Das Fenster nach Süden – Maaike de Haardt, Ulrich Ruh | buch7 – Der soziale Buchhandel
Bitte warten ...
icon suche icon merkliste icon warenkorb
Blick ins Buch
Autor: Maaike de Haardt
Übersetzung: Ulrich Ruh
Autor: Maaike de Haardt
Übersetzung: Ulrich Ruh

Das Fenster nach Süden

Spiritualität des Alltäglichen

Die Kapitel dieses Buches spiegeln die Suche nach Momenten göttlicher Präsenz mitten im alltäglichen Leben. Das Bild des Hauses bildet den roten Faden. Mehr als alles andere steht es als Symbol für das Alltägliche und Selbstverständliche: essen, trinken, schlafen. Aber das Haus ist auch der Ort für Liebe, Geburt und Tod, für Familie und Freunde, für erste Verletzungen und erste Zuneigung. Es ist der Ort, an den die Welt auf viele Arten hereinkommt und von dem aus die Welt entdeckt wird. Indem sie ihren Ausgang von den alltäglichen Orten nehmen - Wohnzimmer, Küche und Esszimmer, Garten, Studierzimmer, Schlafzimmer, aber auch der Stadt -, eröffnen de Haardts Reflexionen ungewohnt neue Perspektiven auf Religion und Spiritualität, voll Offenheit, Sehnsucht und Staunen, voll Weisheit und praktischer Nüchternheit, voll Energie und Kreativität.

E-Book 02/2020
PDF kein Kopierschutz
  • eReader
  • kindle
  • Computer
  • Smartphone

kein Adobe Account notwendig | Schriftgröße ist nicht veränderbar/einstellbar


Sie erhalten nach dem Kauf das Buch als ganz normale PDF-Datei, die Sie an jedem Gerät lesen können, das PDFs anzeigen kann. PDFs werden überall gleich angezeigt. Wir empfehlen dieses Format, da es ohne DRM (digitales Rechte-Management) auskommt.


Sofort lieferbar (Download)

Die angegebene Lieferzeit bezieht sich auf sofortige Zahlung (z.B. Zahlung per Lastschrift, PayPal oder Sofortüberweisung).
Sonderfälle, die zu längeren Lieferzeiten führen können (Bsp: Bemerkung für Kundenservice oder Zahlung per Vorkasse) haben wir hier für Sie detailliert beschrieben.

Spenden icon Dank Ihres Kaufes spendet buch7 ca. 0,56 € bis 1,04 €.

Die hier angegebene Schätzung beruht auf dem durchschnittlichen Fördervolumen der letzten Monate und Jahre. Über die Vergabe und den Umfang der finanziellen Unterstützung entscheidet das Gremium von buch7.de.

Die genaue Höhe hängt von der aktuellen Geschäftsentwicklung ab. Natürlich wollen wir so viele Projekte wie möglich unterstützen.

Den tatsächlichen Umfang der Förderungen sowie die Empfänger sehen Sie auf unserer Startseite rechts oben, mehr Details finden Sie hier.

Weitere Informationen zu unserer Kostenstruktur finden Sie hier.

Autoreninformationen

Maaike de Haardt, geb. 1954, PhD, studierte (feministische) Theologie und Philosophie. 30 Jahre lang wirkte sie als Dozentin für feministische Theologie sowie Religion und Kultur an der Universität Tilburg, von 1999-2018 außerdem als Catharina Halkes Professorin für feministische Theorie sowie Religion und Gender an der Radboud Universität Nimwegen. Sie war langjähriges Mitglied und zuletzt auch Präsidentin der European Society of Women in Theological Research. In zahlreichen Veröffentlichungen befasst sie sich mit der Frage und Bedeutung göttlicher Präsenz im alltäglichen Leben, in der Kultur und in der Stadt.

Saskia Wendel, geb. 1964, Dr. phil., 2003-2006 Univ.-Prof. für Philosophie und Fundamentaltheologie Universität Tilburg/NL. Gastprofessuren in Innsbruck und Wien, 2007-2008 Fellow am Max-Weber-Kolleg Universität Erfurt. Seit 2008 Univ.-Prof. für Systematische Theologie an der Universität zu Köln. Seit 2013 stellv. Direktorin der a.r.te.s. Graduate School for the Humanities Cologne. Zahlreiche Publikationen im Themenfeld der Fundamentaltheologie und der Religionsphilosophie.

Ulrich Ruh, geboren 1950, Dr. theol. Dr. h.c., studierte katholische Theologie und Germanistik an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg und der Eberhard Karls Universität Tübingen. Von 1974 bis 1979 war er Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Dogmatik und Ökumenische Theologie der Theologischen Fakultät Freiburg (Professur Karl Lehmann). 1979 wechselte er als Redakteur zur "Herder Korrespondenz", die er von 1991 bis 2014 als Chefredakteur wesentlich prägte. 2005 wurde ihm das Bundesverdienstkreuz als "Würdigung für seine Verdienste in Kirche und Gesellschaft" verliehen. Seit 2015 ist Ruh Honorarprofessor an der Theologischen Fakultät der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg.

Produktdetails

EAN / 13-stellige ISBN 978-3451836985
10-stellige ISBN 345183698X
Verlag Herder Verlag GmbH
Sprache Deutsch
Auflage 1. Auflage im Jahr 2020
Anmerkungen zur Auflage 1. Auflage
Editionsform Non Books / PBS
Einbandart E-Book
Typ des digitalen Artikels PDF
Copyright PDF Watermark
Erscheinungsdatum 17. Februar 2020
Seitenzahl 160
Warengruppe des Lieferanten Geisteswissenschaften - Religion, Theologie
Mehrwertsteuer 5% (im angegebenen Preis enthalten)
Bestseller aus dieser Kategorie

Geisteswissenschaften - Religion, Theologie

Noch nicht das passende gefunden?
Verschenken Sie einfach einen Gutschein.

Auch hier werden natürlich 75% des Gewinns gespendet.

Gutschein kaufen

Was unsere Kunden sagen:

Impressum Datenschutz Hilfe / FAQ