Ein Gespräch – Emile M. Cioran, Gerd Bergfleth | buch7 – Der soziale Buchhandel
Bitte warten ...
icon suche icon merkliste icon warenkorb
Blick ins Buch

Ein Gespräch

Das Gespräch führte Gerd Bergfleth, mit Bildern und Dokumenten aus dem Leben Ciorans. "In deutscher der Sprache gibt es nur dieses einzige hervorragende Gespräch mit Cioran. Da entpuppt er sich, der sonst fast als Botschafter des Schreckens wirkt, als Lebenskünstler ..." (Tagesspiegel) Sein Motte: "Ich habe mit Wollust gezweifelt". E.M. Cioran, 1911 geboren, er lebte seit 1937 bis zu seinem Tod 1995 in Paris. Das Gespräch wurde in Tübingen 1985 geführt.

Taschenbuch 01/1985
Vergriffen, Neuauflage/Nachdruck unbestimmt
Spenden icon Dank Ihres Kaufes spendet buch7 ca. 0,28 € bis 0,52 €.

Die hier angegebene Schätzung beruht auf dem durchschnittlichen Fördervolumen der letzten Monate und Jahre. Über die Vergabe und den Umfang der finanziellen Unterstützung entscheidet das Gremium von buch7.de.

Die genaue Höhe hängt von der aktuellen Geschäftsentwicklung ab. Natürlich wollen wir so viele Projekte wie möglich unterstützen.

Den tatsächlichen Umfang der Förderungen sowie die Empfänger sehen Sie auf unserer Startseite rechts oben, mehr Details finden Sie hier.

Weitere Informationen zu unserer Kostenstruktur finden Sie hier.

Produktdetails

EAN / 13-stellige ISBN 978-3887693015
10-stellige ISBN 3887693019
Verlag Konkursbuch Verlag
Imprint Tübingen Rive Gauche
Sprache Deutsch
Editionsform Hardcover / Softcover / Karten
Einbandart Taschenbuch
Erscheinungsdatum 1. Januar 1985
Seitenzahl 60
Illustrationsbemerkung Zahlr. Phot., 1 Faks.
Format (L×B×H) 20,0cm × 25,0cm × 1,1cm
Gewicht 126g
Warengruppe des Lieferanten Belletristik - Lyrik, Dramatik, Essays
Mehrwertsteuer 5% (im angegebenen Preis enthalten)
Bestseller aus dieser Kategorie

Belletristik - Lyrik, Dramatik, Essays

Noch nicht das passende gefunden?
Verschenken Sie einfach einen Gutschein.

Auch hier werden natürlich 75% des Gewinns gespendet.

Gutschein kaufen

Was unsere Kunden sagen:

Impressum Datenschutz Hilfe / FAQ