEV S. VYGOTSKIJ)   26
1.1.3 Merkmale der Spieltätigkeit   29
1.2 Entwicklung der Spielformen 32
1.2.1 Explorationsspiel   34
1.2.2 Phantasiespiel 36
1.2.3 Rollenspiel  38
1.2.4 Konstruktionsspiel   39
1.2.5 Regelspiel   40
1.2.6 Spielentwicklung zwischen Person und Umwelt  42
1.3 Theorien des Spiels  43
1.3.1 Klassische und moderne Spieltheorien  44
1.3.2 Monodimensionale Spieltheorien   45
1.3.3 Multidimensionale Spieltheorien  57
1.4 Multidimensionalität des Spiels (Zusammenfassung) 61
Kommentierte Literaturempfehlungen   62
Spielaufgaben   62
2 Spiel und Lebenswelt - eine ökologische Orientierung 63
2.1 Spielsituationen in personaler Perspektive   65
2.1.1 Spieltätigkeit und Kreativität   65
2.1.2 Personale Aspekte der Spielsituation   68
2.2 Spielsituationen in interaktionaler Perspektive  71
2.2.1 Spieltätigkeit und Interaktion  71
2.2.2 Interaktionale Aspekte der Spielsituation  73
2.3 Spielsituationen in ökologischer Perspektive   77
2.3.1 Spieltätigkeit und Ökologie 78
2.3.2 Ökologische Aspekte der Spielsituationen 80
2.4 Spiel, Spieltätigkeit und Spielsituation (Zusammenfassung)  85
Kommentierte Literaturempfehlungen  87
Spielaufgaben   87
3 Spiel und Erziehung - ein historischer Rückblick  89
3.1 Anfänge der Spielpädagogik  90
3.1.1 Spiel und Erziehung im antiken Griechenland  92
3.1.2 Spiel und Erziehung im antiken Rom  96
3.1.3 Spiel und Erziehung im Mittelalter und in der Renaissance   98
3.2 Spielpädagogik am Beginn der Moderne  103
3.2.1 Kindheit am Beginn der Moderne  103
3.2.2 Spielpädagogik bei FRIEDRICH FRÖBEL   106
3.3 Spielpädagogik und Reformpädagogik  114
3.3.1 Spielpädagogik bei MARIA MONTESSORI  115
3.3.2 Spielpädagogik bei RUDOLF STEINER 122
3.4 Spiel und Erziehung in der Zeit des Nationalsozialismus   128
3.5 Spiel und Erziehung nach 1945  132
3.6 Spiel und Bildung (Zusammenfassung)  136
Kommentierte Literaturempfehlungen  137
Spielaufgaben 137
4 Pädagogik der Spielsituation - eine arbeitsfeldübergreifende Konzeption 139
4.1 Pädagogik der Spielmittel   141
4.1.1 Spielzeugkonsum und kreatives Spiel  143
4.1.2 Spielzeugstruktur und Phantasiespiel  146
4.1.3 Spielaktion "Gespensterstunde" 147
4.1.4 Spiel und neue Medien  149
4.2 Pädagogik des Interaktionsspiels  157
4.2.1 Soziale Spieltätigkeit im Wandel  157
4.2.2 Kooperation im Spiel  158
4.2.3 "Affenparty" - oder: Wie Kindergartenkinder mit kooperativen Spielregeln umgehen 160
4.2.4 Spielen mit Aggression und Gewalt   161
4.3 Pädagogik des Spielraums   164
4.3.1 Alltägliche Spielräume  165
4.3.2 Innenspielräume  167
4.3.3 Außenspielräume   169
4.4 Pädagogik der Spielzeit   172
4.4.1 Kinderzeit - Spielzeit?   173
4.4.2 Tagesabläufe in Tageseinrichtungen für Kinder und Familien  176
4.5 Spielen in der Schule   179
4.5.1 Spielorientiertes Lernen in der Schule 179
4.5.2 Spielorientiertes Schulprogramm   182
4.5.3 Spielen und Üben  185
4.6 Spiel bei Jugendlichen   188
4.7 Spielen in der Moderne (Zusammenfassung) 190
