Die Zwangsneurose aus psychoanalytischer Sicht – Hans Quint | buch7 – Der soziale Buchhandel
Bitte warten ...
icon suche icon merkliste icon warenkorb
Blick ins Buch
Autor: Hans Quint
Autor: Hans Quint

Die Zwangsneurose aus psychoanalytischer Sicht

Das Buch beschreibt das Krankheitsbild der Zwangsneurose aus psychoanalytischer Sicht. Neben den Formen der "klassischen" Zwangsneurose werden auch jene Fälle berücksichtigt, die nosologisch als schwere Zwangserkrankungen im Grenzgebiet zwischen Neurologie und Psychose anzusiedeln sind. Besonders ausführlich wird auf die schwierigen therapeutischen Probleme eingegangen. Das Buch vermittelt dem Therapeuten in der Praxis das notwendige Grundlagenwissen, ist aber auch für alle, die an der theoretischen Erfassung der psychopathologischen Vorgänge dieses Leidens interessiert sind, ein nützlicher Ratgeber.

Taschenbuch 02/1988
kostenloser Standardversand in DE 99 Stück auf Lager
Lieferung bis Mi, 03.Mär. (ca. ¾), oder Do , 04.Mär. (ca. ¼): bestellen Sie in den nächsten 11 Stunden, 59 Minuten mit Paketversand.

Die angegebenen Lieferzeiten beziehen sich auf den Paketversand und sofortige Zahlung (z.B. Zahlung per Lastschrift, PayPal oder Sofortüberweisung).
Der kostenlose Standardversand (2-5 Werktage) benötigt in der Regel länger als der kostenpflichtige Paketversand (1-2 Werktage). Sonderfälle, die zu längeren Lieferzeiten führen können (Bsp: Bemerkung für Kundenservice, Zahlung per Vorkasse oder Sendung ins Ausland) haben wir hier für Sie detailliert beschrieben.

Spenden icon Dank Ihres Kaufes spendet buch7 ca. 2,62 € bis 4,87 €.

Die hier angegebene Schätzung beruht auf dem durchschnittlichen Fördervolumen der letzten Monate und Jahre. Über die Vergabe und den Umfang der finanziellen Unterstützung entscheidet das Gremium von buch7.de.

Die genaue Höhe hängt von der aktuellen Geschäftsentwicklung ab. Natürlich wollen wir so viele Projekte wie möglich unterstützen.

Den tatsächlichen Umfang der Förderungen sowie die Empfänger sehen Sie auf unserer Startseite rechts oben, mehr Details finden Sie hier.

Weitere Informationen zu unserer Kostenstruktur finden Sie hier.

Inhaltsverzeichnis

I. Historische Anmerkungen.- II. Symptomatologie.- 1. Allgemeine Phänomenologie.- 2. Différentielle Phänomenologie.- a) Zwangsvorstellungen und Zwangsimpulse.- b) Zwangshandlungen.- c) Zwangsdenken.- d) Körpersymptome.- III. Vorkommen, Häufigkeit, Beginn und Verlauf.- IV. Pathogenetische Konzepte.- V. Psychodynamik.- 1. Triebstruktur (Es-Struktur).- 2. Über-Ich-Struktur.- 3. Ich-Struktur.- a) Handlungsstörung.- b) Magisches Erleben.- c) Autonomie-Beweisnot.- d) Abwehrmechanismen.- e) Vorstellung und Denken.- f) Schuldgefühle.- 4. Narzißmus.- VI. Entstehung, Aufbau und Funktion der Zwangssymptomatik.- VII. Zwangscharakter.- VIII. Psychogenese (Entwicklungsgeschichte).- IX. Intersubjektaler (interpersonaler) Aspekt.- X. Differentialdiagnostische Erwägungen.- 1. Zwang und Phobie.- 2. Zwang und Schizophrenie.- 3. Zwang und Depression.- 4. Zwang und hirnorganische Störungen.- XI. Therapie.- Literatur.

Produktdetails

EAN / 13-stellige ISBN 978-3540185949
10-stellige ISBN 3540185941
Verlag Springer Berlin Heidelberg
Sprache Deutsch
Editionsform Hardcover / Softcover / Karten
Einbandart Taschenbuch
Erscheinungsdatum 16. Februar 1988
Seitenzahl 96
Beilage Paperback
Format (L×B×H) 24,4cm × 17,0cm × 0,5cm
Gewicht 182g
Warengruppe des Lieferanten Naturwissenschaften - Medizin, Pharmazie
Mehrwertsteuer 7% (im angegebenen Preis enthalten)
Bestseller aus dieser Kategorie

Naturwissenschaften - Medizin, Pharmazie

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Noch nicht das passende gefunden?
Verschenken Sie einfach einen Gutschein.

Auch hier werden natürlich 75% des Gewinns gespendet.

Gutschein kaufen

Was unsere Kunden sagen:

Impressum Datenschutz Hilfe / FAQ