Diagnosenstruktur in der ambulanten Versorgung – Wilhelm Van Eimeren, Jürgen John, Pet... | buch7 – Der soziale Buchhandel
Bitte warten ...
icon suche icon merkliste icon warenkorb
72677
Blick ins Buch

Diagnosenstruktur in der ambulanten Versorgung

Explorative Auswertungen

lle 9. Patienten nach Inanspruchnahme von Allgemeinarzten oder Facharzten und nach Alter ................................. 14 Tabelle 10. Patienten nach Inanspruchnahme von Primiir-oder Sekundararzten und nach Alter .............................. 15 Tabelle 11. Patienten nach Scheinart .................................... 16 Tabelle 12. Patienten nach Anzahl und Art der verwendeten Scheine .............................. . . . . . . .. . . 17 Tabelle 13. Patienten nur in kurativer Behandlung und nur mit Uberweisungs-oder Belegarztscheinen nach Patientenmerkmalen ........................................ 18 Tabelle 14. Haufigste Einzelleistungen nach Abrechnungshaufigkeit und Ansatz in Patienten ......................................... 19 XII Tabelle 15. Patienten nach Inanspruchnahme von Leistungsgruppen ...................................... 19 Tabelle 16. Patienten nach Alter, Geschlecht, Versichertengruppe unct Wohnort sowie nach Kassenzugehorigkeit ..................... 21 Tabelle 17. Patienten nach Inanspruchnahmemerkmalen und Kassenart . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .. . . 22 . . . . . . . . . . . . . . . Tabelle 18. Patienten nach Inanspruchnahme von Arztgruppen und Kassenart . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .. . . 23 . . . . . . . . . . . . .

Taschenbuch 11/1986
kostenloser Standardversand in DE gewöhnlich ca. 4-5 Werktage (Print on Demand)

Die angegebenen Lieferzeiten beziehen sich auf den Paketversand und sofortige Zahlung (z.B. Zahlung per Lastschrift, PayPal oder Sofortüberweisung).
Der kostenlose Standardversand (2-5 Werktage) benötigt in der Regel länger als der kostenpflichtige Paketversand (1-2 Werktage). Sonderfälle, die zu längeren Lieferzeiten führen können (Bsp: Bemerkung für Kundenservice, Zahlung per Vorkasse oder Sendung ins Ausland) haben wir hier für Sie detailliert beschrieben.

Spenden icon Dank Ihres Kaufes spendet buch7 ca. 1,92 € bis 3,57 €.

Die hier angegebene Schätzung beruht auf dem durchschnittlichen Fördervolumen der letzten Monate und Jahre. Über die Vergabe und den Umfang der finanziellen Unterstützung entscheidet das Gremium von buch7.de.

Die genaue Höhe hängt von der aktuellen Geschäftsentwicklung ab. Natürlich wollen wir so viele Projekte wie möglich unterstützen.

Den tatsächlichen Umfang der Förderungen sowie die Empfänger sehen Sie auf unserer Startseite rechts oben, mehr Details finden Sie hier.

Weitere Informationen zu unserer Kostenstruktur finden Sie hier.

