Die Entscheidung liegt bei dir! – Reinhard K. Sprenger | buch7 – Der soziale Buchhandel
Bitte warten ...
icon suche icon merkliste icon warenkorb
Blick ins Buch

Die Entscheidung liegt bei dir!

Wege aus der alltäglichen Unzufriedenheit

Nur zu schnell richten wir uns ein in der alltäglichen Unzufriedenheit und fühlen uns als ohnmächtiges Opfer der Sachzwänge. Aber ein gelungenes Leben ist keine Glückssache, es verlangt vielmehr selbstverantwortliches und entschiedenes Handeln. Wie man sein Glück beim Schopf packt, zeigt Reinhard K. Sprenger in diesem aufrüttelnden Buch, das jetzt um ein neues Kapitel zum Thema Burn-out erweitert wird. Es ist Zeit, die eigenen Wünsche und Bedürfnisse ernst zu nehmen und seine Zukunft in die Hände der Person zu legen, die einem am besten vertraut ist: sich selbst.

E-Book 01/2015
PDF kein Kopierschutz
  • eReader
  • kindle
  • Computer
  • Smartphone

kein Adobe Account notwendig | Schriftgröße ist nicht veränderbar/einstellbar


Sie erhalten nach dem Kauf das Buch als ganz normale PDF-Datei, die Sie an jedem Gerät lesen können, das PDFs anzeigen kann. PDFs werden überall gleich angezeigt. Wir empfehlen dieses Format, da es ohne DRM (digitales Rechte-Management) auskommt.


Sofort lieferbar (Download)

Die angegebene Lieferzeit bezieht sich auf sofortige Zahlung (z.B. Zahlung per Lastschrift, PayPal oder Sofortüberweisung).
Sonderfälle, die zu längeren Lieferzeiten führen können (Bsp: Bemerkung für Kundenservice oder Zahlung per Vorkasse) haben wir hier für Sie detailliert beschrieben.

Spenden icon Dank Ihres Kaufes spendet buch7 ca. 0,66 € bis 1,23 €.

Die hier angegebene Schätzung beruht auf dem durchschnittlichen Fördervolumen der letzten Monate und Jahre. Über die Vergabe und den Umfang der finanziellen Unterstützung entscheidet das Gremium von buch7.de.

Die genaue Höhe hängt von der aktuellen Geschäftsentwicklung ab. Natürlich wollen wir so viele Projekte wie möglich unterstützen.

Den tatsächlichen Umfang der Förderungen sowie die Empfänger sehen Sie auf unserer Startseite rechts oben, mehr Details finden Sie hier.

Weitere Informationen zu unserer Kostenstruktur finden Sie hier.

Autoreninformationen

Dr. Reinhard K. Sprenger, promovierter Philosoph, gilt als profiliertester Managementberater und Führungsexperte Deutschlands. Zu seinen Kunden zählen nahezu alle großen DAX-Unternehmen. Er lebt in Zürich und Santa Fe, New Mexico. Sprenger ist bekannt als kritischer Denker, der nachdrücklich dazu auffordert, neues Denken und Handeln zu wagen.

