Antisemitismus – Wolfgang Benz | buch7 – Der soziale Buchhandel
Bitte warten ...
icon suche icon merkliste icon warenkorb
Blick ins Buch
Autor/in: Wolfgang Benz
Autor/in: Wolfgang Benz

Antisemitismus

Präsenz und Tradition eines Ressentiments

In diesem Buch fasst Wolfgang Benz Erkenntnisse aus seiner langjährigen Beschäftigung mit Antisemitismus und den Folgen zusammen. Ohne gelehrte Attitüde, aber mit aller wissenschaftlichen Akribie und Sorgfalt bündelt er die gewonnenen Einsichten.
Judenfeindschaft aus unterschiedlichen Motiven gipfelte unter nationalsozialistischer Ideologie im 20. Jh. im Völkermord. Der Judenhass lebte fort, daneben entstand nach dem Holocaust ein mit neuen Argumenten operierender Antisemitismus, der Scham- und Schuldgefühlen entspringt. Der oft beschworene "neue Antisemitismus" ist dagegen nichts anderes als die monotone Judenfeindschaft mit ihren Stereotypen, Legenden, Unterstellungen und Schuldzuweisungen, die sich in Jahrhunderten entwickelt hat.
Antisemitismus ist ein zentrales Element des Rechtsextremismus, aber er kommt aus der Mitte der Gesellschaft. Doch nicht nur Judenhasser bieten Anlass zur Sorge. "Islamkritiker" denunzieren pauschal alle Muslime als Judenfeinde und Überengagierte versuchen, Antisemitismus auf die Haltung gegenüber Israel zu verengen und beziehen in ihr Verdikt jede kritische Haltung zur israelischen Politik mit ein. Objektive Kriterien, was Antisemitismus ist, wie er sich historisch entfaltete, in welchen Formen er vorkommt, wie Judenfeindschaft von Israelkritik abzugrenzen ist, sind für eine differenzierte Betrachtung unentbehrlich. Informationen und Argumente dazu finden sich in diesem Buch.

Taschenbuch 01/2020
kostenloser Standardversand in DE 2 Stück auf Lager
Lieferung bis Do, 28.Okt. (ca. ¾), oder Fr , 29.Okt. (ca. ¼): bestellen Sie in den nächsten 22 Stunden, 16 Minuten mit Paketversand.

Die angegebenen Lieferzeiten beziehen sich auf den Paketversand und sofortige Zahlung (z.B. Zahlung per Lastschrift, PayPal oder Sofortüberweisung).
Der kostenlose Standardversand (2-5 Werktage) benötigt in der Regel länger als der kostenpflichtige Paketversand (1-2 Werktage). Sonderfälle, die zu längeren Lieferzeiten führen können (Bsp: Bemerkung für Kundenservice, Zahlung per Vorkasse oder Sendung ins Ausland) haben wir hier für Sie detailliert beschrieben.

Spenden icon Dank Ihres Kaufes spendet buch7 ca. 0,52 € bis 0,97 €.

Die hier angegebene Schätzung beruht auf dem durchschnittlichen Fördervolumen der letzten Monate und Jahre. Über die Vergabe und den Umfang der finanziellen Unterstützung entscheidet das Gremium von buch7.de.

Die genaue Höhe hängt von der aktuellen Geschäftsentwicklung ab. Natürlich wollen wir so viele Projekte wie möglich unterstützen.

Den tatsächlichen Umfang der Förderungen sowie die Empfänger sehen Sie auf unserer Startseite rechts oben, mehr Details finden Sie hier.

Weitere Informationen zu unserer Kostenstruktur finden Sie hier.

Benachrichtigung

Autoreninformationen

Prof. Dr. Wolfgang Benz ist Historiker. Er lehrte bis 2011 an der TU Berlin und leitete dort das Zentrum für Antisemitismusforschung. Zahlreiche Veröffentlichungen zur deutschen Geschichte im 20. Jahrhundert, zum Holocaust und zur Ressentimentforschung.

Inhaltsverzeichnis

Vorwort

1. Antisemitismus: Die Aktualität eines uralten Problems

2. Begriffe und Definitionen

3. Religion und Judenfeindschaft:
Antijudaismus von der Antike bis zur Neuzeit

Ritualmordlegenden
Das Anderl von Rinn
Hostienfrevel
Jud Süß
Talmudhetze

4. Rasse und Judenfeindschaft:
Der moderne Antisemitismus als antiemanzipatorische und antimoderne Ideologie

Rassismus und "Judenfrage": Argumente gegen die Emanzipation

5. Gesellschaft und Judenfeindschaft in Europa

Die Dreyfus-Affäre
Pogrome im Zarenreich
Die "Protokolle der Weisen von Zion"
Judenfeindschaft in Polen

6. Erster Weltkrieg und Weimarer Republik:

Antisemitismus auf dem Weg zur Staatsdoktrin in Deutschland

Der Miesbacher Anzeiger
Eine jüdische Karriere in Deutschland: Walther Rathenau
Der Fall Gumbel
Ein Antisemitentag in Wien

7. Ausgrenzung und Diskriminierung:
Juden im Nationalsozialismus

"Juden sehen Dich an"
Diskriminierung durch Propaganda
Rassenkunde
Die Rücknahme der Emanzipation
"Der ewige Jude"
Zerrbilder vom Juden

8. Ideologie und Genozid:
Der Judenmord

Der Novemberpogrom 1938
Die "Endlösung der Judenfrage"

9. Antisemitismus nach dem Holocaust

Jüdisches Leben in Deutschland nach 1945
Die Allensbach-Umfrage 1949
Die Möllemann-Affäre
Ein patriotisches Projekt
Sonderwege: Antisemitismus in der Schweiz

10. Linker Antisemitismus und Antizionismus

11. Israelkritik und Antisemitismus

Lyrische Intervention

12. Judenfeindschaft von Muslimen

13. Holocaustleugnung

14. Bekämpfung des Antisemitismus

Engagement gegen Judenfeindschaft
Der Abwehrverein
Der Centralverein
Strategien gegen Judenfeindschaft nach dem Holocaust

Bibliographie

Produktdetails

EAN / 13-stellige ISBN 978-3734409141
10-stellige ISBN 3734409144
Verlag Wochenschau Verlag
Sprache Deutsch
Editionsform Hardcover / Softcover / Karten
Einbandart Taschenbuch
Erscheinungsdatum 15. Januar 2020
Seitenzahl 254
Format (L×B×H) 18,8cm × 11,3cm × 1,7cm
Gewicht 228g
Warengruppe des Lieferanten Sozialwissenschaften - Politik, Soziologie
Mehrwertsteuer 7% (im angegebenen Preis enthalten)
Bestseller aus dieser Kategorie

Sozialwissenschaften - Politik, Soziologie

Kund/innen, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Andere Leute, die diesen Artikel angesehen haben, sahen auch an:

Noch nicht das passende gefunden?
Verschenken Sie einfach einen Gutschein.

Auch hier werden natürlich 75% des Gewinns gespendet.

Gutschein kaufen

Was unsere Kund/innen sagen:

Impressum Datenschutz Hilfe / FAQ