Benachrichtigung

Inhaltsverzeichnis

1 Einleitung.- 2 Versorgungsstruktur.- 2.1 Einleitung.- 2.2 Scheine.- 2.3 Ärzte.- 2.4 Patienten.- 2.4.1 Patientenmerkmale.- 2.4.2 Inanspruchnahmemerkmale.- 2.4.2.1 Behandlungsart.- 2.4.2.2 Behandlungstage.- 2.4.2.3 Arztgruppen.- 2.4.2.4 Scheine.- 2.4.2.5 Leistungen.- 2.4.3 Patienten nach Kassenart.- 2.4.3.1 Einleitung.- 2.4.3.2 Patientenmerkmale nach Kassenart.- 2.4.3.3 Inanspruchnahmemerkmale nach Kassenart.- 2.4.3.4 Zusammenfassung.- 3 Diagnosenstruktur.- 3.1 Einleitung.- 3.2 Auftretenshäufigkeiten von Diagnosen und Diagnosengruppen.- 3.2.1 Diagnosen nach Geschlecht und Alter.- 3.2.2 Diagnosen nach Krankheitsgruppen.- 3.2.3 Diagnosengruppen.- 3.3 Männer- und Frauenkrankheiten.- 3.3.1 Diagnosengruppen.- 3.3.2 Diagnosen.- 3.4 Alters- und Kinderkrankheiten.- 3.4.1 Diagnosengruppen.- 3.4.2 Diagnosen.- 3.5 Diagnosen in unterschiedlichen Versorgungssituationen.- 3.5.1 Diagnosen und Diagnosengruppen nach Fachgruppen.- 3.5.2 Diagnosen nach Scheinart.- 3.5.3 "Kassen-" und "Dorfkrankheiten".- 3.6 Implikationen von Diagnosenaggregationen.- 3.6.1 Einleitung.- 3.6.2 Alters- und Geschlechtsunterschiede innerhalb 3stelliger Diagnosenschlüssel.- 3.6.3 Pointer über Zusatzcharakteristiken.- 3.6.4 Schlußfolgerung.- 3.7 Exemplarische multivariate Auswertungen.- 3.8 Prävalenzvergleiche.- 3.8.1 Einleitung.- 3.8.2 Diagnosengruppen.- 3.8.3 Diagnosen.- 3.8.4 Prävalenzvergleiche mit Surveydaten.- 3.8.5 Schlußfolgerungen.- 3.9 Multimorbidität und Diagnosenzahlen pro Patient.- 3.9.1 Einleitung.- 3.9.2 Diagnosenzahlen in Patientengruppen.- 3.9.3 Diagnosenzahlen nach Fachgruppen.- 3.9.4 Monodiagnosen und Kombinationsdiagnosen.- 3.9.5 Statistische Zusammenhänge häufiger Diagnosen.- 3.9.5.1 Methodische Probleme der Multimorbiditätsanalyse.- 3.9.5.2 Multimorbidität bei Hypertonie, Harnwegsinfektionen und Zystopyelitis.- 3.9.6 Statistische Zusammenhänge der Diagnosengruppen.- 3.9.7 Schlußfolgerungen.- 4 Kosten und Leistungen bei Diagnosen.- 4.1 Kosten.- 4.1.1 Kostenbegriff.- 4.1.2 Zum Problem unterschiedlicher Gebührenordnungen.- 4.1.3 Kosten nach ausgewählten Schein-, Arzt- und Patientenmerkmalen.- 4.1.4 Kosten nach Diagnosen.- 4.1.4.1 Einleitung.- 4.1.4.2 Probleme einer diagnosenbezogenen Kostenermittlung.- 4.1.4.3 Vorgehensweise.- 4.1.4.4 Ergebnisse.- 4.1.4.5 Ansätze zur Lösung des Zurechnungsproblems.- 4.2 Leistungen.- 4.2.1 Einleitung.- 4.2.2 Standards.- 4.2.3 Akzeptanz von Standards.- 4.2.4 Diagnostische Verrichtungen.- 4.2.5 Diagnose-Leistungs-Relation.- 4.2.6 Weitere Diagnosen.- 4.2.7 Schlußfolgerung.- 5 Zusammenfassung.- Variablen.- Diagnosen.- Tabellenanhang.- Literatur.

Produktdetails

EAN / 13-stellige ISBN 978-3540169994
10-stellige ISBN 3540169997
Verlag Springer Berlin Heidelberg
Sprache Deutsch
Editionsform Hardcover / Softcover / Karten
Einbandart Taschenbuch
Erscheinungsdatum 1. November 1986
Seitenzahl 268
Beilage Paperback
Format (L×B×H) 24,4cm × 17,0cm × 1,4cm
Gewicht 468g
Warengruppe des Lieferanten Naturwissenschaften - Medizin, Pharmazie
Mehrwertsteuer 7% (im angegebenen Preis enthalten)
Bestseller aus dieser Kategorie

Naturwissenschaften - Medizin, Pharmazie

Noch nicht das passende gefunden?
Verschenken Sie einfach einen Gutschein.

Auch hier werden natürlich 75% des Gewinns gespendet.

Gutschein kaufen

Was unsere Kund/innen sagen:

Impressum Datenschutz Hilfe / FAQ