Das Raumschiff Erde hat keinen Notausgang – Paul J. Crutzen, Mike Davis, Michael ... | buch7 – Der soziale Buchhandel
Bitte warten ...
icon suche icon merkliste icon warenkorb
Blick ins Buch

Das Raumschiff Erde hat keinen Notausgang

Die Havarie im Atomkraftwerk Fukushima erinnert uns daran, daß der
»Umgang der Menschen mit ihrem Planeten einem Katastrophenfilm
gleicht, in dem rivalisierende Mafiagruppen sich an Bord eines Flugzeugs
in 12 000 Meter Höhe ein Feuergefecht mit großkalibrigen Waffen
liefern« (Peter Sloterdijk). Die Reaktorkatastrophe wird verstrahlte
Gebiete und verseuchte Gewässer zurücklassen, die Menschheit erweist
sich einmal mehr als eine geologische Macht, welche den Gewalten der
Natur kaum nachsteht.
Bereits im Jahr 2000 hat der niederländische Atmosphärenforscher
Paul J. Crutzen, der für seine Arbeiten zur Erforschung des Ozonlochs
1995 mit dem Chemie-Nobelpreis ausgezeichnet wurde, die Bezeichung
»Anthropozän« für unser Erdzeitalter vorgeschlagen, in dem - so Peter
Sloterdijk - endgültig »der Punkt erreicht ist«, an dem das »Raumschiff
Erde« »bestimmte Formen des unwissenden Verhaltens« seiner Passagiere
nicht länger erträgt.
Dem kurzen, aber überaus einflußreichen Essay Paul J. Crutzens, der
hier zum ersten Mal auf deutsch erscheint, werden in diesem Band Beiträge
von Klimaforschern, Soziologen und Philosophen gegenübergestellt.
Michael D. Mastrandrea und Stephen H. Schneider vom Intergovernmental
Panel on Climate Change (IPCC) geben einen kompakten
Überblick über ihre Arbeit und ihre Handlungsempfehlungen an die
Politik. Mike Davis referiert kurz die Kritik an den Berichten des IPCC
und erläutert dann, warum ökologische und wahrhaft demokratische
Städte einen Ausweg aus der Klimakrise bieten könnten. Und Peter Sloterdijk
denkt in seiner »Kopenhagener Rede« nach über Buckminster
Fullers Metapher des »Raumschiffs Erde« und das Ende des »kinetischen
Expressionismus«.

Taschenbuch 05/2011
kostenloser Standardversand in DE 6 Stück auf Lager
Lieferung bis Sa, 22.Feb. (ca. ¾), oder Mo, 24.Feb. (ca. ¼): bestellen Sie in den nächsten 10 Stunden, 40 Minuten mit Paketversand.

Die angegebenen Lieferzeiten beziehen sich auf den Paketversand und sofortige Zahlung (z.B. Zahlung per Lastschrift, PayPal oder Sofortüberweisung).
Der kostenlose Standardversand (2-5 Werktage) benötigt in der Regel länger als der kostenpflichtige Paketversand (1-2 Werktage). Sonderfälle, die zu längeren Lieferzeiten führen können (Bsp: Bemerkung für Kundenservice, Zahlung per Vorkasse oder Sendung ins Ausland) haben wir hier für Sie detailliert beschrieben.

Spenden icon Dank Ihres Kaufes spendet buch7 ca. 0,35 € bis 0,65 €.

Die hier angegebene Schätzung beruht auf dem durchschnittlichen Fördervolumen der letzten Monate und Jahre. Über die Vergabe und den Umfang der finanziellen Unterstützung entscheidet das Gremium von buch7.de.

Die genaue Höhe hängt von der aktuellen Geschäftsentwicklung ab. Natürlich wollen wir so viele Projekte wie möglich unterstützen.

Den tatsächlichen Umfang der Förderungen sowie die Empfänger sehen Sie auf unserer Startseite rechts oben, mehr Details finden Sie hier.

Weitere Informationen zu unserer Kostenstruktur finden Sie hier.

Autoreninformationen

Paul J. Crutzen, geboren 1933 in Amsterdam, leitete von 1980 bis 2000 das Max-Planck-Institut für Chemie in Mainz. 1995 erhielt er den Nobelpreis für Chemie.

Produktdetails

EAN / 13-stellige ISBN 978-3518061763
10-stellige ISBN 3518061763
Verlag Suhrkamp Verlag AG
Sprache Deutsch
Editionsform Taschenbuch
Einbandart Taschenbuch
Erscheinungsdatum 23. Mai 2011
Seitenzahl 113
Format (L×B×H) 20,2cm × 12,1cm × 1,2cm
Gewicht 159g
Warengruppe des Lieferanten Sozialwissenschaften - Umwelt
Mehrwertsteuer 7% (im angegebenen Preis enthalten)
Bestseller aus dieser Kategorie

Sozialwissenschaften - Umwelt

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Noch nicht das passende gefunden?
Verschenken Sie einfach einen Gutschein.

Auch hier werden natürlich 75% des Gewinns gespendet.

Gutschein kaufen

Was unsere Kunden sagen:

Impressum Datenschutz Hilfe / FAQ