Armut in einem reichen Land – Christoph Butterwegge | buch7 – Der soziale Buchhandel
Bitte warten ...
icon suche icon merkliste icon warenkorb
Blick ins Buch

Armut in einem reichen Land

Wie das Problem verharmlost und verdrängt wird

Taschenbuch 10/2016
kostenloser Standardversand in DE 8 Stück auf Lager
Lieferung bis Di, 09.Mär. (ca. ¾), oder Mi , 10.Mär. (ca. ¼): bestellen Sie in den nächsten 13 Stunden, 23 Minuten mit Paketversand.

Die angegebenen Lieferzeiten beziehen sich auf den Paketversand und sofortige Zahlung (z.B. Zahlung per Lastschrift, PayPal oder Sofortüberweisung).
Der kostenlose Standardversand (2-5 Werktage) benötigt in der Regel länger als der kostenpflichtige Paketversand (1-2 Werktage). Sonderfälle, die zu längeren Lieferzeiten führen können (Bsp: Bemerkung für Kundenservice, Zahlung per Vorkasse oder Sendung ins Ausland) haben wir hier für Sie detailliert beschrieben.

Spenden icon Dank Ihres Kaufes spendet buch7 ca. 0,87 € bis 1,62 €.

Die hier angegebene Schätzung beruht auf dem durchschnittlichen Fördervolumen der letzten Monate und Jahre. Über die Vergabe und den Umfang der finanziellen Unterstützung entscheidet das Gremium von buch7.de.

Die genaue Höhe hängt von der aktuellen Geschäftsentwicklung ab. Natürlich wollen wir so viele Projekte wie möglich unterstützen.

Den tatsächlichen Umfang der Förderungen sowie die Empfänger sehen Sie auf unserer Startseite rechts oben, mehr Details finden Sie hier.

Weitere Informationen zu unserer Kostenstruktur finden Sie hier.

Autoreninformationen

Christoph Butterwegge ist Professor für Politikwissenschaft an der Universität zu Köln.

Inhaltsverzeichnis

Inhalt

Einleitung    7

1. Armut in der Bundesrepublik - Begriffsdefinition und Bestandsaufnahme  11

Armut und Reichtum: Begriffe, Geschichte und Kontroversen  11

Empirische und theoretische Grundlagen  38

Globalisierung als neoliberales Projekt zur Vergrößerung der sozialen Ungleichheit  69

Von der Alters- zur Kinderarmut und wieder zurück?  89

2. (Zerr-)Bilder der Armut: Wie man das Problem leugnet, verharmlost und verdrängt  101

Legenden und Illusionen im Wirtschaftswunderland: Wohlstand für alle  102

Mit der Rezession und der Massenarbeitslosigkeit kehrt das Armutsrisiko ins Bewusstsein zurück  125

Die rot-grüne Koalition, Gerhard Schröders "Agenda 2010" und die sog. Hartz-Gesetze  173

Gerechtigkeit im Wandel: Folgen der neoliberalen Hegemonie  200

Missbrauchsdebatten auf Stammtischniveau: Stimmungsmache gegen Arme und Sozialstaat  219

Debatten über die "neue Unterschicht" und das "abgehängte Prekariat"  228

Wenn die Armut deutsche Durchschnittsbürger/innen trifft: Absturz der Mittelschicht?  237

Regierungspolitik nach dem Matthäus-Prinzip  242

Finanzmarktkrise und Armutsentwicklung: Droht ein autoritäres Sicherheitsregime?  247

Hartz IV auf dem Prüfstand: "menschenwürdiges Existenzminimum" oder "anstrengungsloser Wohlstand"?  251

Deutschland im Übergang zu Hartz V?   259

3. Wege und Irrwege der Armutsbekämpfung  269

Der "aktivierende (Sozial-)Staat" - Garant einer Verringerung der Arbeitslosigkeit und der Armut?  270

Bildung für alle statt Umverteilung des Reichtums zugunsten der Armen?  275

Das bedingungslose Grundeinkommen  283

Bürgerversicherung und bedarfsorientierte Grundsicherung  295

Andere Schritte zur Verringerung und Verhinderung von Armut  302

Anmerkungen  333

Abkürzungsverzeichnis  377

Literaturauswahl  381

Personenregister  396

Produktdetails

EAN / 13-stellige ISBN 978-3593506425
10-stellige ISBN 3593506424
Verlag Campus Verlag GmbH
Sprache Deutsch
Auflage 4. Auflage im Jahr 2016
Anmerkungen zur Auflage 4. aktualisierte Auflage Auflage
Editionsform Hardcover / Softcover / Karten
Einbandart Taschenbuch
Erscheinungsdatum 13. Oktober 2016
Seitenzahl 400
Format (L×B×H) 21,3cm × 14,3cm × 2,5cm
Gewicht 510g
Warengruppe des Lieferanten Sozialwissenschaften - Politik, Soziologie
Mehrwertsteuer 7% (im angegebenen Preis enthalten)
Bestseller aus dieser Kategorie

Sozialwissenschaften - Politik, Soziologie

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Andere Leute, die diesen Artikel angesehen haben, sahen auch an:

Noch nicht das passende gefunden?
Verschenken Sie einfach einen Gutschein.

Auch hier werden natürlich 75% des Gewinns gespendet.

Gutschein kaufen

Was unsere Kunden sagen:

Impressum Datenschutz Hilfe / FAQ