Inhaltsverzeichnis

Inhalt

Vorwort zur überarbeiteten Neuauflage 9

Einleitung 11

Von ungeahnten Möglichkeiten 11

Worum es in diesem Buch geht - und worum nicht 14

Entscheiden können

Die Macht der Wahlfreiheit 21

Ein Tag wie jeder andere 21

Ein wunderbares Geschenk 24

Hinter selbst gewählten Gittern 25

Preisvergleich 28

Die kalten Duschen des Lebens 31

Der Mythos der Sachzwänge 33

Wer sitzt am Steuer? 33

Opfer der Umstände? 37

Spielball des Arbeitsmarkts? 40

Opfer-Storys 46

Nachrichten aus dem Jammertal 46

Jargon der Ohn-Macht 50

Das Pontius-Pilatus-Syndrom 55

Keine Zeit! 58

Mach's anderen recht! 60

Welch ein Stress! 62

Die anderen sind schuld! 65

Der Wille zur Ohnmacht 68

Was tue ich dazu? 68

Unterlassungssünden 70

Das Elend der guten Vorsätze 72

Der Traum vom Retter 74

Wünschen, Warten, Wundern 76

Bescheiden statt Entscheiden 78

In der Pflicht 81

Grenzen der Freiheit 87

Der Zwang zur Freiheit 87

Unvermeidliches und Unwillkürliches 90

Entscheiden lassen

Bestraft durch Belohnung 95

Zuckerbrot und Peitsche 95

Von Menschen und Hamstern 96

Verlust der Lust 98

Süße Drogen 102

Neid und Missgunst 105

Prämien für Sinnlosigkeit 108

Das Ende der Risikofreude 111

Ausgereizt 115

Burn-out 119

Das Paradox der Freiheit 125

Unklare Motive 127

Psychologische "Anteiber" 129

Einflüsterung 1: "Du kannst alles haben!" 130

Einflüsterung 2: "Es gibt richtige Entscheidungen!" 133

Was tun? 136

Ein Beispiel 140

Der Sirenengesang des Lobens 143

Verhängnisvolles Lob 143

Lob gegen Leistung 144

Manipuliert durch Lob 146

Anschlag auf die Freiheit 147

Beschämt durch Lob 149

Kalte Nesselfetzen 150

Lob verhindert Spaß am Tun 153

Wie denn besser? 155

Fragen gestellt - durch Fragen gestellt 158

Nur gefragt? 158

Das Warum-Spiel 159

Sagen statt fragen 161

Die Vorbild-Falle 164

Lebende Imitate 164

Zweite Sieger 166

Hannemann, geh du voran! 168

Der Tod des Glücks 170

Unvergleichliches vergleichen 170

Selbst-Vertrauen 174

Fremdbestimmt leben 176

Glück ist keine Glückssache 179

Entschieden leben

Glück folgt der Entschiedenheit 183

Meister des Lebens 183

Ändern statt ärgern 188

Das Unglück abwählen 191

100 Prozent "Ja!" 196

Commitment leben 198

Das Geheimnis des Glücks 203

Vom Geben und Nehmen 203

Von Wegen und Zielen 207

Nutze den Augenblick! 209

Leben im Hier und Jetzt 215

Erfolg ist, was folgt 218

Das Beste geben 218

Der Münchhausen-Trick 220

Die Last der Ideale 222

Selbstbestimmt leben 230

"Ich": ein Sich-Ent-Schließen 230

Das Ende der Schuldzuweisung 231

Der trügerische Trost der "positiven Freiheit" 238

Ist Willensfreiheit eine Illusion? 243

Die Verwechslung von Freiheit und Zufall 246

Die Trennung von Hirn und Person 247

Willensfreiheit ist intuitiv und praktisch 248

Ausblick: Eine Kultur der Selbstverantwortung 252

Das egoistische Missverständnis 252

Macht hat, wer macht 259

Produktdetails

EAN / 13-stellige ISBN 978-3593429809
10-stellige ISBN 3593429802
Verlag Campus Verlag GmbH
Sprache Deutsch
Editionsform Non Books / PBS
Einbandart E-Book
Typ des digitalen Artikels PDF
Copyright PDF Watermark
Erscheinungsdatum 8. Januar 2015
Seitenzahl 263
Warengruppe des Lieferanten Sachbücher, Ratgeber - Ratgeber
Mehrwertsteuer 5% (im angegebenen Preis enthalten)
Bestseller aus dieser Kategorie

Sachbücher, Ratgeber - Ratgeber

Andere Leute, die diesen Artikel angesehen haben, sahen auch an:

Noch nicht das passende gefunden?
Verschenken Sie einfach einen Gutschein.

Auch hier werden natürlich 75% des Gewinns gespendet.

Gutschein kaufen

Was unsere Kunden sagen:

Impressum Datenschutz Hilfe / FAQ