Die Wintertöchter - fesselnde Trilogie rund um eine Familiensaga | buch7 – Der soziale Buchhandel
Bitte warten ...
icon suche icon merkliste icon warenkorb

Bild: Pinguletta Verlag

Die Wintertöchter - fesselnde Trilogie rund um eine Familiensaga

November 2021 · Perfekte Unterhaltung für kalte Tage

Die Wintertöchter - eine fesselnde Trilogie rund um eine Familiensaga

„Wintertöchter“ – Die ‚Forstau’-Saga von Mignon Kleinbek

In der letzten Rauhnacht des eisigen Winters 1940, irgendwo in der kargen Bergwelt Österreichs, wird Anna Hohleitner geboren. Sie wächst auf in einer unwirtlichen Welt, die ihr wenig Liebe schenkt – weder ihre verschlossene Mutter Marie noch der jähzornige Stiefvater Roman scheinen sie zu mögen. Nur bei ihrer Ziehtante Barbara, Hebamme und frühe Homöopathin, findet das wissbegierige Mädchen Zuwendung und Anregung. Und noch etwas verbindet die zwei: Beide tragen sie die ‚Gabe’ in sich – durch Schmecken können sie hinter die Geschichte von Gegenständen blicken. Eine ungewöhnliche Fähigkeit, die sie durch Zeiten wandern und ihren eigenen Ahnen begegnen lässt. Und so begleiten wir Anna bei ihrer Entwicklung vom stillen Mädchen zur selbstbewussten Frau, lesen von ihren Qualen, ihrer Liebe, ihren Kindern und den vielen unerfüllten Träumen – aufgezeichnet in zwei Tagebüchern.

Heidelberg, Winter 2004: Annas Zwillinge Helena und Christina sind längst erwachsen, als ihnen eben diese Tagebücher zugespielt werden. Und plötzlich kommen unbequeme Wahrheiten ans Licht, Geständnisse aus längst vergangenen Zeiten ändern alles. Der Jahreswechsel beschert den beiden Schwestern wenig besinnliche, sondern vielmehr aufregende Festtage. Mit Begegnungen, die ihr bisheriges Leben gehörig auf den Kopf stellen – und bald ist nichts mehr, wie es vorher war ...

Die Saga macht von Beginn an vor allem eins – sie zieht ihre Leser*innen sofort und bedingungslos in ihren Bann: Wer den ersten ‚Wintertöchter’-Teil „Die Gabe“ gelesen hat, wird auch den zweiten Band „Die Kinder“ verschlingen, um endlich in Teil drei „Die Frauen“ zu erfahren, wie alles zusammenhängt. Eingebettet und durchwoben ist die wunderbare Geschichte von den Aufzeichnungen der reifen Anna, welche die Ereignisse aus ihrer eigenen, sehr persönlichen Sicht beschreibt. So wird diese kraftvolle Roman-Trilogie bestimmt von einem spannenden Perspektivwechsel mit immer wieder neuen, ungewöhnlichen Wendungen und Zeitsprüngen, die stets andere Blickwinkel öffnen.

Die Trilogie hat uns richtig gefesselt und in ihren Bann gezogen. Die verschiedenen miteinander verwobenen Handlungsstränge entführen einen tief in die Familiensaga und lassen einen das ein oder andere Geheimnis entdecken. Außerdem bringt die Trilogie eine wunderbare Stimmung mit - genau das richtige für die kalten Wintertage, die sich gerade anbahnen. Eine gute Wahl, um es sich daheim auf dem Sofa gemütlich zu machen und sich von den Wintertöchtern verzaubern zu lassen.

Mignon Kleinbek liebt es zu lesen. Sie liebt es zu schreiben. Und sie liebt ihren wilden Garten und die kleine Terrasse. Und wenn alles zusammentrifft, dann recherchiert und verfasst sie einen Roman nach dem anderen: Immerhin legte die gelernte Erzieherin innerhalb von nur zwei Jahren ihre dreiteilige ‚Forstau’-Saga mit mehr als tausend Seiten vor. Davor hat sie bereits sehr erfolgreich zwei medizinische Ratgeber geschrieben, in denen sie das Leben mit ihrer rheumatischen Erkrankung darstellt. Die Autorin ist verheiratet, Mutter zweier Söhne und lebt im Enzkreis in der Nähe von Pforzheim. Gute Nachrichten für alle Kleinbek-Fans: Ein neues Werk ist bereits kurz vor der Veröffentlichung.

Der pinguletta Verlag ist ein junges Medienhaus aus Keltern bei Pforzheim, 2015 gegründet von der Unternehmerin Silke Boger. Unter dem Motto „BUCHstaben sind unsere Leidenschaft“ verlegt sie packende Regionalkrimis sowie Literatur, die zum Schmökern und Wegträumen einlädt. Neben ihrem eigenen Kurzgeschichten-Band „Mädchenklo“, der ‚Forstau’-Trilogie „Wintertöchter“ von Mignon Kleinbek und dem Seelen-Roadtrip „Frag nach Mario“ von Gerd Schäfer hat sie bereits Krimis von Claudia Konrad und Mara Winter sowie ein Sachbuch von Jens Jüttner herausgegeben. Mit Christopher Tefert begrüßt pinguletta im Jahr 2021 den nächsten Schriftsteller in ihrer Autoren-Familie; sein Fantasy-Roman „Wyn’d’maer“ ist das erste Jugendbuch im Verlagsprogramm.

Erwerben könnt ihr die Trilogie hier auch als einzelne Bände:

„Wintertöchter. Die Gabe.“ (Teil 1)

pinguletta Verlag Taschenbuch ISBN 978-3-9817678-5-8 355 Seiten / 13,90 €

„Wintertöchter. Die Kinder." (Teil 2)

pinguletta Verlag Taschenbuch ISBN 978-3-9817678-9-6 342 Seiten / 13,90 €

„Wintertöchter. Die Frauen.“ (Teil 3)

pinguletta Verlag Taschenbuch ISBN 978-3-948063-05-4 480 Seiten / 17,90 €

Weitere Infos: Produktdetails Klappentext Bilder / Auszüge


Weiter zur nächsten Buchvorstellung
72677
Mignon Kleinbek

Wintertöchter Trilogie

Taschenbuch 08/2021
22 Stück auf Lager
Alle angegeben Preise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer.
Spenden icon

bereits gespendet

75% des Gewinns spendet buch7 - ohne dass Sie mehr zahlen!

So einfach funktioniert es buch7 unterstützen

Immer aktuell informiert

Neuigkeiten von und über das buch7-Team

Newsletter abonnieren Auf Facebook folgen

Aktuelle Themen

aus der Buchwelt für Sie zusammengetragen

Themen anzeigen Bestseller

Empfehlen auch Sie uns weiter

persönlich, digital oder mit buch7-Flyer

Auf Facebook Per WhatsApp Per eMail Kostenlose buch7-Flyer

Die aktuellen buch7-Bestseller:

Mehr Bestseller

Weitere aktuelle Buchvorstellungen:

Alle Buchvorstellungen

Mehr aus den folgenden Bereichen:
Über uns Spendenprojekte Themen

buch7 ist bekannt aus:

Impressum Datenschutz Hilfe / FAQ