Literaturempfehlungen   191
Spielaufgaben 191
5 Spiel und Methodik - pädagogische Handlungsmöglichkeiten  193
5.1 Wirkungen spielpädagogischen Handelns   195
5.2 Prinzipien spielpädagogischen Handelns  201
5.2.1 Multidimensionalität 201
5.2.2 Akzeptanz  202
5.2.3 Situationsgestaltung   203
5.3 Formen spielpädagogischen Handelns  204
5.3.1 Unterstützung des Spiels 205
5.3.2 Spielförderung  211
5.3.3 Spielerische Einkleidungen  215
5.4 Spiel und Intervention (Zusammenfassung)  218
Kommentierte Literaturempfehlungen  218
Spielaufgaben   218
6 Spiel und Didaktik - Hilfen zur Planung und Reflexion  219
6.1 Langfristige Planungs- und Reflexionsebene  222
6.2 Mittelfristige Planungs- und Reflexionsebene  224
6.3 Kurzfristige Planungs- und Reflexionsebene   226
6.4 Spielen und Planen (Zusammenfassung)   228
Kommentierte Literaturempfehlungen   229
Spielaufgaben  229
7 Spiel und Beobachtung - Wege zur Spielforschung  231
7.1 Grundlagen der Spielbeobachtung 233
7.1.1 Spielbeobachtung im erziehungswissenschaftlichen Sinne   234
7.1.2 Methodische Probleme der Spielbeobachtung  236
7.2 Instrumente der Spielbeobachtung  240
7.3 Spielen und Verstehen (Zusammenfassung)  244
Kommentierte Literaturempfehlungen  244
Spielaufgaben  244
8 Spielförderung und Spieltherapie - heil- und sonderpädagogische Aspekte  245
8.1 Spielförderung  246
8.2 Spieltraining  251
8.3 Spieltherapie   253
8.4 Spiel als Inklusion - Inklusion als Spiel?   256
8.5 Spielen und Teilhaben (Zusammenfassung)  259
Kommentierte Literaturempfehlungen   259
Spielaufgaben  260
9 Spielpädagogik und Qualifikation - vom Spielen-Lernen zum Spielen-Lehren  261
9.1 Spiel im erziehungswissenschaftlichen Studium  264
9.2 Projekt - "Spiel" in der Erzieherinnenausbildung  265
9.3 Kompetenzen für Spielpädagogik (Zusammenfassung)  267
Kommentierte Literaturempfehlungen  268
Spielaufgaben 268
Literaturverzeichnis  269
Sachregister 287
Kontaktadressen 291
Glossar 293
Bildnachweise  296

Produktdetails

EAN / 13-stellige ISBN 978-3825241995
10-stellige ISBN 3825241998
Verlag UTB GmbH
Sprache Deutsch
Auflage 3. Auflage im Jahr 2015
Anmerkungen zur Auflage 3., aktualisierte und erweiterte Auflage
Editionsform Hardcover / Softcover / Karten
Einbandart Taschenbuch
Erscheinungsdatum 10. Dezember 2014
Seitenzahl 296
Illustrationsbemerkung 20 schwarz-weiße Abbildungen
Format (L×B×H) 21,7cm × 14,9cm × 2,5cm
Gewicht 397g
Warengruppe des Lieferanten Sozialwissenschaften - Erziehung, Bildung
Mehrwertsteuer 7% (im angegebenen Preis enthalten)
Bestseller aus dieser Kategorie

Sozialwissenschaften - Erziehung, Bildung

Kund/innen, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Andere Leute, die diesen Artikel angesehen haben, sahen auch an:

Noch nicht das passende gefunden?
Verschenken Sie einfach einen Gutschein.

Auch hier werden natürlich 75% des Gewinns gespendet.

Gutschein kaufen

Was unsere Kund/innen sagen:

Impressum Datenschutz Hilfe / FAQ